YouTube-Stars hautnah erleben mit der Deutschen Telekom

  • Telekom ist Technologie-Partner bei den VideoDays 2015 in Köln
  • Livestream in HD-Qualität und exklusive Berichterstattung mit Blick hinter die Kulissen
  • Telekom ebenfalls Partner der gamescom

YouTube-Stars hautnah erleben – das ermöglichen die VideoDays 2015 mit Unterstützung der Deutschen Telekom. Zum größten YouTuber-Treffen Europas werden am 7. und 8. August bis zu 15.000 Fans in der Kölner Lanxess Arena erwartet. Die Telekom unterstützt den Event als Technologie-Partner in der Livekommunikation sowie mit dem besten Telekom-Netz.

Im Telekom Live Studio treffen sich die großen Stars der Szene zum Interview, während Backstage-Reporter das Geschehen hinter den Kulissen über alle Social-Media-Kanäle mit der Community teilen. Sami Slimani, auch bekannt aus der Telekom-Werbefamilie Heins, gibt exklusiv eine Autogrammstunde.

„Als Partner der VideoDays liefern wir attraktiven Content in Echtzeit an die relevante Zielgruppe“, sagt Philipp Friedel, Leiter Marktkommunikation Telekom Deutschland. „Mit unseren Services ermöglichen wir außerdem das Livestreaming in exzellenter HD-Qualität.“

Neben dem Stream, den im vergangenen Jahr über 500.000 Zuschauer verfolgt haben, können Fans ihre Stars über die Twitter-Live-Streaming-App „Periscope“ oder den Twitter-Mirror vor dem Showauftritt auch von zu Hause aus hautnah und interaktiv erleben. Zusätzlich stellt die Telekom über „Snappy TV“ die Livestream-Highlights in Realtime für die Twitterfeeds der VideoDays und die eigenen Social-Media-Kanäle zur Verfügung.

Wie bereits in den vergangenen Jahren ist die Deutsche Telekom zudem Partner der gamescom. Das weltweit größte Messe- und Eventhighlight für Computerspiele findet vom 5. bis 9. August ebenfalls in Köln statt.

PM_Deutsche Telekom_VideoDays_16072015

Adel Tawil begeistert im Livestream bei den Telekom Street Gigs

  • 200.000 Zuschauer live im Web dabei
  • Lyric- und Live-Video zu „Unsere Lieder“ über 1 Million YouTube-Views
  • Adel Tawil am 4.9. zu Besuch auf dem Telekom Stand der IFA

800 Fans erlebten den Sänger und Produzenten Adel Tawil am 15. August live bei den Telekom Street Gigs im Münchner Kesselhaus. Mit über 200.000 Zuschauern, die die Konzertpremiere seines neuen Songs „Unsere Lieder“ im Web verfolgten, war auch der Livestream unter www.telekom-streetgigs.de und www.unsere-lieder-werden-eins.de ein voller Erfolg. Die Industrie-Location war gleichzeitig Drehort des Musikvideos zu „Unsere Lieder“, das am 25. August Premiere feierte und zusammen mit dem Lyric-Video bereits über eine Million Mal auf YouTube angeschaut wurde.

„Unsere Lieder“ in den Deutschen Charts

Adel Tawil wurde Ende der 90er bekannt. Zunächst als Mitglied der Boygroup The Boyz, später dann mit „Ich + Ich“ und jetzt als Solo-Künstler heimste er zahlreiche Gold- und Platinauszeichnungen ein. Dem mehrfachen Echo-Preisträger gelingt mit „Unsere Lieder“ der nächste Erfolg. Auf Anhieb landete der Titel auf Nummer 1 der New Entry Charts.

Adel Tawil auf der IFA

Am Freitag, den 4. September, ist Adel Tawil zu Besuch auf dem Telekom Stand der IFA (Halle 21a), wo er den Messebesuchern mit dem Musikvideo das Ergebnis der deutschlandweiten Mitmachaktion „Unsere Lieder werden EINS“ präsentiert.

Die Highlights des Telekom Street Gigs mit Adel Tawil werden im Oktober noch einmal auf Deluxe Music gezeigt.

Ausstrahlungstermine:
Freitag, 02.10. – 22 Uhr und
Samstag, 03.10. – 01 Uhr (kalendarisch Sonntag)

Coldplay feiern Albumpremiere im Telekom-Livestream

 

  • Erstes Deutschland-Konzert zum neuen Album „A Head Full Of Dreams“
  • HD-Livestream vom Telekom Street Gig unter anderem auf YouTube, Facebook und Twitter im besten Netz
  • Alle weiteren Informationen unter www.telekom-streetgigs.de

 

Die britische Band Coldplay präsentiert am 8. Dezember im Rahmen der Telekom Street Gigs zum ersten Mal live in Deutschland ihr neues Album „A Head Full Of Dreams“. Den exklusiven Auftritt im Offenbacher Capitol können Fans zu Hause und unterwegs über einen HD-Livestream auf der Website der Street Gigs und in den sozialen Medien wie Youtube, Facebook und Twitter im besten Netz erleben. Zeitgleich werden zehn TV-Sender mehrfach mit Livespots zum Konzert schalten.

„Mit dem Livestream der Telekom können Coldplay-Fans über alle Social-Media-Kanäle, Online- und TV-Kooperationen bis hin zu den Plattformen der Deutschen Telekom an diesem exklusiven Event partizipieren und dieses Erlebnis teilen, egal, wo sie sind“, erklärt Philipp Friedel, Leiter Marktkommunikation Telekom Deutschland.

Coldplay ist eine der bekanntesten Bands der Welt. Sie haben über 80 Millionen Alben verkauft und sind verantwortlich für Hits wie „Paradise“, „Viva La Vida“, „Yellow“, „Magic“, „The Scientist“ oder „Fix You“. Ihr Trophäenschrank ist gefüllt mit beinahe jedem wichtigen Musikpreis der Welt – darunter Grammys, Echos und Brit Awards. Am 4. Dezember erscheint ihr siebtes Studioalbum „A Head Full Of Dreams“ bei Warner Music. Es strotzt vor Energie, Farbvielfalt und großen, lebensbejahenden Momenten wie der lebendigen ersten Single „Adventure Of A Lifetime“.

Zum Street Gig schalten ab 18.30 Uhr die Fernsehsender Pro7, RTL, Sat.1, RTL2, Kabel 1, VOX, RTL Nitro, Sixx, Sat.1 Gold und ProSiebenMaxx mehrfach live. Um 20.13 Uhr schaltet die Telekom zeitgleich auf acht der reichweitenstärksten Sender via Livespots direkt zur Show von Coldplay, um dieses einmalige Konzerterlebnis deutschlandweit zu teilen. Moderiert werden die Livespots von Clara Heins, Tochter der Familie Heins aus der MagentaEins-Kampagne.

Tickets gibt es nicht zu kaufen, sondern nur zu gewinnen unter: www.telekom-streetgigs.de

Die Akkreditierung für die Telekom Street Gigs mit Coldplay ist möglich unter: www.kruger-media.de/akkreditierung.

MI_Telekom Street Gigs_Coldplay_23112015

Deutschland teilt sich Coldplay

 

  • Coldplay-Livestream im besten Netz wird Social- und TV-Ereignis
  • Deutsche Album-Livepremiere zu „A Head Full Of Dreams“ bei den Telekom Street Gigs
  • Foto- und Videomaterial unter http://bit.ly/1m6NRIS

 

Offenbach, 8. Dezember 2015. Von null auf 100 in der Kategorie „Bestes Konzert“. Rund 1.200 Fans standen hautnah dran, als Coldplay gestern bei den Telekom Street Gigs ihr neues Album „A Head Full Of Dreams“ vorstellten. Mit dem HD-Livestream der Telekom wurde das Konzert im Offenbacher Capitol zum Deutschland-Ereignis. Parallel waren 12 Millionen Zuschauer von den großen TV-Stationen via Livespots zugeschaltet. In den sozialen Netzwerken Facebook, Twitter und Instagram sorgte die 60-minütige Show für hohe Viralität.

Chris, Johnny, Will und Guy lieferten eine Show mit großartigen Pop-Songs. Hits wie „Viva la Vida“ bis zur aktuellen Single „Adventure Of A Lifetime“ sorgten für einen Kopf voller Träume und jede Menge Lust an Gemeinsamkeit, die man mit Freunden erleben und teilen möchte.

„Gemeinsam mit Coldplay ist es der Telekom gelungen, ein Live-Ereignis zu schaffen, das ganz Deutschland digital begeistert. Mit der Verbreitung des HD-Livestreams im bestens Netz über soziale Netzwerke waren Fans nicht nur dabei, sondern kommentierten und teilten dieses einzigartige Konzert zugleich. Eine Interaktivität ganz im Sinne unseres Markenversprechens ‚Erleben, was verbindet’“, erklärt Philipp Friedel, Leiter Marktkommunikation Telekom Deutschland.

