Hier spielt die Musik – was Sicherheit und Soundanlage miteinander zu tun haben

Smart-Home-Anwendungen können das Leben in den eigenen vier Wänden nicht nur angenehmer, sondern auch sicherer machen. Wie Sie jetzt auch ihre heimische Soundanlage zum Einbruchschützer machen können, erklären wir Ihnen hier.

Landau, 26. Februar 2020 – Smart-Home – darunter wird eine Vielzahl von Geräten und Systemen zusammengefasst, die die Lebensqualität, Energieeffizienz und Sicherheit im eigenen Zuhause maßgeblich verbessern können. Bei uns Deutschen erfreuen sich diese Lösungen immer größerer Beliebtheit: Wir bilden, im internationalen Vergleich, den drittgrößten Absatzmarkt für Smart-Home-Lösungen. Bei der Auswahl des passenden Anbieters kann man jedoch schnell die Übersicht verlieren. Deshalb werfen wir einen Blick auf die neusten Entwicklungen im Smart-Home-Universum, damit Sie garantiert auf der sicheren Seite bleiben.

Lautsprecher werden clever

Immer mehr Geräte im Haushalt werden smart. Was vor allem auffällt, ist die wachsende Beliebtheit von Sprachassistenten. Über Lautsprecher, sogenannte Smart-Speaker, lassen sich Amazon Alexa, Google Assistant und Co. durch unsere Stimme aktivieren. Das ist im Alltag ziemlich praktisch, besonders wenn wir gerade keine Hand frei haben oder etwas schnell mal nebenbei erledigt werden soll. Unser persönlicher Assistent kann dann, je nach Wunsch, Musik abspielen, beim ratlosen Blick in den Kleiderschrank die Wetteraussichten bekannt geben oder unkompliziert unsere Onlinekäufe tätigen.

Es liegt nah den intelligenten Lautsprecher zu nutzen und dessen Möglichkeiten auszubauen. Einige der verfügbaren Sprachassistenten sind nun mit Smarthome-Lösungen markenfremder Hersteller kompatibel und ermöglichen dadurch beispielsweise nun auch die verbale Aktivierung von Licht und Rollläden. Einige Hersteller gehen sogar noch weiter.

Entertainment und Sicherheit in einem

Der Trend geht zur Konvergenz. Das heißt, immer weniger Geräte, können immer mehr Aufgaben im Haushalt bewältigen. Damit reagieren Hersteller auf die Bedürfnisse ihrer Kunden.  Bereits 58 Prozent der Deutschen erhoffen sich durch die Anwendung von Smarthome-Technik auch mehr Sicherheit im Haus zu erlangen. Dies geht aus einer forsa-Studie hervor. Diesem Bedürfnis begegnet jetzt das Unternehmen LUPUS-Electronics. Mit einer intelligenten Einbindung von Unterhaltungselektronik in das LUPUS-System für Smarthome- und Sicherheitstechnik, erhöhen Nutzer nicht nur die heimische Sicherheit, sondern verringern gleichzeitig die Anzahl der dafür notwendigen technischen Geräte im Haushalt.

Willkommen in der Zukunft

Doch was benötigen wir dafür? Zuerst natürlich einen Lautsprecher, zum Beispiel aus dem SONOS-Sortiment. Hier sind bereits verschiedene Sprachassistenten integriert, die frei ausgewählt werden können. Je nach Präferenz kann über die Lautsprecher mit Amazons Alexa oder dem Google Assistant gesprochen werden.

Ein smarter SONOS-Lautsprecher lässt sich völlig problemlos in das Sicherheitssystem von LUPUS-Electronics einbinden. Die Speaker verwandeln sich, neben ihrer Funktion als Lautsprecher und Sprachassistent, dadurch zu einer hauseigenen Security – Entspannung rund um die Uhr ist damit sicher.

Kinderleichte Einrichtung

Vor der Einrichtung eines solchen Systems muss wirklich niemand zurückschrecken. Der Lautsprecher wird zunächst standardgemäß platziert und gestartet. Nun kann er über die LUPUS-App ganz einfach in das LUPUS-System integriert werden. Sofort lässt sich der Lautsprecher, wie das gesamte restliche Smart Home-System von überall auf der Welt steuern und überwachen. Die damit verbunden Möglichkeiten überzeugen auch den letzten Zweifler.

Die wohl einfachste Anwendungsbeispiel ist das automatisierte Abspielen von Musik. Wer wacht morgens nicht gerne auf und wird von seiner Lieblingsplaylist geweckt oder lässt sich während des abendlichen Dinners die passende vorprogrammierte Musik abspielen?

Der eigentliche Clou ist aber die Verwendung der Lautsprecher als Alarmanlage. Löst eines der verschiedenen Lupus-Sicherheitsprodukte einen Alarm aus, können die Lautsprecher ein individuelles Abschreckungssignal abgeben. Das kann beispielsweise ein lautes Hundebellen sein, wenn ein Einbrecher versucht das Fenster aufzuhebeln, aber auch ein schrilles Alarmsignal, wenn ein Feuer im Haus ausbricht. Ein weiteres Plus in puncto Sicherheit: Die Daten werden bei LUPUS nicht, wie bei anderen Smart-Home-Anbietern üblich, in der Cloud gespeichert, sondern allein auf dem lokalen System. Das bedeutet smarte Sicherheit auf allen Ebenen: vor Einbrüchen, Wasserschäden, Feuer und Datenmissbrauch. Smarthome und Sicherheit in einem und auf dem neuesten Stand der Technik.

 

Weiteres Bildmaterial finden Sie unter http://bit.ly/lupus-sonos

 

Alle Infos unterhttp://www.lupus-electronics.de/

So funktionieren die Produkte: http://bit.ly/1NPn3aG

Twitter: https://twitter.com/lupus_de

Facebook: https://www.facebook.com/lupuselectronics

Presse- und Bildmaterial: http://bit.ly/1XxpbKp


Über LUPUS-Electronics

Die LUPUS-Electronics GmbH ist ein führender deutscher Markenhersteller für innovative, leicht bedienbare Smart Home- und Sicherheitstechnik. Das Unternehmen bietet von der Einzellösung bis hin zu umfassenden Komplettangeboten hochwertige Einbruchmelde-, Smart Home- und Videoüberwachungslösungen. Das Produktportfolio umfasst neben Smart-Home-Alarmanlagen und verschiedenen Kameramodellen auch Zubehör, Monitore und Rekorder und eignet sich für den Einbau in Wohnungen, Ein- und Mehrfamilienhäusern, Ladengeschäften, Büroräumen und Industriebetrieben.

Weitere Pressemitteilungen von LUPUS-Electronics

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie uns.