CLASS-Germany.de, Klassik.TV und die Hochschule für Musik und Theater München präsentieren den „Vorecho 2014“

 

  • Konzert-Gala  mit ECHO Klassik-Preisträgern am 25. Oktober in der Hochschule für Musik und Theater München
  • Klassik.TV überträgt die Veranstaltung als kostenfreien Livestream unter www.klassik.tv/live
  • Karten für die Veranstaltung unter www.muenchenticket.de

 

Berlin, den 9. Oktober 2014 – Am Vorabend der diesjährigen ECHO Klassik-Verleihung sind bei einer Konzert-Gala in der Hochschule für Musik und Theater München, am 25. Oktober, bereits zahlreiche Preisträger zu Gast. CLASS, der Zusammenschluss der unabhängigen Produzenten, Label, Tonmeister und Vertriebe, bietet mit dem Vorecho 2014 einen innovativen Auftakt für ein großes Wochenende der Klassik. Der Erlös des Abends kommt der Vereinigten Stipendienstiftung der Hochschule für Musik und Theater München zugute.

Da sich bei der Gala der Deutschen Phono-Akademie am 26. Oktober 2014 in der Philharmonie Gasteig nicht alle Preisträger musikalisch vorstellen können, entstand bei CLASS 2013 die Idee für einen  Vorecho-Abend, um weiteren Preisträgern ein Forum zur Musikpräsentation zu geben.

„Wir freuen uns, den Vorecho zum zweiten Mal als Partner mit veranstalten zu können, und nehmen ihn als Anlass, unsere Live-Aktivitäten weiter auszubauen “, sagt Christian Schaaf, Geschäftsführer von Klassik.TV

Die Künstler des kammermusikalischen Programms sind das Berolina Ensemble, die Solisten Stephan Schardt (Violine), Tianwa Yang (Violine) und Jin Ju (Piano), das Ensemble Blumina, das fabergé-quintett, das renommierte Leipziger Streichquartett, der Posaunist Fabrice Millischer,  sowie das Kontrabass Sextett Bassiona Amorosa.

QR-code zum Livestream:

qrcode_Livestream_Vorecho_Klassik.TV

Lust auf den Abend machen die folgenden Videos:

Der Trailer zum Livestream http://youtu.be/c_TjdLq1Zss

Bassiona Amorosa  www.youtube.com/watch?v=5n0qXSO7Z-Q

im “Wettstreit” mit Maxim Vengerow

 

Tianwa Yang  http://bit.ly/1riq1YE

die chinesische Violinistin Tianwa Yang im Gespräch mit Klassik.TV

 

Fabrice Millischer www.youtube.com/watch?v=uHT47jc8hUM

in Konzert mit Exobrass

 

Jin Ju www.youtube.com/watch?v=HKlXDybAjko

spielt Debussy

 

Tickets (20 Euro, ermäßigt 15 Euro) sind telefonisch unter (089) 54 81 81 81 sowie unter www.muenchenticket.de erhältlich.

PM_Klassik TV_präsentiert_Vorecho_20141009

Thomas Gottschalk moderiert den ECHO Klassik 2011- Der Klassikpreis wird am 2. Oktober 2011 im Konzerthaus Berlin vergeben

Thomas Gottschalk wird in diesem Jahr zum zweiten Mal den ECHO Klassik moderieren. Die 18. Verleihung des Klassikpreises findet am 2. Oktober 2011 im Großen Saal des Berliner Konzerthauses am Gendarmenmarkt statt und wird noch am selben Abend ab 22:00 Uhr im ZDF übertragen. Begleitet werden die auftretenden Künstler in diesem Jahr vom Konzerthausorchester, unter der Leitung des neuen Musikdirektors und Chefdirigenten Iván Fischer. Die Nominierungsphase für den ECHO Klassik läuft noch bis zum 15. April.

