Yoko Ono Lennon tanzt in Berlin: Die Künstlerin und Friedensaktivistin stellt den John Lennon Educational Tour Bus vor

  • Schüler des John Lennon Gymnasiums begeistern Yoko Ono Lennon mit eigenem  Song und Video
  • Adel Tawil lobt die High-Tech-Ausstattung des John Lennon Busses
  • Foto- und Videomaterial: www.dropbox.com/sh/5cogp3p640ok2sx/q6GCkTDdB3

Es hielt sie nicht mehr im Sessel: Yoko Ono Lennon tanzte ausgelassen zum Musikvideo, das ihr heute anlässlich der Präsentation des  John Lennon Educational Tour Bus in Berlin in der Turnhalle des John Lennon Gymnasiums präsentiert wurde. Was für ein Lob für die Schülerinnen und Schüler, die den Musikclip mit eigenem Song am vergangenen Wochenende im größten mobilen Tonstudio der Welt produziert hatten.

 

Als Stifterin des Busses war Yoko Ono Lennon extra nach Berlin gekommen und zeigte sich gerührt vom Empfang, den ihr das John Lennon Gymnasium in Berlin Mitte bereitet hatte: „Wenn John auf uns herabsehen könnte, würde er jetzt lächeln.“

 

Sänger, Songwriter und Produzent Adel Tawil war als Mentor für die Schülerinnen und Schüler beim heutigen Pressetermin dabei. Er zeigte sich begeistert von der High-Tech-Ausstattung des John Lennon Educational Tour Bus.
„Ich habe am Anfang meiner Karriere mal in einem Bus ein Demotape aufgenommen.  Aber der war mit dieser perfekten Ausstattung hier nicht zu vergleichen. Ich wünschte, ich hätte hier auch produzieren können“, sagte der Musiker mit leuchtenden Augen.

 

Yoko Ono Lennon bestätigte heute, dass der Bus im nächsten Jahr wieder nach Deutschland kommen wird. Darauf freut sich einer schon besonders – Adel Tawil.

 

John Lennon Educational Tour Bus

Der John Lennon Educational Tour Bus ist ein mobiles und hoch modernes Aufnahmestudio für Audio- und HD Video- Produktionen.  Durch Yoko Ono Lennon initiiert, tourt er seit seinen Anfängen im Jahr 1998 ununterbrochen durch die USA. Ziel ist es, Jugendlichen Einblicke in die Erstellung von audiovisuellem Content zu ermöglichen. Dank des John Lennon Educational Tour Bus Europe haben nun auch Jugendliche in Europa die  Möglichkeit, eigene Musik oder Musikvideos zu produzieren, Fotos und Apps zu erstellen sowie ihre Kreativität und Ideen in eigenen Projekten kostenfrei umzusetzen. Mit Apple Computern und iOS-Geräten ausgestattet, steuert der John Lennon Educational Tour Bus örtliche Schulen, Hochschulen, Konzerte, Festival und Fachmessen an. Für grenzenlose Entfaltung bietet der Bus drei separate Aufnahmeräume. Den Umgang mit Aufnahme- und Produktionstechnik erlernen Jugendliche von drei festen Produzenten und Tontechnikern.

Der John Lennon Educational Tour Bus ist eine gemeinnützige Initiative, die von freiwilligen Helfern und Sponsoren unterstützt wird. Offizielle Partner des Lennon Bus Europe sind Montblanc, Sony, Neutrik, Thomann, Gibson Guitars, Epiphone, Avid, Genelec, SSL, NewTek, True Religion, TodoCast by Globecomm, Vox Amps, Reflecmedia, Baker & McKenzie, Audio-Technica, Roland, JamHub, 
Sonicbids, Litepanels, Manfrotto, Clear-Com, Anton/Bauer, AJA, Copperpeace, Applied Acoustics Systems, Ketterer, Sign Language, Mobile Roadie, McDSP, Native Instruments, IK Multimedia, Noise Industries, iZotope und Mad Mimi.

lennonbus.org, www.youtube.com/johnlennonbus,
www.facebook.com/lennonbus


Über The John Lennon Educational Tour Bus

Der John Lennon Educational Tour Bus ist ein mobiles und hoch modernes Aufnahmestudio für Audio- und HD Video- Produktionen. Durch Yoko Ono Lennon initiiert, tourt er seit seinen Anfängen im Jahr 1998 ununterbrochen durch die USA. Ziel ist es, Jugendlichen Einblicke in die Erstellung von audiovisuellem Content zu ermöglichen. Dank eines zweiten Busses, der seit Mai 2013 durch europäische Länder fährt, haben nun auch Jugendliche in Europa die Möglichkeit, eigene Musik oder Musikvideos zu produzieren, Fotos und Apps zu erstellen sowie ihre Kreativität und Ideen in eigenen Projekten kostenfrei umzusetzen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie uns.

Newsletter-Anmeldung

Bleibe auf dem Laufenden mit dem Kruger Newsletter