Coldplay und die Telekom Street Gigs auf allen Kanälen und Sendern
Seit 4. Dezember ist das siebte Studioalbum „A Head Full Of Dreams“ bei Warner Music draußen. Es strotzt vor Energie, Farbenvielfalt und großen, lebensbejahenden Momenten wie der lebendigen ersten Single „Adventure Of A Lifetime“. Die Telekom machte die Livepremiere des Albums zu einem absoluten Highlight. Ab 18.30 Uhr schalteten zehn Fernsehsender mehrfach live zum Street Gig mit Coldplay. Um 20.13 Uhr übertrug die Telekom dann zeitgleich auf acht der reichweitenstärksten Sender via Livespots die aktuelle Single „Adventure Of A Lifetime“, um dieses einmalige Konzerterlebnis mit allen Fans deutschlandweit zu teilen. Für Clara Heins, Tochter der aus den TV-Spots der Telekom bekannten „Familie Heins“, ein großer Moment. Sie moderierte direkt vor der Bühne die Liveschaltung zusammen mit Schauspieler und Moderator Thore Schölermann. Zeitgleich ging der HD-Livestream bei Facebook und Twitter viral und begeisterte die Fans auch in den sozialen Netzwerken. Niemals zuvor wurde ein Auftritt so umfassend inszeniert und verbreitet.

Clara Heins und Dominik Porschen auf der Couch mit Coldplay
Bereits am Nachmittag gab die Band ein interaktives Live-Interview via Google+ Hangout On Air. Fans und Redakteure hatten die Möglichkeit, Will Champion und Guy Berryman von Coldplay Fragen zu ihrem neuen Album zu stellen, das bereits direkt die Spitzenposition der iTunes-Charts eroberte. Mit dabei auch die musikbegeisterte Clara Heins, die zusammen mit YouTuber Dominik Porschen das Gespräch mit der Band führte.

Pro7 zeigt die Highlights von den Telekom Street Gigs mit Coldplay am 17. Dezember ab 24 Uhr im Anschluss an das „The Voice of Germany“-Finale. Das gesamte Konzert gibt es als Video on Demand exklusiv unter: www.telekom-streetgigs.de

Deutsche Telekom AG
Corporate Communications
Tel.: 0228 181 – 4949
E-Mail: medien@telekom.de

Weitere Informationen für Medienvertreter: www.telekom.com/medien und www.telekom.com/fotos

http://twitter.com/deutschetelekom

Über die Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom ist mit rund 151 Millionen Mobilfunkkunden sowie 30 Millionen Festnetz- und mehr als 17 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. Dezember 2014). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet und IPTV für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in mehr als 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 228.000 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2014 erzielte der Konzern einen Umsatz von 62,7 Milliarden Euro, davon wurde mehr als 60 Prozent außerhalb Deutschlands erwirtschaftet.

VideoDays in Köln: Über 200 Künstler erwartet

  • Neu in 2016: VideoVisionSongContest mit aufstrebenden Musik-Talenten
  • Atemberaubende Live-Show mit den Stars der Szene
  • ApeCrime, DieLochis und ApoRed werden mehr als 15.000 Fans begeistern

Köln, 7. Juli 2016 – Auf den VideoDays am 19. und 20. August 2016 feiern tausende Fans gemeinsam mit YouTube-Stars in der Kölner LANXESS arena das größte YouTuber-Community-Treffen Europas. Mehr als 200 Künstler werden erwartet. Neben Szene-Stars wie den Headlinern ApeCrime sowie DieLochis, ApoRed und Mike Singer werden diesmal die Zwillinge Lisa und Lena ihr Debüt auf der VideoDays-Bühne geben.

Der „ShowDay“ am Freitag bildet in diesem Jahr mit zwei Live-Shows den Auftakt der VideoDays in Köln. Erstmals in der Geschichte der VideoDays haben zehn aufstrebende Musik-Talente im Rahmen des VideoVisionSongContest (#ViViSoCo) die Möglichkeit, ihr Können auf großer Bühne unter Beweis zu stellen. Per App-Voting können die Zuschauer vor Ort über ihren Favoriten abstimmen. Im Anschluss an den VideoVisionSongContest erleben die Fans eine Bühnenshow, die Einblick in die ganze Bandbreite der Webvideo-Szene gibt. Für Organisator Christoph Krachten sind die Live-Acts unverzichtbares Herzstück der VideoDays: „Im vergangenen Jahr haben wir von der Community ein fantastisches Feedback zur Gestaltung der Show bekommen. Daran knüpfen wir an und bringen auch dieses Jahr ein hochkarätiges Line-up auf die Bühne.“

Ein Highlight der Show wird die Verleihung der von den VideoDays vergebenen PlayAwards sein. In Kategorien wie z. B. Comedy, Gaming, Music, Sport oder Brands werden die erfolgreichsten Webstars des Jahres gekürt. Beim Publikumspreis BRAVO PlayAward Music stimmen Leser des VideoDays-Medienpartners BRAVO im Vorfeld ab. YouTube wird zudem traditionell die erfolgreichsten deutschen Kanäle mit dem „Goldenen Play Button“ ehren. Mit ihm werden Videomacher ausgezeichnet, die über eine Million Abonnenten erreicht haben. Darüber hinaus wird die Social-Media-Plattform musical.ly im Rahmen der VideoDays erstmalig Awards an die besten Muser vergeben. Am „CommunityDay“, dem zweiten Veranstaltungstag, treffen Fans ihre Webstars für Autogramme und Selfies.

Die VideoDays ​live, echter, näher und schneller​ im ​besten Netz der Telekom erleben

Die Deutsche Telekom macht die VideoDays 2016 zum digitalen und interaktiven Erlebnis für alle Fans. Der HD-Livestream und die Social-Media-Kanäle der Telekom liefern einen exklusiven und spannenden Blick hinter die Kulissen des Mega-Events. Damit sind Fans zu Hause im besten Netz (Connect 8/16) und die rund 15.000 Besucher vor Ort ganz nah dran an den Stars wie den Lochis, Apecrime oder Lisa und Lena.„Wir verbinden im besten Netz die Stars der VideoDays mit ihren Fans“, erklärt Michael Schuld, Leiter Kommunikations- und Vertriebsmarketing Telekom Deutschland. „Ob vor Ort oder zu Hause per HD-Livestream und mit dem innovativen Twitter-Tool Halo.“ Twitter Halo ermöglicht es, 360-Grad-Videos in Echtzeit bei Twitter zu teilen. Eine Innovation, die von der Telekom zu den VideoDays erstmals im deutschsprachigen Raum eingesetzt wird.

2016 werden die VideoDays so stark wachsen wie noch nie: Neben den VideoDays Berlin/Brandenburg in der Metropolishalle in Potsdam am 2. und 3. Oktober, stehen im Herbst und Winter weitere Community-Treffen in Hamburg, München und Zürich auf dem Programm.

Die VideoDays sind eine unabhängige Veranstaltung der Online-Videoszene. Weitere Informationen zu den VideoDays finden Sie auch unter www.videodays.eu.

Vom Sofa auf die Bühne: Red Hot Chili Peppers kommen in 360-Grad übers beste Netz

  • Gelungene Premiere: 360-Grad-Konzert-Livestream überzeugt
  • Telekom Street Gigs erstmals in 40 Ländern
  • Videos, Interviews und Fotos: bit.ly/StreetGigs-RHCP

 

Berlin, 07. September 2016. Der erste 360-Grad-Livestream in Deutschland auf YouTube war ein voller Erfolg: Die US-Superstars Red Hot Chili Peppers begeisterten im Rahmen der Telekom Street Gigs 1.300 Fans im Kraftwerk Berlin und mehrere hunderttausende Nutzer, die sich über Smartphone, Tablet und Desktop weltweit zuschalteten. Zum ersten Mal war ein Livestream des Musikprogramms der Deutschen Telekom nicht nur in Deutschland zu sehen, sondern in 40 Ländern. Darunter Argentinien, Polen, Japan, Kroatien und Kanada.

Mehrere 360-Grad-Kameras ermöglichten den Rundumblick auf der Bühne, in der ersten Reihe und als Weltpremiere sogar schwebend über dem Publikum. Zuschauer, die den Livestream auf Smartphones in Verbindung mit Cardboards oder Virtual Reality Brillen verfolgten, erlebten den Street Gig in einer neuen Dimension – so als könnten sie vom heimischen Sofa direkt auf die Bühne springen.

„Unser Anspruch ist es zu jeder Zeit mit technischen Innovationen unser Markenversprechen ‚Erleben, was verbindet‘ in die Tat umzusetzen. Gemeinsam mit den Red Hot Chili Peppers und dem 360-Grad-Livestream im besten Netz haben wir einer Zukunftstechnologie eine erfolgreiche Premiere verschafft,“ erklärt Michael Schuld, Leiter Kommunikation und Vertriebsmarketing Telekom Deutschland. „Um solche Themen umzusetzen, brauchen wir innovative und mutige Partner, die zu uns passen. Und das sind die Red Hot Chili Peppers und Warner Music Germany.“

Red Hot Chili Peppers betreten Neuland
Auch die Red Hot Chili Peppers waren begeistert nach 33 Jahren Bandgeschichte Neuland betreten zu haben. Die Setlist der Rockheroen hatte es in sich: Dark Necessities vom aktuellen Album The Getaway, das in Deutschland seit Wochen in den Charts platziert ist, riss das Publikum ebenso in den Bann, wie die Klassiker Snow, Under the Bridge, Californication oder By the Way.