„Wir freuen uns, dass Thomas Gottschalk nach dem hervorragenden Debüt in der Philharmonie Essen auch in diesem Jahr als Gastgeber durch das Konzert- und Galaprogramm der Verleihung führen wird. Er wird mit Sicherheit dafür sorgen, dass die Preisträger und Gäste der Gala einen unvergesslichen Abend erleben dürfen“, sagte Dr. Florian Drücke, Geschäftsführer des Bundesverbandes Musikindustrie e. V. „In unseren Büroräumen treffen inzwischen täglich neue Kisten und Kartons mit Nominierungen ein, von großen und kleinen Labels aus Deutschland, aber auch aus ganz Europa. Das Interesse der Branche ist enorm und es ist toll zu sehen, wie begehrt der ECHO Klassik ist“, so Drücke weiter.

Der Moderator Thomas Gottschalk, der am 1. April 2011 mit dem Grimme-Preis für sein Lebenswerk ausgezeichnet wird, sorgte bei der ECHO Klassik-Gala 2010 für eine Rekordquote. Auch in diesem Jahr wird der bekennende Klassikfan wieder gewohnt charmant durch die Verleihung führen. Seit mehreren Jahren ist der Entertainer Mitglied im Vorstand der L.A. Opera und präsentierte bereits 2004 bei 3sat und ORF eine Sendung mit klassischer Musik sowie das Antrittskonzert von Gustavo Dudamel beim L.A. Philharmonic Orchestra im Jahr 2009 auf ARTE.

Die diesjährige Preisverleihung ist zugleich der Einstand des neuen Musikdirektors und Chefdirigenten des Berliner Konzerthausorchesters, Iván Fischer. Das Engagement  des ungarischen Dirigenten, der bei Hans Swarowsky in Wien studierte, beginnt mit der Saison 2012/2013. Damit ist Berlin eine weitere Station im beeindruckenden Lebenslauf des Gründers des Budapest Festival Orchestra. Weiterhin arbeitet er regelmäßig mit dem Royal Concertgebouw Orchestra, dem New York Philharmonic Orchestra, dem Orchestre de Paris sowie den Berliner und Münchner Philharmonikern. Am 2. Oktober wird der 60-Jährige zusammen mit dem renommierten Konzerthausorchester den Gala-Abend begleiten.

Die Vergaberichtlinien und das Nominierungsformular können auf der Internetseite www.echoklassik.de heruntergeladen werden.

MUSIK HILFT 2012 lädt für den guten Zweck in das „Grill Royal“

  • Am 21. März 2012 trifft sich die Musik- und Entertainmentbranche in Berlin.
  • Die vor Ort gesammelten Spenden kommen der Stiftung MUSIK HILFT zu Gute.
  • Der Bundesverband Musikindustrie e.V. vergibt vorab die ersten fünf ECHOs

Auch in diesem Jahr findet am Vorabend der Verleihung des Deutschen Musikpreises ECHO, das MUSIK HILFT Charity-Dinner im Berliner In-Restaurant „Grill Royal“ statt. Am 21. März 2012 versammeln sich etwa 200 prominente Gäste, um Spenden für das musiktherapeutische Engagement der Stiftung MUSIK HILFT zu sammeln. Diese einzigartige Initiative der Musikindustrie setzt sich seit 15 Jahren dafür ein, Aufmerksamkeit und Unterstützung für die Arbeit der Musiktherapie zu generieren. In diesem Jahr kann die Stiftung im Rahmen des Dinners umfangreiche Kooperationen mit der Senator Entertainment AG und dem Deutschen Sparkassen- und Giroverband verkünden. Außerdem werden exklusiv die ersten ECHOs des Jahres in fünf Kategorien vergeben. Durch den Abend führt erneut Moderatorin Mirjam Weichselbraun, für die kulinarischen Highlights sorgt „Grill Royal“-Küchenchef Michael Böhnke mit einem exklusiven Drei-Gänge-Menü.

Die enge Verbundenheit von MUSIK HILFT mit dem Bundesverband Musikindustrie (BVMI) und dem ECHO zeigt sich seit Jahren durch die Verleihung der ersten Trophäen im Rahmen des Charity Dinners. In diesem Jahr geht es um folgende Kategorien: „Handelspartner des Jahres“, „Medienpartner des Jahres“, „Erfolgreichster Produzent/Produzententeam national“, „Kritikerpreis“ sowie den „Ehren-ECHO für soziales Engagement“.

