musical.ly bekommt neue Funktionen

  • Mit face.ly lässt sich das eigene Gesicht in Echtzeit umfangreich bearbeiten
  •  “Transitioner”-Badge für besonders kreative und engagierte Muser
  •  “Rep”-Badge für offizielle musical.ly Repräsentanten

Berlin, 07. Juni 2017 – Die Entertainment-App musical.ly hat ein umfangreiches Update erhalten. Muser (=musical.ly User) können ab sofort ihr Gesicht innerhalb der App in Echtzeit an verschiedenen Stellen bearbeiten. Unter anderem lässt sich die Größe der Augen, der Nase, der Nasenlöcher und des Kiefers stufenlos anpassen. face.ly nennt sich die neue Funktion. Neben den klassischen Face-Filtern stehen den Musern nun noch umfangreichere Bearbeitungsmöglichkeiten zur Verfügung. Um face.ly zu benutzen, starten Muser die Aufnahme eines neuen musical.lys, klicken anschließend auf den Button “Filter” und dann auf den Button “face.ly”.

Badges zeichnen in der Entertainment-App besonders erfolgreiche Muser in den verschiedenen Kategorien aus. Den neuen Badge “Transitioner” erhalten Muser, die die spezielle ‘Transitioning-Technik’ bei der Aufzeichnung ihrer Videos gekonnt einsetzen. Ein aktuelles Beispiel liefert der Muser Isaiah Howard, der mit seiner Kreation schnell viral ging und sogar ‘Star Wars: Episode 8’-Regisseur Rian Johnson (43) zum Staunen brachte. Den “Rep” Badge bekommen offizielle musical.ly Repräsentanten, die eng mit musical.ly zusammenarbeiten, um die App zu verbessern, auszubauen und nach außen zu tragen.

 

Über live.ly
Durch musical.lys Broadcasting-Plattform live.ly wurde das Unterhaltungsangebot noch umfassender erweitert. Nun haben Muser die Möglichkeit, live zu streamen und sich direkt mit ihrer Community und ihren Freunden zu verbinden. Muser, die sich ein live.ly eines ihrer Freunde anschauen wollen, benötigen dazu lediglich die musical.ly App, da der Livestream in die App integriert ist. Der Länge des Livestreams ist keine Begrenzung gesetzt. Die Muser können ihren Lieblings-Broadcaster in Form von käuflich erworbenen Emoji-Stickern unterstützen. Diese können sich die gesammelte Anzahl an Stickern nach dem Broadcast in reales Geld umwandeln lassen. Auf live.ly wurden zahlreiche Live-Formate etabliert, die perfekt auf die Bedürfnisse der Community abgestimmt sind. So gibt es unter anderem eine Talkshow, regelmäßig stattfindende Wohnzimmerkonzerte, ein Koch- sowie ein Kreativformat, mit ausgefallenen DIY-Ideen. Auf @live.lyTV, musical.lys offiziellem live.ly-Kanal, werden die auf regelmäßiger Basis laufenden live.ly Formate gestreamt. Der neue Musikkanal @live.lyTVmusic  gibt Künstlern einmalig für 24 Stunden die Möglichkeit, der Community die neusten Songs ganz besonders zu präsentieren und ihnen exklusive behind-the-scenes Einblicke zu bescheren. Nur über @livelyTVmusic gibt es Live-Konzerte von internationalen Künstlern in besonderer Atmosphäre zu sehen.


Über musical.ly

Diese App ist von den Smartphones der Teenager nicht mehr wegzudenken. Seit Oktober 2014 sorgt musical.ly für neue Trends und darf sich „am schnellsten wachsende Video-Social-Media-Plattform“ nennen. Die App ermöglicht das Produzieren, Sharen und Entdecken von 15 Sekunden Videos – sogenannten Musicals. Die musical.ly-Community besteht bereits aus über 80 Millionen Musern (=musical.ly User), die es lieben, miteinander zu interagieren und sich durch Videos auszudrücken. Täglich werden weltweit rund 8 Millionen neue Musicals veröffentlicht. Durch Filter und weitere Bearbeitungsmöglichkeiten, wie beispielsweise das Einstellen der Schnelligkeit des Videos unabhängig von der Tonspur, stehen Nutzern eine Vielzahl von Optionen zur Verfügung, ihren eigenen, kreativen Content zu kreieren, bevor sie ihn direkt auf musical.ly posten oder über andere soziale Medien teilen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie uns.

Newsletter-Anmeldung

Bleibe auf dem Laufenden mit dem Kruger Newsletter