Nach dem exklusiven Auftritt bei den Telekom Street Gigs kommen die Red Hot Chili Peppers im November auf Tour nach Deutschland. Stationen sind München (1.11.), Berlin (3.11.), Köln (14.11.), Hannover (17.11.) und Frankfurt (19.11.).

Weitere Informationen und in wenigen Tagen der Auftritt der Band als Video-on-Demand unter: www.telekom-streetgigs.de

Videos, Interviews und Fotos: bit.ly/StreetGigs-RHCP

Deutsche Telekom AG
Corporate Communications
Tel.: 0228 181 – 4949
E-Mail: medien@telekom.de

Bei Fragen und für weitere Informationen zu den Telekom Street Gigs wenden Sie sich bitte an:

Pressekontakt:
Kruger Media GmbH – Brand Communication
Steffen Klüver
Torstraße 171 | 10115 Berlin
Telefon: +49-30-30645480
E-Mail: steffen.kluever@kruger-media.de

Weitere Informationen für Medienvertreter:
www.telekom.com/medien
www.telekom.com/fotos
www.twitter.com/deutschetelekom
www.facebook.com/deutschetelekom
www.telekom.com/blog
www.youtube.com/deutschetelekom
www.instagram.com/deutschetelekom

Über die Deutsche Telekom

Die Deutsche Telekom ist mit über 156 Millionen Mobilfunkkunden sowie 29 Millionen Festnetz und rund 18 Millionen Breitbandanschlüssen eines der führenden integrierten Telekommunikationsunternehmen weltweit (Stand 31. Dezember 2015). Der Konzern bietet Produkte und Dienstleistungen aus den Bereichen Festnetz/Breitband, Mobilfunk, Internet und Internet-basiertes Fernsehen für Privatkunden sowie ICT-Lösungen für Groß- und Geschäftskunden. Die Deutsche Telekom ist in über 50 Ländern vertreten und beschäftigt weltweit rund 225.200 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte der Konzern einen Umsatz von 69,2 Milliarden Euro, davon wurde rund 64 Prozent außerhalb Deutschlands erwirtschaftet.

Weltrekord: Telekom mit erfolgreichstem Solo-Konzert-Livestream aller Zeiten

  • 1,5 Millionen Fans erleben Telekom Street Gigs mit Depeche Mode im Livestream
  • Über 100.000 Fans verfolgen Konzert in 360 Grad
  • Hashtag #streetgigs bei Twitter weltweit in den Top 3 Trends
  • Video vom kompletten Konzert und weitere Informationen unter www.telekom-streetgigs.de

Die Telekom ist in neue Dimensionen vorgestoßen: Der exklusive Auftritt von Depeche Mode anlässlich der Veröffentlichung des neuen Albums „Spirit“ am 17. März 2017 im Rahmen der Telekom Street Gigs war der erfolgreichste Solo-Konzert-Livestream – also mit einer Band – aller Zeiten. Rund 1,5 Millionen Fans erlebten weltweit den Auftritt über Twitter, YouTube und Facebook sowie zahlreichen Websites. Über 100.000 Fans verfolgten den Gig im parallel gesendeten 360 Grad-Livestream. Die Telekom setzt damit einen Meilenstein in dieser innovativen Technologie.

Die Kooperation der Telekom und Twitter war besonders erfolgreich. Erstmals wurde ein Musikevent weltweit über Twitter #Live gezeigt. Der Hashtag #streetgigs war in den Top 3 der Twitter Trends in verschiedensten Ländern, unter anderem in den USA, Großbritannien, Japan, Mexico oder Deutschland.

„Eine Partnerschaft mit einem Marktführer wie der Telekom ist immer eine tolle Sache“, erklärt Thomas de Buhr, Managing Director Twitter Deutschland. „In einer starken Zusammenarbeit haben wir diesen emotionalen Event zu Menschen in der ganzen Welt gebracht.“

Besondere Partnerschaft mit Twitter

„Eine so große Aufmerksamkeit für einen Solo-Konzert-Livestream gab es noch nie. Das zeigt auch, dass wir unseren Kunden im besten Netz mit einzigartigem Content und innovativen Technologien über alle Devices und sozialen Netzwerke hinweg einen enormen Mehrwert bieten“, erklärt Michael Schuld, Leiter Kommunikation und Vertriebsmarketing Telekom Deutschland. „Die Partnerschaft mit Twitter sticht in diesem Kontext wirklich hervor. Die gesamte Kampagne war geprägt von durchgehend außergewöhnlichen Engagement-Raten und einem Livestream in bestechender Qualität.“

Konzert ist bis Ende Juni abrufbar

Das von Depeche Mode am Tag des Konzerts veröffentlichte 14. Studioalbum „Spirit“ belegte zum Verkaufsstart in Deutschland, Österreich und der Schweiz Platz 1 der Charts. Die aktuelle Single „Where’s the Revolution“ ist auch Teil der Telekom-Kampagne zur Einführung des neuen Angebots „StreamOn“, welches endloses Streaming ermöglicht, ohne das Datenvolumen zu belasten.

Fans können das gesamte Konzert bis zum 30. Juni auf telekom-streetgigs.de und bei YouTube in HD und 360 Grad ansehen. Kunden von EntertainTV, auf dem erstmals ein Street Gig live zu sehen war, haben ebenfalls die Möglichkeit das Konzert im Archiv bis zum 30. Juni noch einmal zu erleben.

Telekom zeigt Rock am Ring erstmals live in 360°

  • Das bekannteste Musikfestival Deutschlands erstmals im 360°-Livestream auf www.magenta-musik-360.de und EntertainTV
  • Rock am Ring vom 2. bis 4. Juni wieder zurück am Nürburgring
  • Telekom ist exklusiver Livestream-Partner des Festivals

Livestream-Premiere für Musikfans: Die Deutsche Telekom zeigt erstmals Rock am Ring exklusiv im HD-Livestream in 360° auf www.magenta-musik-360.de und bei EntertainTV. Ob zu Hause oder unterwegs: Interessierte haben die Möglichkeit, die Auftritte der großen Stars und gefeierten Entdeckungen im kostenlosen Livestream bundesweit mitzuerleben. Rock am Ring ist das bekannteste Musikfestival Deutschlands. 87.000 Fans pilgern vom 2. bis 4. Juni zum legendären Nürburgring. Das Festival präsentiert Jahr für Jahr die bekanntesten nationalen und internationalen Künstler.

„Musikevents wie Rock am Ring bieten einen einzigartigen Erlebnisfaktor – ob live vor Ort oder live über visuelle Medien wie TV und Smartphone. Erfolgt die Übertragung dann noch im 360° Livestream in HD, ist das Erlebnis perfekt“, sagt Michael Schuld, Leiter Kommunikation und Vertriebsmarketing Telekom Deutschland.

Mit dem 360°-Livestream ermöglicht die Telekom ein herausragendes, innovatives Erlebnis. Insgesamt kommen 20 HD- und vier 360°-Kameras zum Einsatz. Gezeigt werden Konzerte auf den beiden Hauptbühnen.

Informationen zum Festival unter www.rock-am-ring.com

Rock am Ring & Rock im Park 2016 – Best Of Trailer

Vevo jetzt bei StreamOn

  • Telekom und Vevo starten Partnerschaft zum StreamOn-Angebot
  • Kostenloser Zugriff auf 275.000 HD-Musikvideos von Vevo via www.telekom.de/streamon
  • MagentaMobil-Kunden profitieren von exklusiven Musikvideopremieren und attraktiven Eigenformaten
  • Erste Foo Fighters Videopremiere bei Vevo pünktlich zum Start: http://vevo.ly/mHUZrI

Berlin, 01. Juni 2017 – Vevo, die weltweit führende Musikvideo- und Entertainmentplattform, ist ab heute Streaming-Partner von StreamOn. Mit der neuen Option der Telekom können MagentaMobil-Kunden sorglos und kostenlos Musik und Videos streamen, ohne das Datenvolumen des Mobilfunk-Tarifs zu nutzen. Vevo bringt in die neue Partnerschaft mit der Telekom seinen Katalog aus über 275.000 HD-Musikvideos inklusive aktueller Premieren und spannender Eigenformate ein. Das Angebot der Telekom ist unter www.telekom.de/streamon verfügbar.

„Mit StreamOn unterstreicht die Telekom die enorme Bedeutung von Musik-Content. Wir freuen uns als weltweit führender Anbieter von Premium-Musikvideos Teil dieser Strategie zu sein“, sagt Tina Funk, Geschäftsführerin Vevo Deutschland.

