Chris Cornell – Der Soundgarden-Frontmann aus Seattle rockt ab sofort auf seiner neuen Gibson ES-335 Signature Gitarre

  • Chris Cornell prägte Alternative-Rock mit Soundgarden, Audioslave und als Solokünstler
  • Seine Gibson ES-335 erscheint in den Farben „Olive Drab Green“ und „Flat Black“
  • Das Modell wurde auf der Frankfurter Musikmesse erstmals in Deutschland ausgestellt

In jeder Lebensphase charismatisch, genau wie seine neue Gitarre – Chris Cornell prägte als Kopf von Soundgarden die Grunge-Szene der frühen 90er Jahre, lange bevor der Sound cool und massenkompatibel wurde. Soundgarden gründeten sich 1984 in Seattle, drei Jahre bevor sich im nahegelegenen Aberdeen eine Band Namens Nirvana formierte. Beide Bands bildeten die Speerspitze der musikalisch schon fast revolutionären Grunge-Bewegung. Gefälliger Radio-Pop wurde damals von erdigen und aggressiven Gitarren-Sounds abgelöst.

Chris Cornell ist als Songwriter, Sänger und Gitarrist verantwortlich für den einzigartigen Soundgarden-Sound, wobei er auch Solo und in anderen musikalischen Projekten seine Genialität unter Beweis stellte. Gemeinsam mit den Instrumentalisten von Rage Against the Machine gründete Chris das Projekt Audioslave, wo er an der Seite von Tom Morello nicht nur zum Mikro, sondern auch zur Gitarre griff. Audioslave wurden weltweit als Alternative-Helden gefeiert und spielten Shows wie das legendäre Konzert in Havanna (Kuba) vor 60.000 Fans. Nach diversen Soloaktivitäten gab Cornell 2010 die Reunion von Soundgarden bekannt. Zwei Jahre später erschien mit „King Animal“ das fünfte Studio-Album der Band. Nachdem Chris in den letzten zwei Jahren live immer wieder auf den Sound einer Gibson ES-335 setzte, war es nun Zeit für ein eigenes ganz persönliches Cornell-Modell dieser klassischen Bauart.

Umgesetzt wurden Konzept und Design der Gitarre von der Gibson-Abteilung in Memphis. Die Gibson ES-335 Chris Cornell ist eine Thinline-Hollow-Body mit Sustainblock in typischer ES-Manier. Für den Korpus wurde traditionell Ahorn verwendet. Lackiert wurde die Maßanfertigung in „Olive Drab Green“. Es wird aber auch eine Version in „Flat Black“ geben. Der Mahagoni-Hals hat ein Griffbrett aus Palisander, bestückt mit den typischen Dot-Inlays der ES-Modelle. Zur Hardware der Gitarre: Das Modell in „Olive Drab Green“ kommt mit einem Bigsby Tremolo, die schwarze Ausführung wird es mit einem Stopbar Tailpiece geben. Beide Modelle haben die bewährten Grover Rotormatic-Stimmmechaniken. Der Look der Hardware wurde an das Finish angepasst und detailgetreu auf Vintage getrimmt. Die wohl größte Abweichung vom Ausgangsmodell ist die Pickup-Bestückung. Chris Cornell bevorzugt für seinen Sound Jason Lollar Lollartron Pickups, die sich perfekt für erdigen Rock mit reichlich Twang eignen. Zur Klangregelung besitzt die Gitarre ganz klassisch einen Drei-Wege-Pickup-Schalter und zwei Volume- sowie zwei Tone-Potis. Optisch dürfte das Modell so manchem Gitarrenliebhaber die Sprache verschlagen. Besonders die einzigartige „Olive Drab Green“-Lackierung in Kombination mit der Vintage-Hardware macht das Modell zum charismatischen Schmuckstück. Besucher der Frankfurter Musikmesse konnten sich am Gibson Stand letzte Woche höchstpersönlich von den Vorzügen der Gibson Chris Cornell ES-335 Signature überzeugen.


Über Gibson

Seit der Gründung 1894 in Nashville Tennessee, verschreibt sich Gibson weltweit Musik und Lifestyle gleichermaßen, und kreiert dabei Produkte, die das Leben von Musikern, Fans und Konsumenten in allen Belangen bereichern. Gibson ist weltweit für die Produktion zahlreicher klassischer Modelle bundierter Instrumente bekannt, darunter  Akustik- und E-Gitarren, Mandolinen und Banjos. Geführt von Henry Juszkiewicz, Visionär in Sachen Technologie, versteht sich das Unternehmen seit Anbeginn auch als innovativer Vorreiter, zuletzt durch die LPX Gitarre und dem Min-ETune™ Tuning-System. Mit der Gibson Siftung macht sich Gibson für wichtige Aufgaben jenseits der Musik stark, darunter Erziehung, Gesundheit und soziale Dienste. Gibsons Markenfamilie umfasst viele der meistbekannten und höchstgeschätzten Marken in der Musik- und Unterhaltungsbranche darunter Epiphone, KRK Systems, TEAC, Cerwin-Vega!, Stanton, Onkyo, Dobro, Kramer, Steinberger, Tobias, Echoplex, Electar, Flatiron, Slingerland, Valley Arts, Maestro, Oberheim, Baldwin, Sunshine Piano, Take Anywhere Technology, J&C Fischer, Chickering, Hamilton und Wurlitzer.

Weitere Informationen finden sie hier:

http://www.gibson.com/
http://www.facebook.com/gibsonguitar
www.twitter.com/gibsonguitar.


Über Gibson Brands

Gibson Brands, eines der schnell wachsenden Unternehmen in der Musikindustrie, wurde 1894 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Nashville, TN. Gibson weist ein Portfolio mit über 100 bekannten Markennamen auf, angefangen mit der weltbekannten Gitarrenmarke Gibson. Andere Marken sind unter anderem Epiphone, Onkyo, Wurlitzer, TASCAM, Steinberger, Baldwin, Hamilton, TEAC, TASCAM Professional Software und Esoteric. Innovation und Spielerlebnis, das begeistert, sind die zentralen Werte aller Marken der Gibson-Familie.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie uns.

Newsletter-Anmeldung

Bleibe auf dem Laufenden mit dem Kruger Newsletter