An diesem Abend stehen aber vor allem die positiven Effekte von Musiktherapie im Vordergrund. Die Stiftung MUSIK HILFT präsentiert vor Ort die vielfältigen Ansätze ihrer Arbeit. Passend dazu gibt es die ersten Ausschnitte des Films „ The Music Never Stopped“, der am 29. März in den deutschen Kinos anläuft. Die Geschichte beruht auf einer wahren Begebenheit und erzählt auf der Grundlage von Dr. Oliver Sacks Essay „The Last Hippie“, die Geschichte eines jungen Mannes, der durch die Kraft der Musik seine Erinnerungen wiederfindet.

Der Abend wird durch die Unterstützung folgender Partner möglich gemacht: Bundesverband Musikindustrie e.V., RTL2 Fernsehen GmbH & Co. KG, GEMA, Deutscher Sparkassen- und Giroverband, Senator Entertainment AG, Rheinkultur Medien und Verlags GmbH, Werner Kimmig GmbH, Grill Royal, Kruger Media, hi-life und Floor5.

Die Stiftung MUSIK HILFT

MUSIK HILFT Menschen, bei denen das Leben die Richtung gewechselt hat. Menschen, bei denen nichts mehr ist, wie es vorher war. Manchmal ist es von Beginn an die Existenz in einer anderen Wirklichkeit. Ein Leben, das von uns im Allgemeinen als nicht normal eingestuft wird. Nicht selten jedoch ist es ein schleichender Prozess, ein unmerklicher Übergang. Es ist der Einzug der Enttäuschung, das Altern, der Moment, in dem etwas zu Ende geht und uns am Horizont zum ersten Mal der Tod begegnet. Der Verlust, die Niederlage, oder schlicht die unaufhaltsame Bewegung der Zeit. Krankheit, Verletzung und Traumatisierung ist nicht selten das, was bleibt.

MUSIK HILFT neue Kraft zu schöpfen. Musik ist Rhythmus, Musik ist Klang. Musik ist Melodie. Musik ist Inspiration und Energie. Musik ist Spiegel unserer Emotion. Sie schafft Zugang zu unserer Seele, wo der Sprache der Zugang verwehrt bleibt. Musik ist Therapie im Takt.

Eine ganze Branche lebt von und mit Musik. Die Stiftung MUSIK HILFT ist seit fünfzehn Jahren das zentrale branchenübergreifende soziale und karitative Engagement der deutschen Musikindustrie. Künstler, Produzenten, Musikverlage und Labels engagieren sich von Beginn an aktiv in der Stiftungsarbeit.

Pressekontakt Kruger Media GmbH

E-Mail: post@kruger-media.de |
Kruger Media GmbH – Public Relations & Brand Communication
Torstrasse 171 | 10115 Berlin | Germany
Telefon: +49-30-3064548-0 | Fax: +49-30-3064548-99 | www.kruger-media.de

BVMI: ECHO Jazz 2012 – Die Preisträger stehen fest

(mehr …)

BVMI: ECHO Klassik für den „Bestseller des Jahres“ geht an David Garrett

  • „Legacy“ ist das meistverkaufte Klassikalbum in Deutschland
  • Der ECHO Klassik wird am 14. Oktober 2012 im Konzerthaus Berlin vergeben

David Garrett wird nach 2010 erneut mit einem ECHO Klassik in der Kategorie „Bestseller des Jahres“ ausgezeichnet. Mit seinem Album „Legacy“ gelang es dem 32-Jährigen Geigenvirtuosen im Zeitraum vom 1. Dezember 2010 bis 31. März 2012 deutschlandweit die meisten Klassikalben zu verkaufen. Die Deutsche Phono-Akademie, das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie e. V., vergibt den ECHO Klassik im Rahmen einer festlichen Gala am 14. Oktober 2012 im Konzerthaus Berlin. Das ZDF überträgt die Veranstaltung am selben Abend ab 22:00 Uhr.

