Preisträger des ECHO Klassik 2012 stehen fest

  • Renée Fleming, Klaus Florian Vogt, Alison Balsom und Isabelle Faust ausgezeichnet
  • ECHO Klassik-Gala am 14. Oktober 2012 im Konzerthaus Berlin
  • Weitere Informationen unter www.echoklassik.de

Berlin, 10. Juli 2012 – Die Deutsche Phono-Akademie, das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie e. V., gibt heute die Preisträger des ECHO Klassik 2012 bekannt. Zu den ausgezeichneten Künstlern zählen unter anderem Anne-Sophie Mutter, Joshua Bell und Martha Argerich. Die feierliche Preisübergabe findet am 14. Oktober 2012 im Konzerthaus Berlin statt, das ZDF überträgt die Gala am selben Abend ab 22:00 Uhr.

Die Sopranistin Renée Fleming wird als „Sängerin des Jahres“ ausgezeichnet, „Sänger des Jahres“ ist der Tenor Klaus Florian Vogt. Als „Instrumentalisten des Jahres“ werden unter anderem Alison Balsom (Trompete), Rudolf Buchbinder (Klavier) und Isabelle Faust (Violine) ausgezeichnet. Weitere Preisträger sind Riccardo Chailly (Dirigent des Jahres), Jonas Kaufmann und Claudio Abbado (Operneinspielung des Jahres, 19. Jahrhundert) sowie die Berliner Philharmoniker und Sir Simon Rattle (Sinfonische Einspielung des Jahres, 20./21. Jahrhundert). Den „Klassik-ohne-Grenzen-Preis“ erhalten in diesem Jahr Tori Amos, Erwin Schrott und das Pera Ensemble mit Valer Barner-Sabadus. Gewinner in der Kategorie „Nachwuchskünstler“ sind die Sopranistin Anna Prohaska, die Pianistin Khatia Buniatishvili, der Gitarrist Miloš Karadaglic, der Cellist Julian Steckel und der Dirigent Vasily Petrenko. Die Preisträger der Kategorien „Bestseller des Jahres“ und „Lebenswerk“ werden in den nächsten Wochen bekannt gegeben.

70 Labels haben in diesem Jahr rund 340 Werke ihrer Künstler ins Rennen um einen ECHO Klassik geschickt und mit diesen die Einreichungsvoraussetzungen erfüllt. Nach der vierwöchigen Bewerbungsphase bewertete die ECHO Klassik-Jury, die sich aus verschiedenen Branchenexperten zusammensetzt, die eingereichten Produkte und wählte daraus die rund 60 Preisträger in 21 Kategorien aus.

Voraussetzung für die Nominierung zum ECHO Klassik war die Veröffentlichung eines Albums im Zeitraum zwischen dem 1. Januar 2011 und dem 31. März 2012 und mindestens zwei herausragende Rezensionen von fachkundigen Musikjournalisten. Eine Übersicht aller Preisträger finden Sie in der Preisträgerliste und auf der ECHO Klassik-Website www.echoklassik.de.

Dr. Florian Drücke, Geschäftsführer des Bundesverbandes Musikindustrie e. V., kommentiert: „Wir gratulieren allen Preisträgern des ECHO Klassik 2012! Die Jury hatte auch in diesem Jahr keine leichte Aufgabe, aus den zahlreichen, sehr anspruchsvollen Einreichungen die Preisträger zu ermitteln. Das Ergebnis zeigt einmal mehr die Vielfalt nationaler und internationaler Künstler, Ensembles und Talente sowie auch das große Spektrum der Klassikproduktionen, das weit über die Grenzen des eigenen Genres hinausreicht. Wir freuen uns sehr, zusammen mit dem ZDF auch in diesem Jahr eine Auswahl der diesjährigen Preisträger im Rahmen einer TV-Galaveranstaltung präsentieren zu können. Darüber hinaus laden wir Sie herzlich ein, auch alle weiteren ausgezeichneten Künstler, die wir Ihnen in den kommenden Wochen noch näher vorstellen werden, kennenzulernen – und dabei hoffentlich auch die eine oder andere Neuentdeckung zu machen.“


Über ECHO

Der ECHO gehört zu den etablierten und bekanntesten Musikawards der Welt. Die Deutsche Phono-Akademie – das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie e.V. – ehrt damit jährlich herausragende und erfolgreiche Leistungen nationaler und internationaler Künstler. Angesichts der musikalischen Entwicklung des Jazz hat sich der Bundesverband Musikindustrie e. V. im Jahr 2010 dazu entschieden, den Jazz mit einer eigenen Preisgala zu würdigen.

Der ECHO Jazz wird von einer Jury vergeben, die ihr Urteil sowohl nach künstlerischer Qualität als auch nach Publikumserfolg fällt. Die Vergabe des ECHO Jazz spiegelt damit nicht nur die Meinung von Kritikern wider, sondern auch die Wertschätzung durch Musikkäufer. Ermittelt werden die ECHO Jazz-Preisträger von einer zwölfköpfigen Jury, die sich aus anerkannten Branchenexperten zusammensetzt.

Der ECHO Klassik gehört zu den bekanntesten Musikawards der Welt und wird seit 1994 vergeben. Die Deutsche Phono-Akademie, das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie e. V., ehrt damit jährlich herausragende und erfolgreiche Leistungen nationaler und internationaler Künstler. Ein wesentliches Ziel des ECHO Klassik ist, nicht nur Weltstars wie Anna Netrebko, José Carreras, Philippe Jaroussky oder Daniel Barenboim für ihre musikalischen Leistungen auszuzeichnen, sondern auch herausragende junge Talente mit der Auszeichnung zu fördern.

Unser Job:

  • PR / Medienmanagement
  • Kommunikationsstrategie
  • Ausbau Mediareichweite
  • PR für die großen Konzerthäuser „Semper Oper“ in Dresden und dem „Konzerthaus“ in Berlin
  • Red Carpet und Photo Calls
  • 500 Millionen Kontakte pro Jahr

Weitere Pressemitteilungen von ECHO

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie uns.

Newsletter-Anmeldung

Bleibe auf dem Laufenden mit dem Kruger Newsletter