Midem macht Cannes zum Zentrum der Musikindustrie

+ Spotlight on Germany: Musikexperten repräsentieren deutschen Musikmarkt
+ Midemlab: Berliner Startup Jambl holt den Sieg nach Deutschland
+ Midem Songwriting Camp: Namika wird zur internationalen Songwriterin
+ Bild- und Pressematerial zum Download hier: bit.ly/Midem2019_Presse

Cannes, 07. Juni 2019 – Die Midem 2019 blickt auf eine erfolgreiche und musikgeladene Woche zurück. Für über 5000 Teilnehmer aus 90 Ländern drehte sich vom 04. bis 07. Juni auf der weltgrößten Musikmesse in Cannes alles um Musik, Künstler, Kreativität und die Musikindustrie. Auch der deutsche Markt rückte verstärkt in den Fokus: Führende Musikexperten gaben in spannenden Panels Einblicke in den deutschen Musikmarkt, das Berliner Startup Jambl wurde als Gewinner des Startup-Wettbewerbs Midemlab gekürt und der deutsche Popstar Namika kreierte im Midem Songwriting Camp neue Musik mit internationalen Künstlern und Top-Produzenten.

Spotlight an für Deutschland auf der Midem
Die diesjährige Midem richtete den Fokus verstärkt auf Deutschland. Die Musikexperten Joe Chialo (Airforce1/Afroforce1), Désirée J. Vach (VUT/InGrooves Music Group), Björn Deparade (Wasted Talent Entertainment/Milky Chance Manager) und Benjamin Budde (Budde Music) thematisierten im Panel „Deutschland im globalen Musikmarkt” den internationalen Erfolg deutscher Künstler wie Rammstein oder Milky Chance, aber auch den Durchbruch internationaler Künstler, darunter Dua Lipa, Lana del Rey, James Arthur und Alvaro Soler, deren Karrieren in Deutschland begannen und gestaltet wurden.

Dr. Florian Drücke (BVMI) vertrat auf dem Panel „Das Weimarer Dreieck: Wie die grenzüberschreitende Politik die Musikindustrie unterstützt“ Deutschland in der Diskussion um die unterschiedlichen Entwicklungen im Vergleich zu den Initiativpartnern Frankreich und Polen, in denen Streaming eine immer größere Rolle spielt. Deutschland verzeichnete im Jahr 2018 im Musikstreaming einen Anstieg von 30,5 Prozent im Vergleich zu 2016, in Frankreich stieg das Streaming um 25,9 Prozent und in Polen um 31,7 Prozent. Tom Bohne (Universal Music Deutschland) teilte in seiner Talk Session mit, dass im Jahr 2018 der Umsatz, der deutschlandweit durch Streaming und Downloads erzielt wurde, mit 43 Prozent erstmals höher war, als der Verkauf von Tonträgern, der 29 Prozent erlangte.

Wie Marken von Musik und Künstlerkollaborationen profitieren, erklärten Lars Bendix Düysen, Vice President und Carl Taylor, Head of Brand Partnership GSA bei Sony Music Brands | Live | Licensing zusammen mit dem Singer-Songwriter Lions Head am Beispiel seiner Kooperation mit dem Finanzdienstleister Wirecard. Als musikalisches Highlight präsentierte der Künstler selbst drei Songs, bevor sie als Trio bei den Studio Sessions von Dynaudio Unheard einen neuen Song aufgenommen haben und das Publikum dabei an ihrem kreativen Prozess teilhaben ließen.

Dr. Heinz Stroh, Initiator und Hauptverantwortlicher des Deutschen Gemeinschaftsstands auf der Midem und Cornelia Much, Senior Representative der Midem wurden während der Messe für ihre jahrelange Arbeit und den Einsatz, den sie für die Midem geleistet haben, persönlich geehrt.

Berliner Startup Jambl gewinnt Midemlab 2019
Das deutsche Startup Jambl, konnte sich im Midemlab in der Kategorie „Musikkreation und Bildung” gegen seine Mitstreiter durchsetzen und den Wettbewerb im Rahmen der Midem für sich entscheiden. Nahezu 250 Musik-Startups aus über 30 Ländern haben seit dem Auftakt im Jahr 2018 am Midemlab teilgenommen, darunter SoundCloud, The Echo Nest (erworben von Spotify) und BandPage (erworben von YouTube). Mit dem Münchener Musikdienst Alissia Music befand sich neben Jambl in diesem Jahr ein weiteres deutsches Startup unter den 20 Finalisten des Midemlabs, das in Kooperation mit Deezer und Recochoku stattfand. Als Sieger freut sich Gad Hinkins, CEO von Jambl, über eine kostenlose Rechts- und PR-Beratung, individuelles Mentoring, ein Coaching von Deezer und Techstars Music sowie freien Zugang zur Midem 2020.

Popstar Namika schreibt neuen Song im Midem Songwriting Camp
In Zusammenarbeit mit Universal Music Publishing hat die Midem 15 internationale Talente und die innovativsten französischen und belgischen Urban-Pop-Produzenten im Midem Songwriting Camp zusammengebracht, um gemeinsam neue Musik zu kreieren, darunter auch der deutsche Popstar Namika. Gestern wurde ihr Song, den sie gemeinsam mit den Künstlern und Produzenten im Rahmen des Midem Songwriting Camps geschrieben hat, im Music Lab vorgestellt.


Über Midem

Heimat der globalen Musik-Community – die Midem ist das weltweit führende Musikereignis, das die internationale Musikszene zusammenbringt, verbindet und dabei den Austausch der globalen Musik-Community fördert, um die Zukunft der Musik zu gestalten. Im Rahmen eines ereignisreichen viertägigen Programms, bestehend aus Konferenzen, Wettbewerben, Networking-Events und Live-Performances, treffen sich Musikschaffende, führende Technologieunternehmen, Marken und Talente, um die durch Leidenschaft geprägte Beziehung zwischen Mensch und Musik zu bereichern, das Engagement des Publikums zu transformieren und neue Geschäftsbeziehungen aufzubauen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie uns.

Newsletter-Anmeldung

Bleibe auf dem Laufenden mit dem Kruger Newsletter