Smarthome: Die Arbeit erledigt das Haus.

Foto: Dank smarten Systemen, wie der LUPUS XT1 Plus, ist der Kaffee beim Erwachen schon fertig © LUPUS-Electronics

Lampen, die sich eigenständig ein- und ausschalten, Türen und Fenster, die sich selbst verriegeln? Sicher bietet das „intelligente“ zu Hause einige Vorteile, was die Sicherheit Zuhause und das Sparen von Energie angeht.  Morgens aber ziehst du die Tür lieber selber zu – viel mehr fällt sie ins Schloss, wenn du ihr in der Eile einen hektischen Schwung verpasst.  Doch gerade an einem stressigen Tag kann das Smarthome ein nützlicher Helfer sein.

Guten Morgen – Die Maschine hat schon mal Kaffee gemacht.

Wir alle kennen es. Der Alltag ist schon wieder schneller als wir. Zwischen Job, Freundinnen und dem Partner bleibt oft wenig Wohlfühl-Zeit übrig, die wir nur mit uns selbst verbringen. Du hattest doch gerade erst Feierabend und jetzt klingelt schon wieder der Wecker? Mit geübtem Finger und halb geöffnetem Auge wird dieser um weitere fünf Minuten aufgeschoben und der Kopf fällt zurück auf das weiche Kissen. Was wäre denn, wenn der gleiche Finger mit einer Berührung auf dem Smartphone bereits aus dem Bett für den ersten Kaffee sorgt, ohne dass du dich bewegen musst? Schon morgens mehr Zeit für dich und weniger Stress im Alltag.

Freundinnen-Zeit auf Knopfdruck

So ein richtiger Mädelsabend mit Pizza, Wein und einer alten Folge Sex and the City? Das klingt entspannt. Ist es auch: Du kannst den Ofen schon auf dem Heimweg per App vorheizen und das Heimkino im Wohnzimmer auf Knopfdruck einrichten. So bleibt genug Zeit, in Ruhe den Lieblingswein zu besorgen. Klassische Arbeitsteilung: Das Smarthome schaltet den Beamer und das gedimmte Licht leicht ein, während du guten Gewissens abschalten darfst. Falls du dabei dann ungeplant einschläfst, kümmert sich das Smarthome um Licht und Fernseher.

Hey Bügeleisen! Bist du noch an?

Wer kennt die Situation nicht? Auf halbem Weg in den Urlaub kommt plötzlich der Gedankenblitz: Steckt das Bügeleisen noch in der Steckdose? Ist der Herd ausgeschaltet?  Mit diesen quälenden Vorstellungen ist dank Smarthome Schluss. Per App können wir auch von unterwegs aus einsehen, welche Geräte in der Wohnung gerade angeschaltet sind und diese mit einem Fingertippen zentral fernsteuern. Zurücklehnen und Entspannen funktionieren  dann auch sorgenlos und von selbst. Bügeln müssen wir leider trotzdem noch, aber das dann erholt und nach dem Urlaub.

Wirklich smart dieses Smart Home. Aber wie genau funktioniert es jetzt nochmal?

Sämtliche Geräte und Installationen im Haushalt werden so eingestellt, dass sie uns Handgriffe abnehmen, während sie unseren Wohnraum gegen Einbrecher schützen und gleichzeitig unsere Betriebskosten senken. Dank eines Zwischenschalters kannst du jedes Gerät in deinem Haushalt „intelligent“ machen. Danach lassen sich alle smarten Geräte von deinem Handy aus mit einer App steuern, weil sie über eine Funkzentrale miteinander verbunden werden. Die XT1 Plus von LUPUS-Electronics verbindet zum Beispiel bis zu 80 Geräte miteinander, die du dann per Fernbedienung, Handy oder Sprachsteuerung bedienen kannst.

 

Alle Infos unterhttp://www.lupus-electronics.de/

So funktionieren die Produkte: http://bit.ly/1NPn3aG

Twitter: https://twitter.com/lupus_de

Facebook: https://www.facebook.com/lupuselectronics

Presse- und Bildmaterial: http://bit.ly/1XxpbKp


Über LUPUS-Electronics

Die LUPUS-Electronics GmbH ist ein führender deutscher Markenhersteller für innovative, leicht bedienbare Smart Home- und Sicherheitstechnik. Das Unternehmen bietet von der Einzellösung bis hin zu umfassenden Komplettangeboten hochwertige Einbruchmelde-, Smart Home- und Videoüberwachungslösungen. Das Produktportfolio umfasst neben Smart-Home-Alarmanlagen und verschiedenen Kameramodellen auch Zubehör, Monitore und Rekorder und eignet sich für den Einbau in Wohnungen, Ein- und Mehrfamilienhäusern, Ladengeschäften, Büroräumen und Industriebetrieben.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie uns.