Keine Kultserie ohne Uber

Der Streaming-Gigant Netflix gab im vergangenen Jahr satte sechs Milliarden US-Dollar für die Produktion seiner eigenen Serienformate aus und ist dieses Jahr mit über 90 Nominierungen für den US-Fernsehpreis Emmy vertreten. Kein Wunder also, dass sich diese Shows aufgrund der aufwendigen Produktionen großer Beliebtheit erfreuen. Oft spielen die Serien in US-amerikanischen Metropolen wie Los Angeles oder New York – Städte, in denen Uber längst zum täglichen Lifestyle gehört.  Also ist es auch kaum verwunderlich, dass Uber in fast jeder US-amerikanischen Serie thematisiert wird. Dabei sind die Protagonisten entweder fleißige Uber-Nutzer oder sogar selbst Fahrer. Auch in US-Talkshows taucht Uber des Öfteren auf. Dort berichten Stars wie Kristen Bell gerne von ihren Erfahrungen mit uberPOOL, der innerstädtischen Mitfahrzentrale in über 35 Städten weltweit, darunter auch London und Paris. Nachfolgend ein paar Netflix-Serien, die total auf Uber abfahren:

Gilmore Girls: A Year In The Life
Gilmore Girls

Im lang ersehnten Revival von ”Gilmore Girls: A Year In The Life“ bekommt Uber einen eigenen Handlungsstrang. Der exzentrische Kirk (Sean Gunn) gründet ein eigenes Unternehmen namens ”Öööber“. Doch anstatt die Fahrten wie bei Uber üblich über eine App zu bestellen, müssen die Kunden in dem Städtchen Stars Hollow bei Kirks Mutter anrufen. Er ist fest davon überzeugt, eine vielversprechende Geschäftsidee verwirklicht zu haben!

 

 

Unbreakable Kimmy Schmidt

Unbreakable Kimmy Schmidt

Die Hauptfigur der Netflix-Serie ”Unbreakable Kimmy Schmidt“ ist in New York als Fahrerin auf der Uber-App unterwegs. In der zweiten Staffel kündigt sie ihren Job als Nanny, um fortan am Steuer ihr Geld zu verdienen. Die schräge Kimmy (Ellie Kemper) hat in New York ein neues Leben begonnen, nachdem sie zuvor 15 Jahre in einem Bunker bei einer Sekte verbracht hatte, die den Weltuntergang heraufbeschwört.

 

 

Love
LoveAls großer Uber-Fan zeigt sich auch die weibliche Hauptfigur der beliebten Netflix-Comedy-Serie ”Love“. In der ersten Staffel schwärmt die Radiomoderatorin Mickey (Gillian Jacobs) während einer Fahrt von Uber und erläutert, dass das Unternehmen durch die einfache Zahlungsmethode via App die Welt verändere. Zudem sei sie begeistert von dem 5-Sterne Rating-System für Fahrer und Nutzer.

 

 

 

Master of None
Master of none

Die Hauptfigur Dev aus der Serie “Master of None” weiß, dass man sich auf Uber in allen Lebenslagen verlassen kann: Nach einer missglückten Liebesnacht in der Pilotfolge “Plan B” möchten er und seine Geliebte auf dem schnellsten Weg zur Apotheke für die Pille danach. Als er alle verfügbaren Beförderungsoptionen der App aufzählt, fällt die Wahl schnell auf uberX, also einem Mittelklassewagen, der nur 3 Minuten entfernt ist.

 

 

 

Neben den trendigen Eigenproduktionen von Netflix ist Uber inzwischen auch in vielen erfolgreichen Kult-Sitcoms wie Big Bang Theory, Girls, New Girl oder auch 2 Broke Girls zu sehen. Selbst die animierten Hitserien Family Guy und South Park griffen Uber thematisch auf.

In Deutschland gibt es Uber in Berlin und München. Hierzulande arbeitet die App ausschließlich mit professionellen Fahrern zusammen. Da kann es doch nur noch eine Frage der Zeit sein, bis der Berliner Tatort-Kommissar Robert Karow per Uber zu einem Tatort fährt.

Weiteres Bildmaterial und die ausführliche Pressemitteilung unter: http://bit.ly/Uber_Netflix


Über Uber

Uber ist ein Technologieunternehmen, das Menschen über eine Smartphone-App weltweit mit On-Demand-Angeboten verbindet. Derzeit schafft die App ihren Nutzern Zugang zu alternativen Beförderungsmöglichkeiten, zu Essenslieferdiensten sowie zu Fracht- und Kurierdiensten. Uber ist gegenwärtig in mehr als 600 Städten in 77 Ländern der Welt aktiv und revolutioniert dort die Art und Weise, wie Menschen sich fortbewegen.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie uns.

Newsletter-Anmeldung

Bleibe auf dem Laufenden mit dem Kruger Newsletter