Das spezielle Angebot StreamOn Music&Video bietet MagentaMobil-Kunden eine kostenlose Audio- und Video-Streaming-Option. Sämtliche Videoinhalte werden in für das Smartphone mobiloptimierter Qualität, vergleichbar einer DVD-Qualität, übertragen. Einen besonderen Vorteil bietet die Telekom wieder MagentaEINS Kunden: Das Streaming erfolgt in maximaler HD-Qualität.

Vevo offeriert Musikliebhabern ein personalisiertes und zugleich kuratiertes Musikvideoerlebnis. Fans entdecken exklusive Premieren bekannter Superstars wie die heute erscheinende Überraschungssingle „Run“ der Foo Fighters. Attraktive Konzertmitschnitte und eigenproduzierte Originalformate wie Vevo Presents, Auf Achse, Vevo LIFT und DSCVR setzen junge Talente und große Namen innovativ in Szene. Zugleich bieten interaktive Community-Funktionen wie Watch Party die Möglichkeit, sich untereinander auszutauschen. Weitere Informationen natürlich auch unter www.vevo.com.

 Die ausführliche Presseinformation gibt es hier: http://bit.ly/Vevo_StreamOn

Mit MagentaMusik 360 die besten Konzerte live erleben

  •  Deutsche Telekom und Live Nation präsentieren neues Musik-Entertainment
  •  MagentaEINS 11.0: Exklusives Prio Ticket Programm für MagentaEINS Kunden
  •  Auftakt bei Rock am Ring: MagentaMusik 360 bietet Musik-Events exklusiv in 360° Livestreams

Ausverkauft war gestern. Die Deutsche Telekom hat beim Musikfestival Rock am Ring das neue Musikangebot MagentaMusik 360 vorgestellt. Wer bei seiner Lieblingsband nicht vor Ort sein kann, erlebt mit MagentaMusik 360 herausragende Konzerte im 360° Livestream online, per App und bei EntertainTV. Exklusiv für MagentaEins Kunden gibt es zudem MagentaEINS 11.0: Das Prio Ticket-Programm bietet für ausgewählte Konzerte ein exklusives Vorkaufsrecht von 48 Stunden. Ermöglicht wird dies durch die neue Partnerschaft der Telekom mit Live Nation Entertainment, dem weltweit führenden Live-Entertainment- und eCommerce-Unternehmen. Im Rahmen von MagentaMusik 360 arbeitet die Telekom zudem mit dem Partner Samsung.

360° Livestreams für Musikfans zu Hause und unterwegs
Das legendäre Rock am Ring Festival am Nürburgring (2.-4.6.) bietet die einmalige Möglichkeit, MagentaMusik 360 kennenzulernen. Musikfans können die Auftritte der Toten Hosen, System Of A Down und vieler weiterer Bands und Künstlern im Livestream und in 360° verfolgen – live oder auf Abruf auf www.magenta-musik-360.de, über die neue MagentaMusik 360-App für iOS und Android und bei EntertainTV ab Kanal 131.

„MagentaMusik 360 ist die Zukunft des Musik-Entertainments, denn wir erfüllen die individuellen Wünsche von Musikfans. Mit der innovativen 360°-Technologie bieten wir die Möglichkeit, in ganz neuer Dimension Teil von einzigartigen Musikereignissen zu sein“, sagte Michael Schuld, Leiter Kommunikation und Vertriebsmarketing Telekom Deutschland. „Zugleich können unsere MagentaEins Kunden mit dem Prio Ticket Konzertkarten für eine Vielzahl attraktiver Live-Ereignisse bevorzugt erwerben.“

Marek Lieberberg, CEO von Live Nation GSA, erklärte: „Diese bahnbrechende Kooperation verbindet das nachhaltige Musikinteresse mit modernster mobiler Technologie. Die beiden Marktführer auf dem Gebiet der Telekommunikation sowie im Live Entertainment bieten den MagentaEINS Kunden künftig absolute Priorität beim Ticketkauf für sämtliche Konzert-, Show- und Entertainment-Ereignisse von Live Nation. Von diesen Synergien profitieren nicht nur die Fans, sondern insbesondere die Interpreten, denen durch die Telekom zusätzliche Aufmerksamkeit, Reichweite und innovative Live-Streams garantiert werden. Eine absolute Win-win-Situation!”

MagentaEINS 11.0: Prio Tickets bringen 48 Stunden Vorkaufsrecht
Die Telekom bietet MagentaEINS Kunden einen weiteren exklusiven Vorteil: Mit MagentaEINS Prio Tickets erhalten Kunden in Deutschland ein 48-stündiges Vorkaufsrecht auf zahlreiche Musik-Events. Bei Veranstaltungen mit hoher Nachfrage ist dies ein echter Vorteil für MagentaEINS Kunden. So lange der Vorrat reicht, können bis zu vier Tickets je Veranstaltung erworben werden. Der MagentaEINS Vorteil ist ab sofort für alle MagentaEINS Kunden verfügbar und kann beispielsweise bereits für die kommende Tour von Sting im September 2017 genutzt werden. Der Vorverkauf startet exklusiv für MagentaEINS Kunden am 4. Juni um 10 Uhr.

„Produkte sind erfolgreich, wenn Sie den Menschen nutzen“, führt Lars-Oliver Vogt, Geschäftsführer Live Nation Brand Partnership & Media, aus. „Wir sind überzeugt, gemeinsam mit der Telekom ein Paket für die MagentaEINS Kunden entwickelt zu haben, dass weltweit einmalig ist. Optimaler Zugang zu den begehrtesten Konzertkarten, Top Konzerte als Livestream, dazu die wichtigsten Festivals. Ich glaube, es hat noch nie ein so auf die Bedürfnisse der Musikfans zugeschnittenes Angebot gegeben.“

Mit der neuen Unterhaltungsplattform www.magenta-musik-360.de und der neuen App MagentaMusik 360 für iOS und Android stärkt die Telekom das Engagement für Musik- und 360°-Entertainment. Ausgewählte Musik-Events werden in neuester 360°-Technologie exklusiv gezeigt. Musik-Veranstaltungen, die live auf MagentaMusik 360 zu sehen sind, werden wenig später für 30 Tage auch auf Abruf zur Verfügung stehen. Zu einem späteren Zeitpunkt ist die Einführung eines kostenpflichtigen Angebots geplant.

Livestream zum Mediengespräch MagentaMusik 360, 2. Juni, 16:50 Uhr:

Facebook: www.facebook.com/deutschetelekom oder http://bit.ly/2rnOsKo
Twitter: www.twitter.com/deutschetelekom  #MagentaMusik360
Youtube 360°: https://www.youtube.com/watch?v=dBBiTj3ooDM
Youtube HD: https://www.youtube.com/watch?v=Bki6nwqX8X4

Über MagentaMusik 360: www.magenta-musik-360.de
Über MagentaEINS Prio Tickets: www.telekom.de/magentaeins-priotickets
Über EntertainTV: www.entertaintv.de

Premiere: Die VideoDays erstmals in 360°

  • Mehr als 300 YouTube-Stars kommen zum größten YouTuber-Festival Europas nach Köln
  • Die Deutsche Telekom streamt die Bühnenshow bundesweit erstmals in 360° auf www.magenta-musik-360.de und per App
  • VideoDays am 24. und 25. August 2017 in der Lanxess Arena

Unboxing, Schminktipps und Pranks in 360° – am 24. und 25. August sind die VideoDays in Köln der HotSpot für Deutschlands YouTube-Stars und Tausende ihrer Fans. Beim größten Community-Festival Europas, das in diesem Jahr bereits zum 10. Mal stattfindet, können auch alle Zuhausegebliebenen mit MagentaMusik 360 bundesweit live dabei sein. Per MagentaMusik 360 App und über www.magenta-musik-360.de wird die Bühnenshow aus der Lanxess Arena erstmals in 360° und  als HD-Livestream übertragen, sowie auf Kanal 131 bei EntertainTV. Zu den Höhepunkten der VideoDays zählen Auftritte von Lukas Rieger, Mike Singer, Sapphire, Cimorelli und Daniele Negroni. 

„Insbesondere für die junge Zielgruppe ist das  ‚Nah bei den Stars‘-Gefühl wichtig“, erklärt Michael Schuld, Leiter Kommunikations- und Vertriebsmarketing Telekom Deutschland. „Mit der innovativen 360° Technologie und dem Livestream bringen wir dieses Erlebnis mit dem besten Mobilfunknetz auf ihre Rechner und Smartphones.“  

Für Jugendliche im Alter von 12 bis 18 Jahren zählen die VideoDays zu den wichtigsten Terminen des Jahres. Die Auftritte der Stars, die über YouTube, musical.ly, Instagram und Snapchat bekannt sind, füllen jedes Jahr Deutschlands größte Veranstaltungshalle. Am ersten Tag, dem „ShowDay“, treten die Stars bei der großen Bühnenshow auf. Mit den drei 360°-Kameras inklusiver einer Spider Camera, die über den Köpfen der Fans schwebt, fängt der MagentaMusik 360 Livestream diese besondere Atmosphäre perfekt ein. Am darauffolgenden „CommunityDay“ gibt es für die Fans die Möglichkeit für Selfies mit ihren Idolen. 

