Jonas Kaufmann gewinnt seinen zweiten ECHO Klassik und singt Verdi-Arien

  • ECHO Klassik Auszeichnung als „Sänger des Jahres“
  • „The Verdi Album“ des deutschen Star-Tenors Jonas Kaufmann erscheint am 13. September
  • Eine der wichtigsten Veröffentlichungen zum 200. Geburtstag von Giuseppe Verdi
  • Erstes Album bei Sony Classical

Bei Jonas Kaufmann läuft es derzeit rund: Am vergangenen Freitag sang er die Nationalhymne zur Saisoneröffnung des FC Bayern vor einem Millionen TV-Publikum in der Allianz Arena. Am 13. August kam die Verkündung, dass Kaufmann seinen zweiten ECHO Klassik erhält und als „Sänger des Jahres“ ausgezeichnet wird. Am selben Abend sang er vor ausverkauftem Publikum die Premiere des „Don Carlo“ von Giuseppe Verdi bei den Salzburger Festspielen. Die Aufzeichnung der Aufführung wird am Freitag, den 16. August um 20:15 Uhr auf arte ausgestrahlt.

Die Musikwelt feiert Anfang Oktober den 200. Geburtstag von Giuseppe Verdi. Eine der wichtigsten Neuheuten zum Jubiläum erscheint am 13. September bei Sony Classical: der deutsche Tenor Jonas Kaufmann singt Verdi-Arien. Mit der Musik des großen Opernkomponisten gelang Jonas Kaufmann schon 2006 der Durchbruch zur absoluten Weltspitze: in La traviata an der berühmten Metropolitan Opera in New York. Und natürlich steht auch das Verdi-Jahr bei Jonas Kaufmann ganz im Zeichen des Italieners:  Drei Produktionen von Don Carlo (in London, München und bei den Salzburger Festspielen), zwei Rollen-Debüts in Verdi-Opern (Il trovatore und La forza del destino an der Bayerischen Staatsoper in München) und seine neue CD „The Verdi Album“, das zugleich sein erstes Recital für Sony Classical ist.

„The Verdi Album“ enthält 13 fantastische Verdi-Arien; elf davon hat Kaufmann eigens für diese Aufnahme einstudiert. Auf der CD ist unter anderem das weltberühmte „La donna é mobile “ zu hören, welches sicher jeder aus der Pizza-Werbung kennt, weitere Verdi-Klassiker aber auch selten gehörte Arien.

Jonas Kaufmann ist „der begehrteste Tenor der Welt“ (Die Welt) und geradezu prädestiniert, um Verdi zu singen. In seiner baritonal-dunklen Stimme – die zugleich männlich und zart ist – klingt eine ihm eigene „Italianatà“ durch.  Zugleich könnte er optisch durchaus als Italiener durchgehen und stammt aus München, der italienischsten Stadt Deutschlands. Der gutaussehende Heldentenor und passionierte Kaffeetrinker liebt die italienische Lebensart. Für Jonas Kaufmann ist Giuseppe Verdi ein „Mann des Volkes“, dessen Musik „fast folkloristisch wirkt und  das Italienische so wunderbar repräsentiert.“

Jonas Kaufmann besticht durch seine Kraft, sein Charisma und seine Präsenz. Die Presse beschreibt ihn als einen Tenor, „der seine Figuren mit Testosteron sättigt“, dessen Gesang dem Hörer „den Puls in die Höhe treibt“ (DIE ZEIT). Der ECHO Klassik-Preisträger (Sänger des Jahres 2010) und kürzlich mit dem Titel „Bayerischer Kammersänger“ ausgezeichnete Kaufmann besticht gleichermaßen  durch seine außerordentliche Musikalität und ein volles, beseeltes Pianissimo, um das ihn viele Kollegen beneiden: Ganz einfach der italienischste Sänger, den wir haben.

 

