Deutscher Klassikmarkt wächst im Jubiläumsjahr des ECHO Klassik um mehr als 10 Prozent

Gute Nachrichten im Jubiläumsjahr des ECHO Klassik: Während die Klassiksparte in Deutschland in den letzten Jahren immer wieder Umsatzeinbußen hinnehmen musste, konnte im ersten Halbjahr 2013 mit einem Anstieg um 10,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum erstmals wieder ein deutliches Umsatzplus verzeichnet werden. Dies teilte der Bundesverband Musikindustrie (BVMI) heute anlässlich der Bekanntgabe der Moderatoren und auftretenden Künstler der 20. Verleihung des ECHO Klassik mit.

Wie das ZDF, der Medienpartner des ECHO Klassik, heute bekannt gab, wird auch in diesem Jahr das Moderatorenduo Nina Eichinger und Rolando Villazón durch die Veranstaltung im Konzerthaus Berlin führen. Von den Preisträgern des ECHO Klassik 2013 werden unter anderem Jonas Kaufmann, Elīna Garanča, Sol Gabetta und Daniel Hope & Max Richter, Julia Lezhneva, Alexander Krichel und Andreas Martin Hofmeir in der Gala auftreten. Es spielt das Konzerthausorchester unter der Leitung von Omer Meir Wellber. Weitere Informationen zur Sendung finden Sie in der offiziellen Pressemitteilung des ZDF.

Dr. Florian Drücke, Geschäftsführer des BVMI: „Wir freuen uns sehr, gerade im Jubiläumsjahr des ECHO Klassik wieder positive Zeichen aus dem Klassikmarkt vermelden zu können. Hier zeigt sich, dass die Klassik neben ihrer kulturellen Bedeutung auch wirtschaftlich in der Musikbranche ganz weit oben mitspielt. Mit einem Anteil digitaler Musikverkäufe der nach wie vor unter der Fünfprozenthürde liegt, befindet sich die Klassik zugleich noch am Anfang des digitalen Wandels – ein Wandel, der neben zahlreichen Herausforderungen auch die Chance mit sich bringt, neue Zielgruppen für die Klassik zu gewinnen.“

Eine Übersicht aller Preisträger des diesjährigen ECHO Klassik finden Sie auf der offiziellen ECHO Klassik-Website http://www.echoklassik.de/.

 

ECHO Klassik 2013 – Auf einen Blick

Termin:
6. Oktober 2013

Ort:
Konzerthaus Berlin, Gendarmenmarkt, 10117 Berlin

Medienpartner:
ZDF

TV-Ausstrahlung:
6. Oktober 2013, 22:00 Uhr im ZDF

Moderation:
Nina Eichinger und Rolando Villazón

Auftretende Künstler:
Daniel Hope & Max Richter, Sol Gabetta, Elīna Garanča, Andreas Martin Hofmeir, Jonas Kaufmann, Alexander Krichel, Julia Lezhneva, u.a.

Orchester:
Konzerthausorchester Berlin, musikalische Leitung: Omer Meir Wellber

Offizielle Partner:
Hapag-Lloyd Kreuzfahrten, Volkswagen/Die Gläserne Manufaktur von Volkswagen

Medienkooperationspartner:
Klassik  Radio

Tickets:
Informationen zum Kartenvorverkauf folgen in Kürze

Online:
http://www.echoklassik.de/

www.youtube.com/echomusikpreis

www.facebook.com/echo.klassik

 

Hintergrundinformationen zum ECHO Klassik

Der ECHO Klassik gehört zu den etablierten und bekanntesten Musikawards der Welt und wird seit 1994 vergeben. Die Deutsche Phono-Akademie – das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie e. V. – ehrt damit jährlich herausragende und erfolgreiche Leistungen nationaler und internationaler Künstler. Ein wesentliches Ziel des ECHO Klassik ist, nicht nur Weltstars wie Anna Netrebko, José Carreras, Philippe Jaroussky oder Daniel Barenboim für ihre musikalischen Leistungen auszuzeichnen, sondern auch herausragende junge Talente mit der Auszeichnung zu fördern. Weitere Informationen: www.echoklassik.de


20. Verleihung des ECHO Klassik

Der ECHO Klassik wird in diesem Jahr zum 20. Mal verliehen. Seine Premiere fand 1994 in der Kölner
„Flora“ statt: Unter den damaligen Preisträgern waren Künstler wie Anne-Sophie Mutter, Cecilia Bartoli und Sir Simon Rattle. 1996 wurde die Verleihung des ECHO Klassik erstmals im ZDF ausgestrahlt und ist seitdem fester Bestandteil im Programm des Senders. Die 20. Verleihung des ECHO Klassik findet am 6. Oktober im Konzerthaus Berlin statt. Eine Übersicht aller bisherigen ECHO Klassik-Preisträger ist im ECHO Klassik-Archiv auf
www.echoklassik.de zu finden.


Über ECHO

Der ECHO gehört zu den etablierten und bekanntesten Musikawards der Welt. Die Deutsche Phono-Akademie – das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. – ehrt damit jährlich herausragende und erfolgreiche Leistungen nationaler und internationaler Künstler. Angesichts der musikalischen Entwicklung des Jazz hat sich der Bundesverband Musikindustrie e. V. im Jahr 2010 dazu entschieden, den Jazz mit einer eigenen Preisgala zu würdigen.

Der ECHO Jazz wird von einer Jury vergeben, die ihr Urteil sowohl nach künstlerischer Qualität als auch nach Publikumserfolg fällt. Die Vergabe des ECHO Jazz spiegelt damit nicht nur die Meinung von Kritikern wider, sondern auch die Wertschätzung durch Musikkäufer. Ermittelt werden die ECHO Jazz-Preisträger von einer zwölfköpfigen Jury, die sich aus anerkannten Branchenexperten zusammensetzt.

Der ECHO Klassik gehört zu den bekanntesten Musikawards der Welt und wird seit 1994 vergeben. Die Deutsche Phono-Akademie, das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie e. V., ehrt damit jährlich herausragende und erfolgreiche Leistungen nationaler und internationaler Künstler. Ein wesentliches Ziel des ECHO Klassik ist, nicht nur Weltstars wie Anna Netrebko, José Carreras, Philippe Jaroussky oder Daniel Barenboim für ihre musikalischen Leistungen auszuzeichnen, sondern auch herausragende junge Talente mit der Auszeichnung zu fördern.

Unser Job:

  • PR / Medienmanagement
  • Kommunikationsstrategie
  • Ausbau Mediareichweite
  • PR für die großen Konzerthäuser „Semper Oper“ in Dresden und dem „Konzerthaus“ in Berlin
  • Red Carpet und Photo Calls
  • 500 Millionen Kontakte pro Jahr

Weitere Pressemitteilungen von ECHO

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie uns.

Newsletter-Anmeldung

Bleibe auf dem Laufenden mit dem Kruger Newsletter