Neben dem Livestream der Bühnenshow bietet die Telekom einigen glücklichen Fans ein unvergessliches Erlebnis. Lukas Rieger wird für glückliche Gewinner in der Telekom Lounge ein exklusives Akustik-Set spielen.

Die Deutsche Telekom stellt darüber hinaus als Hauptsponsor und Technikpartner die logistischen Netzkapazitäten für die Veranstaltung sowie WLAN-HotSpots für alle Besucher der VideoDays zur Verfügung. 

Pressematerial unter: bit.ly/MagentaMusik360

Deutsche Telekom AG
Corporate Communications
Tel.: 0228 181 – 49494
E-Mail: medien@telekom.de
 
Weitere Informationen für Medienvertreter:
www.telekom.com/medien
www.telekom.com/fotos
www.twitter.com/deutschetelekom
www.facebook.com/deutschetelekom
www.telekom.com/blog
www.youtube.com/deutschetelekom
www.instagram.com/deutschetelekom 
 
Über die Deutsche Telekom: https://www.telekom.com/konzernprofil

Telekom bringt das Deichkind exklusiv ans Wasser

 

  • Telekom Strett Gigs am 28. März mit Deichkind in Hamburg
  • 360°-Konzerterlebnis als Livestream via Google Hangout im besten Netz
  • Tickets und weitere Informationen unter www.telekom-streetgigs.de

 

Heimspiel für Deichkind: Die Telekom Street Gigs präsentieren die Hip-Hop-Formation vor ihrer großen Deutschland-Tour am 28. März in der Hansestadt Hamburg. Mit im Gepäck hat die Crew um MC Kryptik Joe nicht nur die neue Hitsingle „Denken Sie Groß“, sondern auch das aktuelle Nummer-Eins-Album „Niveau Weshalb Warum“. Deichkind: „Yo Leute, wir freuen uns, dass wir wieder bei den Telekom Street Gigs dabei sein können.

Die Telekom produziert das Konzert als virtuelles 360°-Liveerlebnis. Die Fans können via Google Hangout die Band in einem interaktiven Videochat befragen und im Livestream im besten Netz hautnah erleben.

„Durch die Integration interaktiver Medien wie dem Google Hangout und Instagram verlängern wir das exklusive Konzerterlebnis vor Ort ins beste Netz. Die digitale Content-Strategie für die junge Zielgruppe unterstreicht unser Markenversprechen ‚Erleben, was verbindet‘“, sagt Philipp Friedel, Leiter Marktkommunikation Telekom Deutschland.

Über Deichkind
Mit ihrem neuen, sechsten Studioalbum „Niveau Weshalb Warum“ feiern Porky, Kryptik Joe und Ferris Hilton ihre erste Nummer Eins in den deutschen Top 100. Auch das Vorgänger-Album „Befehl von ganz unten“ wurde mit Gold und Platin ausgezeichnet. Bekannt und berüchtigt sind Deichkind aber nicht nur für ihre Musik, sondern auch für ihre legendären Bühnenshows. In welcher Hamburger Location Deichkind die Fans begeistern werden, bleibt vorerst streng geheim. Doch wer die Jungs einmal live gesehen hat, weiß, was ihn erwartet. Bereits 2009 rissen sie das Publikum bei den Telekom Street Gigs auf einer Bodenseefähre in ihren Bann. Die offizielle Tour startet am 8. April in Lingen, die ersten Konzerte sind bereits ausverkauft.

Über die Telekom Street Gigs
Die besten Bands, wie sie keiner erwartet – mehr als 60.000 begeisterte Zuschauer, sieben Jahre Konzert-Historie, über 50 Gigs und immer wieder dieser eine große Moment. Die Telekom Street Gigs stehen für Live-Musik der besonderen Art: egal ob ausgefallene Locations wie eine Bodensee-Fähre oder ein Steinbruch, egal ob Newcomer oder Legende, die Street Gigs bringen seit 2007 nur die angesagtesten Acts auf die Bühnen der Republik. Mit einer stetig wachsenden Online-Community, interaktiven Fan-Aktionen, starken TV-Partnern, exklusiven Livestreams und einer perfekten Social Media-Integration transportieren die Street Gigs ihre Events auf sämtliche mediale Kanäle. Bands wie die Fantastischen Vier, Casper, Fettes Brot, Linkin Park, Milow, Placebo, Birdy, Cro, Stammgast Clueso oder zuletzt Ed Sheeran gaben sich im Rahmen der Reihe schon die Ehre.

PM_Telekom Street Gigs_Deichkind_24022015

Telekom treibt Chartstürmer Ed Sheeran auf die Spitze

 

  • Höchster Telekom Street Gig aller Zeiten auf der Zugspitze
  • Telekom inszeniert weltweit erstes „InstaConcert“ mit Ed Sheeran
  • Weitere Informationen unter www.telekom-streetgigs.de

 

Krönender Jahresabschluss für Ed Sheeran und die Telekom Street Gigs auf Deutschlands höchstem Berg: Nach Gold- und Platinauszeichungen für sein aktuelles Album „X“ sowie mehreren Grammy-Nominierungen spielte der Superstar am Montag ein einzigartiges Konzert vor 350 Fans auf der Zugspitze. „Das war die außergewöhnlichste Location, in der ich jemals gespielt habe. Obwohl ich kein Skifahrer bin, finde ich die Berge faszinierend. Das ganze Ambiente war unglaublich inspirierend“, erklärte der britische Warner Music Chartstürmer begeistert.

Nicht nur für den Künstler war der Auftritt etwas Neues, sondern auch für die Telekom, die erstmals einen Gig als „InstaConcert“ inszenierte. „Mit der Weltpremiere eines Instagram-Konzerts und der Deutschland-Premiere eines Google Hangout haben wir in diesem Jahr Maßstäbe gesetzt und damit unser Markenversprechen ‚Erleben, was verbindet’ anfassbar gemacht“, sagte Philipp Friedel, Leiter Marktkommunikation Telekom Deutschland.

Weltpremiere
Alle Konzertbesucher auf der Zugspitze konnten mit dem Hashtag #edinstaconcert über die Sharing-App Instagram Videos hochladen. Beim Abspielen der Songs können die User dann selbstständig die Abfolge der Bewegtbild-Ausschnitte bestimmen, verschiedene Kamerapositionen Seite 2 von 3 auswählen und sich quasi im Raum bewegen. So ist es möglich, das Konzert aus Sicht der Fans zu erleben. Der Player ist über die Telekom Street Gigs-Internetseite unter live.telekom-streetgigs.de/edinstaconcert abrufbar.

Auch „Familie Heins“ tanzt mit Ed Sheeran auf der Zugspitze
Die Telekom hat bei diesem außergewöhnlichen Konzert auch die aus den aktuellen TV-Spots bekannte „Familie Heins“ in Szene gesetzt. Die Protagonisten „Clara“ und „Sami“ bewarben nicht nur den Livestream, sondern drehten auch eine neue Episode für die MagentaEINS-Kampagne. Mit dieser bewirbt der Bonner Konzern seine integrierten Angebote für Festnetz und Mobilfunk, die im September auf der IFA vorgestellt wurden.

„Wir haben eine Brücke zwischen unserem realem Format Telekom Street Gigs und unserem fiktiven Werbeformat ‚Familie Heins’ geschlagen. Damit zeigen wir erneut wie das beste Netz Menschen verbindet“, erklärt Philipp Friedel.

Bild- und Videomaterial vom Konzert finden Sie unter http://bit.ly/1BPhdAN.

Über die Telekom Street Gigs
Die besten Bands, wie sie keiner erwartet – mehr als 60.000 begeisterte Zuschauer, sieben Jahre Konzert-Historie, 51 Gigs und immer wieder dieser eine große Moment. Die Telekom Street Gigs stehen für Live-Musik der besonderen Art: egal, ob ausgefallene Locations wie eine Bodensee-Fähre oder ein Steinbruch, ob Newcomer oder Legende, die Street Gigs bringen seit 2007 die angesagtesten Acts auf die Bühnen der Republik.

Mit einer stetig wachsenden Online-Community, interaktiven Fan-Aktionen, starken TV-Partnern, exklusiven Livestreams und einer perfekten Social Media-Integration transportieren die Street Gigs ihre Events auf sämtliche mediale Kanäle. Bands wie die Fantastischen Vier, Casper, Fettes Brot, Linkin Park, Milow, Placebo, Birdy, Cro oder zuletzt Stammgast Clueso gaben sich im Rahmen der Reihe schon die Ehre. Seite 3 von 3

Über Ed Sheeran
Der 23-jährige Brite ist momentan einer der gefragtesten Singer-Songwriter weltweit. Mit knapp 24 Millionen Streams ist sein Album „x“ ist das erfolgreichste Spotify-Album aller Zeiten und als „Album des Jahres“ für den Grammy nominiert. Seine 11,1 Millionen Follower bei Twitter, 9,2 Millionen Fans bei Facebook sowie 3,7 Millionen Abonnenten bei Youtube machen ihn zum Superstar der Musikszene.