Ausgewählte Termine von Jonas Kaufmann

16.08.2013
Salzburg, Großes Festspielhaus (Verdi, Don Carlo)

19.08.2013
Salzburg, Großes Festspielhaus (Verdi, Don Carlo)

22.08.2013
Salzburg, Großes Festspielhaus (Verdi, Don Carlo)

25.08.2013
Salzburg, Großes Festspielhaus (Verdi, Don Carlo)

28.08.2013
Salzburg, Großes Festspielhaus (Verdi, Don Carlo)

05.10.2013
Wien, Staatsoper (Puccini, La fanciulla del west)

08.10.2013
Wien, Staatsoper Puccini, (La fanciulla del west)

11.10.2013
Wien, Staatsoper (Puccini, La fanciulla del west)

14.10.2013
Wien, Staatsoper (Puccini, La fanciulla del west)

17.10.2013
Wien, Staatsoper (Puccini, La fanciulla del west)

09.11.2013
München, Bayerische Staatsoper (Verdi, Il Trovatore)

12.11.2013
München, Bayerische Staatsoper (Verdi, Il Trovatore)

16.11.2013
München, Bayerische Staatsoper (Verdi, Il Trovatore)

17.11.2013
München, Nationaltheater (50 Jahre Wiedereröffnung Nationaltheater)

20.11.2013
München, Bayerische Staatsoper (Verdi, Il Trovatore)

22.12.2013
München, Bayerische Staatsoper (Verdi, La forza del destino)

25.12.2013
München, Bayerische Staatsoper (Verdi, La forza del destino)

28.12.2013
München, Bayerische Staatsoper (Verdi, La forza del destino)

02.01.2014
München, Bayerische Staatsoper (Verdi, La forza del destino)

05.01.2014
München, Bayerische Staatsoper (Verdi, La forza del destino)

08.01.2014
München, Bayerische Staatsoper (Verdi, La forza del destino)

11.01.2014
München, Bayerische Staatsoper (Verdi, La forza del destino)

 

TV-Termine von Jonas Kaufmann

„Don Carlo“ von den Salzburger Festspielen“
Freitag, 16. August, 20:15 Uhr auf arte

Die Salzburger Festspiele feiern den 200. Geburtstag Giuseppe Verdis, und ARTE zeigt Peter Steins Neuinszenierung von ‚Don Carlo‘ in einer Starbesetzung: Jonas Kaufmann in der Titelrolle, Matti Salminen als Filippo II., Anja Harteros als Elisabetta und Thomas Hampson als Rodrigo.

„Jonas Kaufmann – Mein Verdi“
Samstag, 21. September, 22:35 Uhr auf 3sat

Anlässlich des 200. Geburtstages von Giuseppe Verdi setzt sich Jonas Kaufmann mit der Musiksprache des Komponisten auseinander.

Jonas Kaufmann ist aktuell nicht nur einer der besten, er ist auch einer der populärsten Tenöre weltweit. Dieses Jahr widmet er sich musikalisch besonders den beiden Jubilaren Richard Wagner und Giuseppe Verdi. Mit dem „Parsifal“ feierte Kaufmann an der New Yorker Metropolitan Opera einen triumphalen Erfolg. Die gleichzeitige Kinoübertragung brachte ihm weltweit ein Publikum in der Größenordnung wie sie nur Hollywood-Stars erleben.

Seine musikalische Aufmerksamkeit richtet Jonas Kaufmann in diesem Jahr auf den Jubilar Giuseppe Verdi. Im Jubiläumsjahr werden seine Verdi-Interpretation und seine Gedanken zu Verdis Werk den Meister des italienischen Musikdramas in einem unverwechselbaren Licht erscheinen lassen.


Über ECHO

Der ECHO gehört zu den etablierten und bekanntesten Musikawards der Welt. Die Deutsche Phono-Akademie – das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. – ehrt damit jährlich herausragende und erfolgreiche Leistungen nationaler und internationaler Künstler. Angesichts der musikalischen Entwicklung des Jazz hat sich der Bundesverband Musikindustrie e. V. im Jahr 2010 dazu entschieden, den Jazz mit einer eigenen Preisgala zu würdigen.

Der ECHO Jazz wird von einer Jury vergeben, die ihr Urteil sowohl nach künstlerischer Qualität als auch nach Publikumserfolg fällt. Die Vergabe des ECHO Jazz spiegelt damit nicht nur die Meinung von Kritikern wider, sondern auch die Wertschätzung durch Musikkäufer. Ermittelt werden die ECHO Jazz-Preisträger von einer zwölfköpfigen Jury, die sich aus anerkannten Branchenexperten zusammensetzt.

Der ECHO Klassik gehört zu den bekanntesten Musikawards der Welt und wird seit 1994 vergeben. Die Deutsche Phono-Akademie, das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie e. V., ehrt damit jährlich herausragende und erfolgreiche Leistungen nationaler und internationaler Künstler. Ein wesentliches Ziel des ECHO Klassik ist, nicht nur Weltstars wie Anna Netrebko, José Carreras, Philippe Jaroussky oder Daniel Barenboim für ihre musikalischen Leistungen auszuzeichnen, sondern auch herausragende junge Talente mit der Auszeichnung zu fördern.

Unser Job:

  • PR / Medienmanagement
  • Kommunikationsstrategie
  • Ausbau Mediareichweite
  • PR für die großen Konzerthäuser „Semper Oper“ in Dresden und dem „Konzerthaus“ in Berlin
  • Red Carpet und Photo Calls
  • 500 Millionen Kontakte pro Jahr

Weitere Pressemitteilungen von ECHO

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie uns.

Newsletter-Anmeldung

Bleibe auf dem Laufenden mit dem Kruger Newsletter