Erster VMA-Live-Act steht fest: Lady Gaga stürmt die Bühne der ‘MTV VIDEO MUSIC AWARDS’ 2013

  • Live im Brooklyn Barclay am 25. August
  • VIVA überträgt die Show am 26. August ab 21:15 Uhr
  • Lady Gaga performt erstmals eine Single aus ihrem mit Spannung erwarteten Album ARTPOP 

MTV gibt den ersten Live-Act der ‘MTV VIDEO MUSIC AWARDS‘ 2013 bekannt: Megastar Lady Gaga erobert bei den ‘MTV VIDEO MUSIC AWARDS‘ 2013 mit einer absoluten Weltpremiere die Bühne. Im Brooklyn Barclay wird die Singer-Songwriterin zum ersten Mal einen Song aus ihrem noch unveröffentlichten neuen Studioalbum ARTPOP vorstellen. Weitere Live-Acts der Show werden in Kürze bekannt gegeben.

Mit legendären Performances, wie ihrer kraftvoll-blutigen Interpretation von „Paparazzi“ oder der geschlechterumkehrenden, adrenalingeladenen Version von „You and I“, hat Lady Gaga bereits einige Meilensteine in der Geschichte der VMA-Live-Auftritte der vergangenen Jahre gesetzt. Mit der Live-Performance der ersten Single ihres neuen Albums wird sie diese Erfolgsserie ganz sicher auch in diesem Jahr fortsetzen können.

In den USA erscheint ARTPOP am 19. August, in Deutschland ist die Veröffentlichung für Ende des Jahres geplant.

Als eine der bekanntesten und innovativsten Künstlerinnen ihrer Generation hat sich Lady Gaga in der Historie der ‘MTV VIDEO MUSIC AWARDS‘ einen festen Platz erobert. Bereits 13 der begehrten Moonman-Trophäen gingen seit 2009 an die Pop-Diva, darunter „Best New Artist”, „Video of the Year” für ihren Hit „Bad Romance” sowie „Best Video with a Message” für „Born This Way.”

Die diesjährige Nominiertenliste führen Justin Timberlake and Macklemore & Ryan Lewis mit jeweils sechs Nominierungen an. Für seinen Song „Mirrors“ erhält Justin Timberlake dabei Nominierungen in den Kategorien „Video of the Year”, „Best Male Video”, „Best Pop Video” und „Best Editing“. Sein Feature mit Jay-Z „Suit & Tie“ hat Chancen in den Kategorien „Best Pop Video“ sowie „Best Direction“ ausgezeichnet zu werden. In den vorherigen Jahren konnte er sich bereits über sieben Awards freuen, darunter in der Kategorie „Best Pop Video“ für „Cry Me A River“.

Erstmalig nominiert sind dagegen Macklemore & Ryan Lewis. Erst kürzlich noch bei den ‘MTV Movie Awards‘ und ‘mtvU Woodie Awards‘ zu sehen, erhalten sie für ihren Riesenerfolg „Thrift Shop“ eine Nominierung für „Video of the year“. Vier weitere folgen für „Can’t Hold Us Down” featuring Ray Dalton, darunter „Best Hip Hop Video”, „Best Cinematography”, „Best Direction” and „Best Editing”. Mit ihrem Song „Same Love”, der in der Kategorie „Best Video with a Social Message” nominiert ist, ziehen sie in der Gesamtnominierung mit Justin Timberlake gleichauf.

Auch Bruno Mars setzt seinen Erfolgskurs mit gleich vier Nominierungen fort. Mit „Locked Out Of Heaven“ kann er auf einen Sieg in den Kategorien „Video of the Year”, „Best Pop Video” und „Best Male Video” hoffen. In der Kategorie „Best Choreography“ hat er mit seinem smoothen Sommer-Groove „Treasure“ gute Chancen.

Jeweils drei Nominierungen verzeichnen dagegen P!nk, Robin Thicke, Miley Cyrus und Thirty Seconds to Mars. P!nk’s eindrucksvolles „Just Give Me A Reason“, ein Feature mit Nate Ruess, sammelte mehrfache Nominierungen in den Kategorien „Best Female Video”, „Best Collaboration” und „Best Editing”. Die wohl aufreizendste Nominierung stammt von Robin Thicke feat T.I. und Pharell für „Blurred Lines“ in den Kategorien „Video of the Year”, „Best Male Video”, sowie „Best Collaboration.”

Während Miley Cyrus mit „We Can’t Stop” in den Kategorien „Best Female Video”, „Best Pop Video” und „Best Editing” nominiert ist, gehen Thirty Seconds To Mars mit „Up In The Air” für einen VMA in den Kategorien „Best Rock Video”, „Best Art Direction” und „BestCinematography“ ins Rennen.

Weitere nennenswerte und mehrfach Nominierte Künstler aus der Welt des Pop, Hip-Hop, EDM, R&B und Rock sind nicht nur bereits VMA-bekannte Gesichter wie Taylor Swift, Drake, fun., Calvin Harris, und die Yeah Yeah Yeahs. Auch die Erstnominierten Kendrick Lamar, Lana Del Rey, The Weekend und Capital Cities können bei den diesjährigen ‘MTV VIDEO MUSIC AWARDS‘ auf den Sieg hoffen.

Ganz besonders freuen können sich die Gewinner über den Erhalt der diesjährigen Auszeichnung. Die traditionell verliehene Moonman-Trophäe wurde vom renommierten, aus Brooklyn stammenden Künstler KAWS exklusiv neu designed.

Sendetermine der MTV VIDEO MUSIC AWARDS 2013 bei VIVA:

Montag, 26. August 21:15 Uhr Vorberichterstattung, 22:15 Uhr Übertragung der Live-Show

Wenn Sie weitere Informationen oder Bildmaterial benötigen, wenden Sie sich bitte an:

Kruger Media GmbH – Public Relations & Brand Communication

Torstraße 171 | 10115 Berlin | Germany

Telefon: +49-30-3064548-0 | Fax: +49-30-3064548-99

MTV@kruger-media.de


Über MTV

MTV steht für Musik, internationale Erfolgsformate und ist Trendsetter im Bereich digitale Unterhaltung. MTV spielt in seinem Programm dem Zeitgeist entsprechend angesagte und populäre Künstler. Außerdem ist die Förderung von talentierten Newcomern ein wichtiger Programmbestandteil. MTV lanciert bis zu 40 neue Showformate pro Jahr. Internationale Shows wie die Teenie-Serie ‚Awkward‘, die Dating-Show ‚Are You The One?‘, Klassiker wie ‚Jackass‘ oder Reality-Shows wie ‚Geordie Shore‘ und ‚Snooki & JWoww‘ unterhalten, polarisieren, provozieren und begeistern das Publikum. MTV ist Host großer Events mit internationalem Starflair: Die MTV VMAs, die MTV Movie Awards oder die MTV EMAs bringen Glamour und Rock’n‘ Roll auf den Bildschirm.

Weitere Pressemitteilungen von MTV

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie uns.

Newsletter-Anmeldung

Bleibe auf dem Laufenden mit dem Kruger Newsletter