MI_TelekomStreetGigs_Ed Sheeran_151214

PIC:TelekomStreetGig_EdSheeran_c_MarkusNass

Hüttenzauber in der Mensa mit Telekom Campus Cooking

 

 

Winterzeit ist Genusszeit – unter dem Motto „Hüttenzauber“ tourt Telekom Campus Cooking vom 10. November bis zum 11. Dezember einmal quer durch die Republik und macht Halt in acht deutschen Hochschulstädten. Von Lübeck bis Erlangen verwöhnen die Starköche Stefan Wiertz und Elisabeth Opel gemeinsam mit den Chefköchen der Uni-Mensen Gaumen und Geldbeutel der Studierenden mit allerlei süßen und deftigen Schmankerln zu erschwinglichen Preisen.

Ob Sölden, Oberstdorf oder doch Kitzbühel, passend zur kalten Jahreszeit bringen die beiden Telekom Campus Cooking Köche Elisabeth Opel und Stefan Wiertz den Winterurlaub in die Uni-Mensa. Klassische Hüttengerichte wie Zürcher Geschnetzeltes und Apfelstrudel mit Vanillesoße kommen, neu erfunden, auf den Tisch. In einer stilechten Holzhütte vor den Mensen wärmt selbst gemachter Winterpunsch die studentischen Gemüter bis zur nächsten Vorlesung. Die passenden Après-Ski-Hits liefert der Spotify-Leierkasten. Für eine zünftige, vorweihnachtliche Hüttengaudi auf dem Campus ist also gesorgt.

So richtig warm wird den Studierenden auch bei den Tarifangeboten der Deutschen Telekom. Zu der Mobilfunk Allnet-Flat „Magenta Mobil Friends S“ für günstige 39,95 Euro im Monat inklusive Smartphone können Studierende eine der Zusatzoptionen Spotify Premium, 50 Prozent Rabatt auf das Smartphone oder 500 MB zusätzliches Datenvolumen kostenlos dazu wählen. Für die WG oder die eigene Studentenbude ist der Festnetztarif „Magenta Zuhause Friends S“ für monatliche 24,95 Euro die perfekte Wahl, junge Leute sparen in den ersten zwei Jahren 5 Euro im Monat.

Hier macht Telekom Campus Cooking in diesem Wintersemester Halt:

Erlangen und Kassel
Bielefeld und Saarbrücken
Kaiserslautern und Lübeck
Dresden und Aachen

 

Weiteres Bildmaterial von den Köchen und den Gerichten gibt es unter http://bit.ly/1u4iOtO.

Alle Informationen zu den Tarifen und den aktuellen Campus Cooking Terminen gibt es unter www.telekom.de/young und www.facebook.com/telekomstudentenwelt.

PM_TelekomCampusCooking_WS14_Überregional_15102014

Telekom bringt Ed Sheeran auf die Zugspitze

 

  • Telekom inszeniert weltweit erstes „InstaConcert“ mit Ed Sheeran
  • Höchster Gig: Telekom Street Gigs am 15. Dezember auf der Zugspitze
  • Tickets und weitere Informationen unter www.telekom-streetgigs.de

 

An der Spitze der Charts kennt er sich aus. Am 15. Dezember erklimmt UK-Superstar Ed Sheeran in 2.962 Metern Höhe die Bühne der Telekom Street Gigs. Das Konzert auf der Zugspitze realisiert die Deutsche Telekom in Kooperation mit dem Warner Music Künstler weltweit erstmalig als „InstaConcert“. Aus dem von Fans beim Konzert via Instagram generierten Inhalt entsteht ein interaktives Musikvideo, das ein reales Konzerterlebnis in die digitale Welt transportiert.

„Unsere Livestreams erreichen bis zu 140.000 Zuschauer auf allen Screens. Aber auch die Zuschauer vor Ort filmen mit und teilen ihre besten Momente über Social-Media-Kanäle“, sagt Philipp Friedel, Leiter Marktkommunikation Telekom Deutschland. „Dieses Potenzial wollen wir nutzen und verbinden das exklusive Street Gigs-Erlebnis mit den Leistungen der Telekom im besten Netz. Der starke Sharing-Charakter des Instagram-Musikvideos schafft ein neues Markenerlebnis.“

Für dieses digitale Highlight verwandelt sich das Panoramarestaurant auf der Zugspitze in eine atemberaubende Bühne. „Auf dem höchsten Berg Deutschlands zu spielen ist total abgefahren. Ich freue mich schon sehr auf das Konzert, die einmalige Atmosphäre und die Fans“, sagt Ed Sheeran.

Wenn über den Alpen die Sonne untergeht, werden die Fans seiner aktuellen Ballade „Thinking Out Loud“ lauschen und einen einmaligen Live-Moment genießen. Denn ein solch exklusives Konzert wird es sicherlich für längere Zeit so schnell nicht mehr geben, ist der Brite doch momentan einer der gefragtesten Singer-Songwriter weltweit. Mit knapp 24 Millionen Streams ist sein Album „x“ nicht nur das erfolgreichste Spotify-Album aller Zeiten, sondern war auch in über 30 Ländern die Nummer eins der Albumcharts. Seine 11,1 Millionen Follower bei Twitter, 9,2 Millionen Fans bei Facebook sowie 3,7 Millionen Abonnenten bei Youtube machen ihn zum Superstar der Musikszene.

Das Instagram Konzert

Die Konzertbesucher nehmen während eines ausgewählten Songs so viele Videos wie möglich auf und laden sie mit einem vorab kommunizierten Hashtag über die Foto-und Video-Sharing-App Instagram hoch. Über einen interaktiven Player wird der Fan-Content automatisch an das Lied von Ed Sheeran angelegt und über die Website der Telekom Street Gigs abrufbar sein. Beim Abspielen des Songs können User dann selbst die Abfolge der Bewegtbild-Ausschnitte bestimmen, sich im Raum bewegen und zum Beispiel den Blick aus der hintersten in die erste Reihe und sogar auf die Bühne navigieren. So entstehen viele einzigartige Ansichten eines Songs, verbunden in einem Video, das ein Konzert erstmals auch im Nachhinein erlebbar macht.

Über die Telekom Street Gigs

Die besten Bands, wie sie keiner erwartet – mehr als 60.000 begeisterte Zuschauer, sieben Jahre Konzert-Historie, 50 Gigs und immer wieder dieser eine große Moment. Die Telekom Street Gigs stehen für Live-Musik der besonderen Art: egal ob ausgefallene Locations wie eine Bodensee-Fähre oder ein Steinbruch, egal ob Newcomer oder Legende, die Street Gigs bringen seit 2007 nur die angesagtesten Acts auf die Bühnen der Republik. Mit einer stetig wachsenden Online-Community, interaktiven Fan-Aktionen, starken TV-Partnern, exklusiven Livestreams und einer perfekten Social Media-Integration transportieren die Street Gigs ihre Events auf sämtliche mediale Kanäle. Bands wie die Fantastischen Vier, Casper, Fettes Brot, Linkin Park, Milow, Placebo, Birdy, Cro oder zuletzt Stammgast Clueso gaben sich im Rahmen der Reihe schon die Ehre.

 

MI_TelekomStreetGigs_Ed Sheeran_251114

TelekomStreetGigs_EdSheeran_sm(c)Ben Watts

Telekom feiert bei Rock am Ring, Hurricane und Highfield!

  • Telekom wieder Hauptsponsor der drei Festival-Riesen
  • Die besten Bands aus bester Sicht: Telekom macht es möglich!
  • Festival Special und alle Infos auf www.telekom.de/festivals

Die  Schönste aller Jahreszeiten beginnt: Die Festivalsaison! Ob im hohen Norden der Republik oder weiter südlich – mit Support der Telekom geben sich im Sommer hunderte Weltklasse-Bands ein Stelldichein auf den legendären Bühnen des bereits ausverkauften Rock am Ring, sowie bei Hurricane und Highfield. Als Hauptsponsor der drei beliebtesten deutschen Festivals feiert das Mobilfunkunternehmen auch 2010 mit über 150.000 Musik-Fans unter freiem Himmel und bietet den Besuchern vor Ort wie immer zahlreiche Features.

Der Telekom-Deluxe-Blick: Per MMS-To-Screen Gewinnspiel verlost die Telekom beim Hurricane und Highfield-Festival ein paar der heißbegehrten Plätze auf dem Front-Of-House Tower gegenüber der Hauptbühne! Das bedeutet freie Sicht auf Live-Kracher wie die Beatsteaks, The Strokes, Blink 182, The Prodigy, Placebo, Billy Talent, Fettes Brot und viele mehr. Bei Rock am Ring wiederum gibt es Plätze auf der VIP-Tribüne zu gewinnen. Hierzu casten die Telekom-Promoter die abgefahrenste Festival-Pose auf dem gesamten Gelände. Der Gewinner darf sich die Headliner hoch über den Köpfen der Fans anschauen und als VIP abrocken! Als kleine Erholungsinsel zwischen Crowd-Surfen, Pogo-Gelagen und Ravioli-Wettessen dient auf allen drei Events die Telekom Area. Hier darf in gemütlichen Fatboy-Lounge-Ecken relaxt, an Kicker-Tischen gezockt und an Internet-Terminals  bis zum Abwinken gesurft werden. Zur Regeneration der leer telefonierten Handyakkus gibt es auch in diesem Jahr wieder die hochfrequentierten Auflade-Stationen. Und während sich die Besucher der Telekom Area auf dem Dach in der Sonne aalen, hält der Telekom SMS-Info Service alle Festivalbesucher vor Ort über die aktuellsten Line-Up Änderungen, Wetterinfos und News vom Veranstalter auf dem Laufenden. Registrieren kann man sich für den kostenlosen SMS-Service übrigens per SMS an die 54444 mit den Kennwörtern ROCK, HURRICANE oder HIGHFIELD oder natürlich auch im Online Special.

