Gemeinsam groß: Deutsche Telekom veröffentlicht Beethoven-Mosaik

  • Die Deutsche Telekom enthüllte am 2. Mai das Beethoven-Mosaik
  • Zahlreiche Einsendungen aus der ganzen Welt trugen zu der Aktion bei
  • Das Kunstwerk ziert unter anderem das Bonner Münster

________________________________________________

Am 2. Mai enthüllte die Deutsche Telekom das große Beethoven-Mosaik, welches sich aus vielen einzelnen Porträts von Beethoven-Fans aus der ganzen Welt zusammensetzt. Seit dem Start der Aktion Anfang März erreichten die Telekom Selfies von allen Kontinenten, die nun zum Kunstwerk zusammengefügt und der Öffentlichkeit präsentiert werden. Das Mosaik ist am Bonner Münster und demnächst auch am Parkhaus der Telekom Zentrale zu sehen. Auch im Internet kann man es sich als digitales Denkmal unter www.telekom-beethoven-mosaik.de anschauen.

Das Beethoven-Mosaik stellt eine Analogie zu Beethoven Stücken dar, bei denen ebenfalls durch das Zusammenspiel vieler verschiedener Klänge ein harmonisches Gesamtwerk entsteht. Beethovens Musik hatte schon immer eine einzigartige Kraft, die Menschen verbindet. Der letzte Satz seiner 9. Sinfonie wurde zur heutigen Europahymne. Ein Werk, das alle Europäer verbindet und für unsere gemeinsamen Werte steht: Freiheit, Demokratie und Menschenrechte. Werte, die es jeden Tag mehr zu schützen gilt.

Das Beethoven Jahr 2020
Die Aktion ist Teil des großen Beethoven Jubiläumsjahres, dass die Telekom zum 250. Geburtstag des weltbekannten Bonner Pianisten veranstaltet. Weitere Highlights im Beethovenjahr sind unter anderem die Vollendung der 10. Sinfonie durch Künstliche Intelligenz im November sowie eine Augmented-Reality-App, mit der sich wichtige Stationen aus Beethovens Leben in seiner Geburtsstadt Bonn entdecken lassen.


Über Deutsche Telekom AG

Weitere Pressemitteilungen von Deutsche Telekom AG

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie uns.

Newsletter-Anmeldung

Bleibe auf dem Laufenden mit dem Kruger Newsletter