 „Der ECHO Klassik ist einer der wichtigsten Kulturpreise in Europa. Ich freue mich deshalb sehr, dass ich nach 2010 wieder für den „Bestseller des Jahres“ ausgezeichnet werde“, erklärt David Garrett. „Musik ist meine Leidenschaft, und ich bin unglaublich dankbar dafür, dass ich dies mit so vielen Menschen teilen kann. Ich möchte mich ganz herzlich bei allen Mitwirkenden und bei meinen Hörern bedanken.“

David Garrett gehört zu den derzeit erfolgreichsten Klassikkünstlern weltweit. 2007 wurde er mit seinem Crossover-Album „Virtuoso“  deutschlandweit berühmt, im Jahr 2008 wurde er mit einem ECHO Klassik in der Kategorie „Klassik ohne Grenzen“ ausgezeichnet.  2010 gewann er mit seinem Album „Classic Romance“ erstmals den ECHO Klassik in der Kategorie „Bestseller des Jahres“. Mit seinem 2011 veröffentlichten Album „Legacy“ stürmte er erneut die Klassik-Charts und erhält dafür nun einen ECHO Klassik 2012. In den vergangenen Jahren erhielten u.a. Anna Netrebko, Cecilia Bartoli und Lang Lang einen ECHO Klassik für den „Bestseller des Jahres“.

Weitere Preisträger des ECHO Klassik sind in diesem Jahr die Sopranistin Renée Fleming („Sängerin des Jahres“), der Tenor Klaus Florian Vogt („Sänger des Jahres“), die Violinistin Isabelle Faust („Instrumentalistin des Jahres“) sowie der Klarinettist Eduard Brunner („Instrumentalist des Jahres“). Mit dem ECHO Klassik ehrt die Deutsche Phono-Akademie – das Kulturinstitut des Bundesverbandes Musikindustrie e. V. – jährlich herausragende Leistungen nationaler und internationaler Klassikstars und aufstrebender Talente. Mehr Informationen zur Veranstaltung und den ECHO Klassik-Preisträgern unter www.echoklassik.de.

MUSIK HILFT lädt die Entertainmentbranche für den guten Zweck ins „Grill Royal“

  • Am 20. März 2013 trifft sich die Musik- und Entertainmentbranche in Berlin.
  • Die vor Ort gesammelten Spenden kommen der Stiftung MUSIK HILFT zu Gute.
  • Die ersten ECHO-Awards sowie der Ehren-ECHO für soziales Engagement werden verliehen.

Traditionell findet auch in diesem Jahr am Vorabend der Verleihung des Deutschen Musikpreises ECHO das MUSIK HILFT Charity-Dinner im Berliner Restaurant „Grill Royal“ statt. Am 20. März 2013 kommen 200 prominente Gäste aus Gesellschaft, Medien und Musikwirtschaft zusammen, um Spenden für das musiktherapeutische Engagement der Stiftung MUSIK HILFT zu sammeln. Diese einzigartige Initiative der Musikindustrie setzt sich seit mehr als 15 Jahren dafür ein, Aufmerksamkeit und Unterstützung für die Arbeit der Musiktherapie zu generieren. Außerdem werden in diesem Jahr exklusiv die ersten ECHOs des Jahres sowie der prestigeträchtige Ehren-ECHO für soziales Engagement vergeben. Durch den Abend führt Moderatorin Mirjam Weichselbraun, für die kulinarischen Highlights sorgt „Grill Royal“-Küchenchef Michael Böhnke.

Die enge Zusammenarbeit von MUSIK HILFT mit dem Bundesverband Musikindustrie (BVMI) und dem ECHO bietet seit Jahren den Rahmen des Charity-Dinners. Das Augenmerk an diesem Abend gilt der Vorstellung der aktuellen Arbeit von MUSIK HILFT durch Stiftungsgesellschafter Christopher von Deylen, der als Künstler „Schiller“ in diesem Jahr auch selbst für einen ECHO nominiert ist. Die Aktivitäten von MUSIK HILFT als übergreifende Charity-Plattform und die positiven Effekte von Musiktherapie stehen dabei im Vordergrund.