Auf www.telekom.de/festivals finden sich alle Informationen rund um die Festivals und die Telekom Services! Der ideale Wegbegleiter durch den Festivalsommer kommt mit exklusiven Gewinnspielen und einem attraktiven Downloadangebot an Songs der auftretenden Bands. Für alle Fans winkt außerdem ein Wiedersehen mit sich selbst in der MMS Fotogalerie. Und als besondere Zugabe gibt es monatlich 10 € Rabatt für junge Leute und Studenten auf ausgewählte Telekom Mobilfunk-Tarife!

Telekom-Sponsoring 2010:

Rock am Ring (Nürburgring): 3.-6. Juni 2010

Hurricane (Scheeßel/Eichenring): 18.-20. Juni 2010

Highfield (Störmthaler See/ Großpösna bei Leipzig): 20.-22. August 2010

Electronic Beats in Köln: Diversity of Styles

  • Festival am 20. Mai in Köln eröffnet Electronic Beats Saison 2010
  • Line-Up: Moderat, Miike Snow, Major Lazor, Kele, Turboweekend und Little Dragon
  • Tickets noch an der Abendkasse erhältlich!

Ein Floor, sechs Acts und 150 Beats per minute: Wenn sich am 20. Mai die Tore des Kölner E-Werks zum ersten deutschen Electronic Beats Festival des Jahres öffnen, warten dahinter sechs namenhafte Musikprojekte, die man in dieser Konstellation nicht wieder auf derselben Bühne erleben wird. Die Personen, die sich hinter Moderat, Major Lazer, Miike Snow, Kele, Turboweekend und Little Dragon verbergen, haben mit ihrer Musik weltweit eigene Kunstformen geschaffen und in den vergangenen Jahren auf Vinyl gepresste Meilensteine in dem vielfältigen Kosmos elektronischer Musik gesetzt. Electronic Beats, das internationale Musik & Lifestyle Programm der Telekom setzt einen weiteren Höhepunkt in seiner nun 10-jährigen Geschichte.Tickets gibt noch an der Abendkasse!

Das Aufgebot der Soundtüftler und Wegbereiter

Deep, mad und zu 100 Prozent nicht „Moderat“ – warum sich die Formation aus dem legendären Hause BPitch-Control dennoch so nennt, liegt an der Namenskopplung aus Modeselektor (Gernot Bronsert & Sebastian Szary) und Apparat (Sascha Ring). 2009 entstand in den Berliner Hansa Studios der erste gemeinsame Longplayer der drei Koryphäen. Das selbstbetitelte Album wurde analog und in Röhrentechnik über eine alte EMI-Konsole aufgenommen und brachte Tracks wie „New Error“ hervor.

Musik im Zeichen des geweihten Hasens: Mit „Animal“ haben Miike Snow den Sommer 2009 per Gruß aus den Boxen gerettet. Neben US-Sänger Andrew Wyatt besteht die Elektro-Pop-Band aus den schwedischen Produzenten Pontus Winnberg und Kristian Karlsson. Das Trio remixt eigene Songs wie „Burial“ oder „Silvia“ in unzählbar neue musikalische Stile und hat zudem Singles von Peter Bjorn and John, Kings of Leon oder Vampire Weekend zu einem zweiten erfolgreichen Leben verholfen.

„Pon de Floor“ – einer der wegweisenden Kracher aus dem 2009er Album „Guns Don’t Kill People… Lazers Do“ ­– macht klar: Das Duo Major Lazer um die beiden DJs Diplo und Switch hat sich wagemutig und experimentierfreudig die Neuerfindung des jamaikanischen Dancehall-Sounds auf die vibrierende Brust geschrieben.

Experimente sind ebenfalls ein passendes Stichwort für Kele Okereke. Der Frontmann der derzeit pausierenden Indie-Rocker Bloc Party bringt 2010 sein erstes Soloalbum heraus. Was genau sich dahinter verbirgt, wird in Deutschland zum ersten Mal auf dem Electronic Beats Festival zu hören sein.

Es gibt ein Leben „After The Rain“: Dies haben Little Dragon nicht nur mit selbigem Song, sondern auch mit ihrem zweiten Album „Machine Dreams“ bewiesen. Der Sound von Sängerin Yukimi Nagano und deren drei Bandkollegen steht für glasklare und scheinbar federleichte Arrangements. Auf dem aktuellen Gorillaz Werk “Plastic Beach” featured Yukimi Nagano die Songs  „Empire Ants“ und „To Binge“.

Zuletzt im Line-Up verkündet, steigt mit dem dänischen Trio Turboweekend eine smarte Mischung aus elektronischer Clubszene und urbanem Rock/Pop-Underground Kopenhagens auf die Electronic Beats Bühne. Gefeiert und geliebt für ihre progressiv-dynamischen Live-Shows sowie ihr energiegeladenes Setup zwischen Disko-Rock, Low-end Indie Pop und Elektro-Soul gelten Turboweekend als Magnet enthusiastischer Tanz-Massen.

 

Electronic Beats

Electronic Beats ist ein internationales Musik & Lifestyle Programm der Telekom. Dazu zählen Live-Events in unterschiedlichen europäischen Metropolen, das quartalsweise erscheinende Electronic Beats Magazin sowie die mehrfach ausgezeichnete Slices-DVD mit News und Features aus den Bereichen Advanced Music, Life und Style. www.electronicbeats.net bietet neben einem eigenen Webradio drei verschiedene Channel auf EB.TV sowie das Neuste aus Musik, Kunst, Design, Fashion und Lifestyle.

 

Electronic Beats Festival Köln

Donnerstag, 20. Mai, E-Werk Köln, Doors Open: 20 Uhr

Line Up:

Moderat, Miike Snow, Major Lazor, Kele, Turboweekend und Little Dragon

Tickets:

Im Vorverkauf 19 € (+VVK), Abendkasse 24 €

Ticket Hotline: 0221-2801

Ticket-Webseite: www.koelnticket.de

Für weitere Informationen: www.electronicbeats.net

„Essen ist Kommunikation“: Telekom Campus Cooking lädt in 10 Unimensen zum Plauderschmaus mit 2 Starköchen

  • TV-Köche Stefan Wiertz & Patrick Gebhardt starten beim Telekom Campus Cooking in zehn deutschen Universitätsmensen
  • Ihre Mission – Kulinarische Hochgenüsse zu gewohnt fairen Studentenpreisen – denn gemeinsames Schlemmen fördert den kommunikativen Austausch!

„Beim Essen spricht man nicht!“ – Schnee von gestern! Beim Telekom Campus Cooking ist Essen Kommunikation. Plaudern, Quatschen, Schnacken, das alles bei einer ganz besonderen Gaumenfreude: Vom 08. November bis zum 17. Dezember stehen die zwei Starköche Stefan Wiertz und Patrick Gebhardt bei der Telekom Campus Cooking Tour wieder am Mensaherd. Dabei geht es in zehn ausgewählten Universitätsmensen nach Würzburg, Aachen, Köln, Wuppertal, Flensburg, Bamberg, Göttingen, Magdeburg, Zwickau und Karlsruhe. Je eine Woche lang werden sie die ansässigen Küchenteams mit ihren prominenten Kochlöffeln unterstützen und verfolgen dabei ein gemeinsames Ziel: den Mensa-Speiseplan mit Delikatessen wie z.B. Orangen-Curry-Garnelen auf schwarzer Pasta zu erweitern, ohne dabei das studentische Portemonnaie zu belasten. Schließlich sollen die Studenten gemäß dem Motto „Essen ist Kommunikation“ in der Mensa zusammen schlemmen, soziale Kontakte pflegen und nicht über das Loch im Geldbeutel grübeln.

Die Herausforderung für die aus diversen Kochshows bekannten Feinschmecker Stefan Wiertz und Patrick Gebhardt ist groß: Gekocht werden nicht wie gewohnt Mini-Portionen der haute cuisine, sondern wohl portionierte Geschmackserlebnisse für tausende Studenten. Auf dem kulinarischen Fahrplan stehen u.a. gedämpfte Hähnchenbrust mit Avocado-Chili-Dip an Wildreis und Bananen-Ingwer-Smoothie. Also Platz an der Mensatheke sichern und den Telekom Campus Cooking Stopp der beiden Gourmets live erleben!

