Vom Einrichtungsdebakel zur Lead-Suchmaschine für Online-Auktionen

 

  • Christopher Barnekow suchte ein Gemälde und erfand die Plattform für alle Auktionen
  • Mit seinem Freund, dem Antikexperten Pontus Silfverstolpe, gründet er den heute weltweit führenden Aggregator für Online Auktionen www.barnebys.de
  • 150 Länder, 300.000 Objekte,  450 Auktionshäuser und jeden Tag ein Neues

 

Berlin, den 27. November 2014 – Der schwedische Aggregator für Online Auktionen Barnebys hat den Kunsthandel bereits jetzt revolutioniert. Dreißig Mio. Suchanfragen sind seit dem Launch in 2011 durch die heute weltweit größte Suchmaschine seiner Art gelaufen. Kataloge von vierhundertfünfzig Auktionshäusern, davon rund einhundert deutsche, bündelt und ordnet Barnebys auf einer Webseite. Begonnen hat alles mit der verzweifelten Suche nach einem Stillleben.

„Ich hatte mir in den Kopf gesetzt, ein bestimmtes 18. Jahrhundert Stillleben für meine Küche zu finden.“, berichtet Barnebys Mitgründer Christopher Barnekow. Seite für Seite klickt er sich damals durch das World Wide Web. Obwohl er Google und andere Suchmaschinen benutzt, wird er erst nach Tagen auf der Webseite eines schwedischen Auktionshauses fündig. „Ich begriff, dass der Auktionsmarkt ein neues Such-Tool benötigt.“

Barnekow kontaktiert sofort seinen Bekannten Pontus Silfverstolpe, ein angesehener Antik-Experte, der zu dem Zeitpunkt bereits auf eine 15-jährige Berufserfahrung im Auktionswesen und Kunsthandel zurückblickt. „Als Christoph mir schrieb, hatte ich das Problem bereits aus der Marketing-Perspektive erkannt“, sagt Silfverstolpe. Auktionshäuser stehen in 2011 massiv unter Druck, endlich eine jüngere Zielgruppe zu erreichen. „Der Kunst- und Auktionsmarkt digitalisiert und globalisiert sich in Windeseile. Eine neue Käufer-Generation, daran gewöhnt, im Internet zu kaufen, erwirbt heute Objekte bedenkenlos online, ohne diese vor Ort gesehen zu haben”, erklärt Silfverstolpe.

Barnekow und Silfverstolpe sollen Recht behalten. Barnebys trifft die Bedürfnisse weltweiter Käufer und Verkäufer und wächst rasant. Bereits neunzig Prozent aller skandinavischen Auktionshäuser listen heute ihre Kataloge auf Barnebys.de. Mehr als 300.000 Objekte aus Schmuck, Interior Design, Kunst, Mode und Antiquitäten wechseln zu jeder Zeit über Barnebys.de den Besitzer. International tritt täglich durchschnittlich ein Auktionshaus Barnebys.de bei. Die Plattform ist in den Sprachen Deutsch, Englisch, Schwedisch und Französisch verfügbar und erreicht derzeit einhundertfünfzig Länder.

In Deutschland wurde Barnebys.de am 1. September gelauncht. Monatlich verdoppelt sich seitdem die Zahl der Besucher.

 

PontusSilfverstolpe_und_ChristopherBarnekow©Barnebys


Über Barnebys

Barnebys ist die führende Suchplattform für antike Objekte und Fine Arts. Barnebys vereint Verkaufsräume und Online Auktionen aus der ganzen Welt auf einem Platz.
Barnebys startete 2011 in Skandinavien und bietet komfortabelen, mühelosen Zugang zu den größten Auktionshäusern der Welt mit einem Angebot von Schmuck und Juwelen über Uhren, Wein und Mode bis hin zu Möbeln und Kunst.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie uns.

Newsletter-Anmeldung

Bleibe auf dem Laufenden mit dem Kruger Newsletter