Im Rahmen des Charity-Dinners werden die ersten der begehrten ECHO-Trophäen u.a. in den Kategorien  „Handelspartner des Jahres“, „Medienpartner des Jahres“ und „Produzent des Jahres“ verliehen. Als abschließender Höhepunkt gilt die Verleihung des Ehren-ECHOs für soziales Engagement.

Akkreditierungsanfragen für den roten Teppich ab sofort möglich unter:
www.kruger-media.de/akkreditierung

Vevo bringt Musik zurück ins Wohnzimmer

 

Berlin, 26. März. Mit Performances von Patrice und den Vevo „Von Morgen“-Acts Heisskalt, Malky und Lonski & Classen sowie Lesungen von Sven Regener und Nilz Bokelberg feiert Vevo heute die Rückkehr des Musikfernsehens ins Wohnzimmer.

Im Vevo Living Room, einem stylishen Townhouse in Berlin, wurde am Vortag des ECHO die Strategie der weltweit führenden Plattform für erstklassigen Musikvideo- und Entertainment Content vorgestellt, Musik wieder auf den großen Bildschirm zu bringen. Vevo ist mit mobilen Apps bereits für Connected TV wie Samsung Smart TV oder Apple TV verfügbar. Seit 18. März auch über Google Chromecast kabellos auf dem Fernsehbildschirm.

Premiere feiert am morgigen 27. März „Auf Achse“, die erste eigenproduzierte Show von Vevo Deutschland. Das Format begleitet für einen Tag junge deutsche Bands in ihrer Heimatstadt. „Auf Achse“ ist Auftakt von mehreren Showkonzepten, die im Laufe des Jahres gelauncht werden. Dazu gehört auch das erste Branded Content-Format „Beck’s Cool At Home“. Vevo begleitet gemeinsam mit Beck’s Künstler wie Markus Kavka oder Nilz Bokelberg in ihre eigenen vier Wände.  Trailer sind ab heute auf www.vevo.com zu sehen. Die erste Folge am 14. April.

Der Vevo Living Room war am Vortag des ECHO gleichzeitig Branchentreff. Künstler wie Larsito (Culcha Candela) nutzten den Rahmen, um ihre aktuellen Projekte wie den Kurzfilm „Einblick“ interessierten Gästen wie Campino (Die Toten Hosen), Henning Wehland (The Voice Kids Juror), Oliver Bartelt (Beck’s), Florian Reichelsdorfer (Adidas), Sony Vertriebschef André Mühlhausen, Boss Hoss Berater Jan Loechel, Embassy Of Sound Gründer und Geschäftsführer Konrad von Löhneysen, Zebralution Teilhaber Kurt Thielen oder Philipp Ginthör, dem CEO von Sony Music Entertainment, vorzustellen.

Eine tolle Plattform also sowohl für etablierte Künstler wie Patrice als auch für Newcomer wie Heisskalt oder auch Autoren wie Nilz Bokelberg, um im Vevo Living Room ihre neuen Werke zu präsentieren und dafür nicht einmal das Wohnzimmer verlassen zu müssen.

 

Über Vevo

Vevo ist die weltweit führende Plattform für erstklassigen Musikvideo- und Entertainment-Content mit über fünf Milliarden Video Streams im Monat. Vevo bietet den Musikfans rund um die Welt einen Katalog von 100.000 HD-Musikvideos sowie exklusive Original Shows und Live-Konzerte über Vevo.com, das mobile Web sowie Handy-, Tablet-, TV-Apps. Mit Vevo TV ergänzt ein redaktionell erstellter, linearer 24/7 Musik-Stream das Programm. Vevo kooperiert mit zahlreichen Partner-Portalen, um den Vevo-Fans die Möglichkeit zu geben, ihr Lieblingsprogramm überall und jederzeit zu sehen. Die Qualität und der Umfang des Katalogs sowie die enorme Reichweite von Vevo haben seit dem Launch 2009 bereits über 900 Marken auf die Plattform aufmerksam werden lassen.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie uns.