BVMI: ECHO Jazz 2012 – Jasmin Tabatabai, Götz Alsmann und das Tingvall Trio sind live dabei

  • ECHO Jazz 2012 am Sonntag, 3. Juni in Dresden
  • Voting über Live-Act und Jazz-Label des Jahres auf www.jazzthing.de
  • Karten für die Veranstaltung sind ab sofort erhältlich

 

Für die Verleihung des ECHO Jazz 2012 am 3. Juni gab die Deutsche Phono-Akademie, das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie e. V., heute die ersten auftretenden Künstler bekannt. In der Gläsernen Manufaktur von Volkswagen in Dresden werden Jasmin Tabatabai, Götz Alsmann und das Tingvall Trio auftreten und ihren Preis persönlich entgegennehmen. Auf der Website www.jazzthing.de kann ab heute über die Preisträger in den Kategorien „Live-Act des Jahres“ und „Jazz-Label des Jahres“ abgestimmt werden. Karten für die Verleihung des ECHO Jazz sind unter info@puls48.com oder 0700-05 67 89 10 erhältlich.

 

Auftretende Künstler

Jasmin Tabatabai stellt ein Stück aus ihrem Album „Eine Frau“, produziert vom Schweizer David Klein, vor. Die deutsch-iranische Schauspielerin, die als Chanson- und Jazz-Performerin beeindruckt, erhält den Preis „Sängerin des Jahres national“. Götz Alsmann präsentiert in Dresden seine Hommage an den französischen Chanson. Für das Album „In Paris“ erhält der Entertainer und Musiker den ECHO Jazz als „Sänger des Jahres national“. Das Tingvall Trio wird als „Ensemble des Jahres national“ für das Album „Vägen“ geehrt. Das Trio bestehend aus Martin Tingvall, Omar Rodriguez Calvo und Jürgen Spiegel steht für ausgefeilte Melodien und eingängigen Instrumental-Jazz.

 

Online-Voting

Im Zeitraum vom 3. bis zum 24. Mai können Jazzfans unter www.jazzthing.de für den „Live-Act des Jahres“ sowie das „Jazz-Label des Jahres“ abstimmen. Die Gewinner werden in den Tagen vor der Veranstaltung bekannt gegeben.

 

Tickets

Karten für den ECHO Jazz 2012 können zum Preis von 29,00 Euro pro Person per E-Mail an info@puls48.com oder telefonisch unter der Nummer 0700-05 67 89 10 bestellt werden. Studenten zahlen einen ermäßigten Preis von 19,00 Euro pro Person.

 

Weitere Informationen sowie die komplette Preisträgerliste finden Sie unter: www.echojazz.de.


Über ECHO

Der ECHO gehört zu den etablierten und bekanntesten Musikawards der Welt. Die Deutsche Phono-Akademie – das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. – ehrt damit jährlich herausragende und erfolgreiche Leistungen nationaler und internationaler Künstler. Angesichts der musikalischen Entwicklung des Jazz hat sich der Bundesverband Musikindustrie e. V. im Jahr 2010 dazu entschieden, den Jazz mit einer eigenen Preisgala zu würdigen.

Der ECHO Jazz wird von einer Jury vergeben, die ihr Urteil sowohl nach künstlerischer Qualität als auch nach Publikumserfolg fällt. Die Vergabe des ECHO Jazz spiegelt damit nicht nur die Meinung von Kritikern wider, sondern auch die Wertschätzung durch Musikkäufer. Ermittelt werden die ECHO Jazz-Preisträger von einer zwölfköpfigen Jury, die sich aus anerkannten Branchenexperten zusammensetzt.

Der ECHO Klassik gehört zu den bekanntesten Musikawards der Welt und wird seit 1994 vergeben. Die Deutsche Phono-Akademie, das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie e. V., ehrt damit jährlich herausragende und erfolgreiche Leistungen nationaler und internationaler Künstler. Ein wesentliches Ziel des ECHO Klassik ist, nicht nur Weltstars wie Anna Netrebko, José Carreras, Philippe Jaroussky oder Daniel Barenboim für ihre musikalischen Leistungen auszuzeichnen, sondern auch herausragende junge Talente mit der Auszeichnung zu fördern.

Unser Job:

  • PR / Medienmanagement
  • Kommunikationsstrategie
  • Ausbau Mediareichweite
  • PR für die großen Konzerthäuser „Semper Oper“ in Dresden und dem „Konzerthaus“ in Berlin
  • Red Carpet und Photo Calls
  • 500 Millionen Kontakte pro Jahr

Weitere Pressemitteilungen von ECHO

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie uns.

Newsletter-Anmeldung

Bleibe auf dem Laufenden mit dem Kruger Newsletter