Kommunikation steht bei der Deutschen Telekom im Zeichen fairer Preise. Dies gilt nicht nur beim Telekom Campus Cooking, sondern auch bei den Mobilfunktarifen für Studenten. So erhalten die Studierenden bei der Telekom auf ihre Bedürfnisse zugeschnittene Spezial-Angebote, die einen monatlichen Rabatt in Höhe von bis zu 10 € auf ausgewählte Tarife beinhalten. Alle Informationen zu den Tarifen, den aktuellen Campus Cooking Terminen sowie das Campus Cooking Rezept Booklet zum kostenlosen Download gibt es unter www.telekom.de/young und www.facebook.com/telekomcampuscooking.

Actionsports-Weltelite, BoySetsFire und Panic! At The Disco begeistern 4.700 Fans bei den Telekom Extreme Playgrounds in Berlin

  • Phil Zwijsen (Street) und Marcelo Bastos (Vert) gewinnen einziges Skateboard World Cup Event Deutschlands
  • 16-jähriger Sensations-Sieger Brett Banasiewicz aka „Maddog“ (Street) und Vince Byron (Vert) holen BMX-Titel
  • Fulminantes Comeback von BoySetsFire nach dreijähriger Konzertpause!
  • TV-Termin: Das Telekom Special am 11. Dezember ab 10:15 Uhr auf Sport1

Berlin, Berlin, sie fahren in Berlin! 44 internationale Skateboarder und BMXer boten am Sonntag, 5. Dezember bei den Telekom Playgrounds im Berliner Velodrom einen actionreichen Wettkampf auf Weltniveau. In den Disziplinen Street (Parcours) und Vert (Halfpipe) ging es beim einzigen World Cup Skateboarding Event Deutschlands um den begehrten Titel und Preisgelder von über $ 80.000. Phil Zwijsen (Street) aus Belgien und der Brasilianer Marcelo Bastos (Vert) räumten die Skateboard-Titel ab! Das absolute Sieger-Highlight im BMX: der erst 16-jährige Brett Banasiewicz aka „Maddog“ (USA) konnte sich den Street Titel sichern! In der Halfpipe konnte BMX-Vorjahressieger Vince Byron (AUS) seinen Titel verteidigen. Für drei satte Live-Performances auf der Bühne sorgten Trashmonkeys, Panic! At The Disco und BoySetsFire, die mit ihrem allerersten Konzert nach dreijähriger Spielpause 4.700 Fans rockten.

Spektakuläres Trick-Gewitter und Punkrock vom Feinsten! Bei den diesjährigen Telekom Playgrounds am 05. Dezember im Berliner Velodrom stand es für 4.700 Besucher keine Sekunde still. Höhepunkt des Abends: die Hardcore Punk-Legende BoySetsFire, die nach dreijähriger Spielpause ihr allererstes Konzert zum Besten gaben! „Man merkt es BoySetsFire in keinem Ton an, dass sie eine so lange Auszeit hatten. Sie sind und bleiben ein musikalisches Highlight!“, schwärmt Veranstalter der Eventreihe Lars-Oliver Vogt. „Wir hoffen, dass es genauso erfolgreich weitergeht und freuen uns auf 2011, der fünften Telekom Playgrounds Saison!“

And the winner is: Im Skateboard Street Finale ließ Phil Zwijsen (BEL) mit einem klaren Punktesieg von 86,7 seine Konkurrenten Rodolfo Ramos (BRA), Kilian Heuberger (München) und Austen Seaholm (USA) hinter sich. Bei den Skateboard Vert-Fahrern triumphierte der Brasilianer Marcelo Bastos mit einem Tail Grap 54 sowie einem drei Meter hohen Frontside Kick Flip gegen Paul-Luc Ronchetti (UK), Jürgen Horrwarth (Berlin) und Rune Glifberg (DEN).

Im BMX Street duellierten sich der 17-jährige Bruno Hoffmann aus Siegen und der 16-jährige US-Amerikaner Brett „Maddog“ Banasiewicz. Mit 92,5 Punkten setzte sich Maddog gegen Hoffmann, Alex Coleborn und Mark Webb (beide UK) mit einer phänomenalen Trickabfolge durch: Front Flip No Hand über die Jump Box, 720 an der Spine, Flair-Whip an der Quarter, Front Flip über die Ölfässer, Flair an der Quarter und Downside Whip an der Quarter! Vince Byron (AUS) verteidigte seinen BMX Vert Titel mit 92,5 Punkten gegen Francisco Zurita (CHI), Austin Coleman (USA) und Steve McCann (AUS). In gigantischen Höhen stand er einen Barspin to Nohand, Double Whip, Flair Whip und X-Up Flair.

Musikalisch gab es zwischen den Finalrunden bereits eine ordentliche Ladung Rock von den Bremer Sportsfreunden Trashmonkeys. Abgelöst wurden sie von den US-amerikanischen Alternative-Rockern Panic! At The Disco, die nicht zuletzt mit ihrem Über-Hit „I Write Sins Not Tragedies“ ihre treuen Fans auch ohne Tricks zum Schwitzen brachten. Für das Action-Finale gingen keine geringeren als Punkrock-Legende BoySetsFire auf die Stage, die mit einer überzeugenden Live-Performance ihren Fans die größte Ehre nach über dreijähriger Spielpause erwiesen.

Immer drei Events voraus! Während Deutschland die kuschelige Weihnachtszeit plant, denken die Macher der Telekom Playgrounds schon wieder an die nächste Saison! Für alle, die bis dahin noch in Erinnerungen schwelgen wollen, gibt es alle Telekom Extreme Playgrounds Highlights der letzten vier Jahre am 31. Dezember um 14:00 Uhr auf MTV.

Die Highlights der Telekom Playgrounds aus Berlin laufen am 11. Dezember ab 10:15 Uhr bei Sport1 sowie am 12. Dezember ab 20:15 Uhr und am 13. Dezember ab 15:45 Uhr bei TV Berlin.

Weitere Infos unter www.telekom-playgrounds.de

Wintermärchen bei den Telekom Street Gigs: Wir sind Helden verzauberten 100 Fans im Würzburger Landgasthof!

  • Wir sind Helden gaben intimstes Konzert in der Street Gigs Ära im Würzburger Landgasthof „Zum Alten Gut“ vor 100 Fans
  • TV-Special mit Wir sind Helden am 23. Dezember um 00:30 Uhr auf ProSieben

Würzburg, ein Wintermärchen: Während draußen die Schneeflocken vom Himmel fielen, erlebten 100 glückliche Ticket-Gewinner am gestrigen Donnerstag einen zauberhaften Telekom Street Gig. Die Deutschpop-Band Wir sind Helden spielte im Würzburger Landgasthof „Zum Alten Gut“ ein exklusives Akustik-Set, das unter die Haut ging. In kuscheliger Wohnzimmer-Atmosphäre erwärmten Judith Holofernes und ihre Jungs die Fans mit Hits wie „Aurélie“, „Nur ein Wort“ und ihrem neuesten Stück „Alles auf Anfang“. Spätestens als sie den Song „Denkmal“ anstimmten, war es um die Fans geschehen und der Winterzauber perfekt! Für alle, die kein Ticket ergattern konnten, gibt es das Telekom Street Gigs Special mit Wir sind Helden am 23. Dezember um 00:30 Uhr auf ProSieben.

Wohnzimmer-Blues bei den Telekom Street Gigs! Nachdem 100 Besucher durch zentimeterhohen Neuschnee zum Landgasthof Würzburg gestapft waren, gab es mit Singer-Songwriter Francesco Wilking ein wahrhaftiges „Warm-Up“. Wilking stimmte das Publikum mit intellektuellen, deutschen Texten und akustischen Gitarrenklängen perfekt auf den heldenhaften Abend ein. Bereits von der ersten Sekunde an sorgten Wir Sind Helden für eine intime, vertrauliche und zauberhafte Atmosphäre: Händeschüttelnd gingen sie durch die, auf Kissen sitzenden Zuschauerreihen auf die Bühne und eröffneten das gemütliche Stelldichein mit dem Song „Alles“. In lauschiger Kulisse ließ ihr Akustik-Set keine Wünsche offen: „Von Hier An Blind“ gefolgt von „Bring Mich Nach Hause“, „Aurélie“ und „Nur Ein Wort“, Judith Holofernes und ihre Jungs erwärmten am diesem Abend jedes Gemüt und alle Herzen. Den krönenden Abschluss fand das intimste Konzert in der Street Gigs Ära mit dem Evergreen „Denkmal“! Kurz angestimmt, übernahmen die Fans den Refrain, während die Band erneut bewies, dass sie wahre Akustik-Helden sind!

Die besten Bands, wo sie keiner erwartet! Über 26.000 begeisterte Fans besuchten die Street Gigs seit 2007. Auch 2010 kann sich die einzigartigste Konzertreihe Deutschlands topangesagte Bands an den außergewöhnlichsten Schauplätzen auf die Fahne schreiben:  Ob Fettes Brot im ehemaligen Berliner DDR-Funkhaus, