„Wir brauchen kein Geld um zu feiern“ – The Subways rocken die Festung bei den Telekom Street Gigs in Koblenz

  • The Subways präsentieren ihr neues Album „Money And Celebrity“ exklusiv bei den Telekom Street Gigs
  • Tickets für den Street Gig am 15. September 2011 in der alten Festung Fort Asterstein in Koblenz und alle Infos unter www.telekom-streetgigs.de

Am 15. September spielen die Telekom Street Gigs vor historischer Kulisse. In den Ruinen des Fort Asterstein, wo einst die Preußen Wache schoben, erobern nun die britischen Chartstürmer The Subways die Festung. Noch vor dem offiziellen Auftakt der Deutschlandtour, die am 9. Oktober in Offenbach startet, und exklusiv einen Tag vor dem offiziellen Albumrelease, bringen die Briten das brandneue Album „Money And Celebrity“ nach Koblenz. Mit der neuen Single „We Don`t Need Money To Have A Good Time“ und Hits wie „Rock`n`Roll Queen“ oder „Oh Yeah“ lässt das sympathische Trio die abgerockte Burg mit ihrer energiegeladenen Live-Show in neuem Glanz erstrahlen. Die Tickets für diesen Historienschinken gibt es aber weder für „Money“ noch für „Celebrities“, sondern nur bis zum 8. September exklusiv für die Telekom Street Gigs Community zu gewinnen unter www.telekom-streetgigs.de

The Subways stehen für aufwühlenden, dynamischen und melodiegetränkten Indie-Rock. Charlotte Cooper (Bass), die Brüder Billy Lunn (Gesang, Gitarre) und Josh Morgan (Schlagzeug) kennen sich schon seit ihrer Kindheit. The Subways erspielen sich seit 2003 im Eiltempo eine stetig wachsende Fangemeinde. Ihr Debütalbum „Young for Eternity“ (2005) sowie die ersten Single-Auskopplungen „Rock`n`Roll Queen“ und „Oh Yeah“ stürmen Charts und Fanherzen gleichermaßen. Auch in der Festival-Liga mischen sie ganz oben mit. Beim diesjährigen Southside Festival stehen sie zeitgleich mit den Foo Fighters On Stage und dennoch stehen abertausende Fans feiernd vor ihrer Bühne. Foo Fighters-Chef Dave Grohl soll sogar gesagt haben: „Wir spielen gleichzeitig mit The Subways? Verdammt, ich wollte die doch sehen!“ „Money And Celebrity“ ist musikalisch grooviger, bleibt aber rotzfrech und wirkt textlich kritischer als die beiden Vorgänger. Eine Liebeserklärung an die deutschen Fans gibt es dann auch noch oben drauf: Ihre erste Singleauskopplung „We Don`t Need Money To Have A Good Time“ ist auf der deutschen Albumversion als Bonus-Track mit deutschem Chorus enthalten. Schon bei den Geschwisterfestivals Southside und Hurricane, welche die Telekom als Sponsor unterstützt, tönte es aus allen Kehlen „Wir brauchen kein Geld um zu feiern“. Noch nie hat eine Textzeile besser zu den Street Gigs gepasst. Denn am 15. September rocken The Subways die Festung des Koblenzer Fort Asterstein und die Fans können bei dieser Party ganz beruhigt die Geldbörse in der Hose lassen.

Direkt nach dem Street Gig mit The Subways kann zu Hause von der Couch aus weiter gefeiert werden. Am 15. September zeigt ProSieben ein „Best-Of Telekom Street Gigs“ mit den absoluten Highlights aus 30 vergangenen Gigs, die schon Billy Talent oder Deichkind haben rocken sehen. Am 6. Oktober läuft, wie alle Street Gigs Kenner wissen, der The Subways Gig ebenfalls auf ProSieben. Als Goodie für alle Fans gibt es erstmalig direkt am Tag nach der TV-Ausstrahlung eine Live-EP mit einem Konzertmitschnitt zum Download auf www.telekom-streetgigs.de.

Die besten Bands, wo sie keiner erwartet! Rund 32.000 begeisterte Fans besuchten die Street Gigs seit 2007. 2011 geht die einzigartigste Konzertreihe Deutschlands in ihr fünftes Eventjahr und blickt auf topangesagte Bands an den außergewöhnlichsten Schauplätzen zurück: Ob Fettes Brot im ehemaligen Berliner DDR-Funkhaus, Jamie Cullum in der BSAG Zentralwerkstatt in Bremen, Phoenix auf dem Parkdeck der Koelnmesse oder zuletzt White Lies im Braunschweiger Gut Steinhof – die Telekom Street Gigs machten und machen es möglich!

Zusätzliche Informationen finden Sie unter www.telekom-streetgigs.de/presse .


Über Telekom Street Gigs

Die besten Bands, wie sie keiner erwartet – mehr als 65.000 begeisterte Zuschauer, zehn Jahre Konzert-Historie, über 50 Gigs und immer wieder dieser eine große Moment. Die Telekom Street Gigs stehen für Live-Musik der besonderen Art: Egal ob ausgefallene Locations wie eine Bodensee-Fähre oder ein Steinbruch, egal ob Newcomer oder Legende, die Street Gigs bringen seit 2007 nur die angesagtesten Acts auf die Bühnen der Republik.

Mit einer stetig wachsenden Online-Community, interaktiven Fan-Aktionen, starken TV-Partnern, exklusiven Livestreams und einer perfekten Social Media-Integration transportieren die Street Gigs ihre Events auf sämtliche mediale Kanäle. Bands wie Die Fantastischen Vier, Casper, Fettes Brot, Linkin Park, Deichkind, Placebo, CRO, Clueso, Ed Sheeran, Adel Tawil und Coldplay gaben sich im Rahmen der Reihe schon die Ehre.

Weitere Pressemitteilungen von Telekom Street Gigs

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie uns.

Newsletter-Anmeldung

Bleibe auf dem Laufenden mit dem Kruger Newsletter