GIBSON: FRANKFURTER MUSIKMESSE 2013

Save the Date – Pressetermine bei Gibson

Gibson Highlights am Stand Halle 4.0 F67

Während der Messe werden zahlreiche Künstler bei Gibson zu Gast sein: Kuddel (Die Toten Hosen), Rudolf Schenker (Scorpions), Nick Howard (Sieger The Voice of Germany), Matt Heafy (Trivium), Finn Martin, The Brew oder The Love Bülow. Außerdem wird die Roboterband Compressorhead die Outdoor-Bühne von Gibson rocken. Das Signature-Modell von Rudolf Schenker wird am Freitag unter vor Ort anwesenden Messebesuchern verlost. Neben weiteren neuen Signature-Modellen von Joe Perry (Aerosmith) und Chris Cornell (Soundgarden) wird auch die Tuning-Innovation Min-ETune vorgestellt. Das System stimmt die Gitarre automatisch und exakt auf sämtliche Tunings. Am Samstag heißt es Mensch oder Maschine – wer stimmt schneller? Antworten liefert der stattfindende Speed Tuning Contest.

Alle wichtigen Termine auf einen Blick

Mittwoch:

  • 13:30, Rudolf Schenker ( Photo- und Intervietermin)

Donnerstag:

  • 14:30, Interview The Brew

Freitag:

  • 16:00, Finn Martin Live & Interview

Samstag:

  • 10:00, 12:00 & 14:00, Speed Tuning Contest /16:00  Speed Tuning Contest Finale
  • 10:30, Finn Martin Signing
  • 11:15, Nick Howard Live & Signing
  • 12:15, The Love Bülow Live & Signing
  • 13:00, Matt Heafy Live & Signing
  • 13:00, Kuddel Signing

 

Compressorhead live:

Täglich mehrmals auf der Outdoor-Bühne am Gibson-Bus

  

Meet the Fred – Täglicher Medientreff um 17.00 Uhr am Stand

Die Marke ist Kult, die Gitarren sind legendär – doch wer steckt dahinter? Auf der Frankfurter Musikmesse kann man sich mit den Machern aus Nashville Tennessee entspannt über Les Paul, SG und Co. unterhalten.
Täglich gibt es um 17:00 Uhr die Chance, bei einem offiziellen „Journalisten-Get Together“ spannende Infos und Stories rund um die neuen Gibson Produkte zu erfahren.

Fred Yager (Vice President Media Creation) und Craig Anderton (Executive Vice President, Gibson Evangelist) lassen Pressegespräche lieber auf die amerikanische Art stattfinden. Keine steifen Frage/Antwort-Situationen, einfach ein entspanntes Treffen am Gibson-Stand, ein paar Drinks ein paar gute Geschichten direkt aus dem Rock’N’Roll-Nähkästchen. Unter dem Motto „Meet the Fred“  laden die Beiden vom 10.-13. April täglich um 17:00 Uhr interessierte Journalisten am Gibson-Stand ein. Die Gesprächsrunde wird jeden Tag um eine dritte Person aus der Gibson-Familie erweitert. So werden Henry Juszkiewicz (Chairman and CEO of Gibson) oder Chris Adams (Inventor Min-ETune) bei Zeiten hinzustoßen. Natürlich sind auch Einzelinterviews mit den Gibson Executives vor Ort möglich, bei denen zu gewünschten Themen detailliert und exklusiv gesprochen werden kann.

 

Kurzbiographien der Gesprächspartner

Craig Anderton

Craig Anderton stieß im Februar 2013 zu Gibson. Zuvor war er als Musiker, Autor, Musikologe und Innovator tätig. Er war unterwegs mit der Band Mandrake, schrieb die Bücher “Electronic Projects for Musicians” und “Home Recording for Musicians”, sagte früh den Hype der elektronischen Dance-Musik voraus – hielt Vorträge über Technologie und Kunst, erfand Multiband-Distortion und war Mitgründer des Musik-Magazins „Electronic Musician“. Außerdem war er jahrelang erfolgreich als Sound Designer tätig.

Chris Adams

Chris Adams ist der Erfinder des Gibson Min-ETune Auto Tuning Systems. Obwohl er kein Techniker ist hat er sich als professioneller Gitarrist schon früh mit der perfekten Stimmtechnik beschäftigt.  2005 gründete Adams in Hamburg dazu die Firma Tronical. In rund zehn Jahren Entwicklungsarbeit ist es Chris Adams nun gelungen, die perfekte Revolution für das problemlose Stimmen von Gitarren zu vollenden.

Henry Juszkiewicz

Henry Juszkiewicz startete 1986 bei Gibson. Er änderte den Marketingschwerpunkt vom Händler hin zu den Endkunden. Mit dieser Strategie machte er die Firma sehr schnell profitabel und erreichte durchschnittliche Wachstumsraten von 20 Prozent über das letzte Jahrzehnt. Juszkiewicz ist selbst leidenschaftlicher Gitarrist und lebt so seine Vision, Gibson zum umfassenden weltweiten Musikinstrumentenkonzern auszubauen. Dazu gehören Pionierleistungen wie die erste digitale Gitarre und die Gibson Robot Guitar. Neben seinen beruflichen Aufgaben engagiert sich Henry Juszkiewicz für die Gibson Foundation und vielfältige Organisationen wie Nordoff-Robbins, die Rainforest Alliance oder die Clinton Global  Initative.


Über Gibson Brands

Gibson Brands, eines der schnell wachsenden Unternehmen in der Musikindustrie, wurde 1894 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Nashville, TN. Gibson weist ein Portfolio mit über 100 bekannten Markennamen auf, angefangen mit der weltbekannten Gitarrenmarke Gibson. Andere Marken sind unter anderem Epiphone, Onkyo, Wurlitzer, TASCAM, Steinberger, Baldwin, Hamilton, TEAC, TASCAM Professional Software und Esoteric. Innovation und Spielerlebnis, das begeistert, sind die zentralen Werte aller Marken der Gibson-Familie.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie uns.

Newsletter-Anmeldung

Bleibe auf dem Laufenden mit dem Kruger Newsletter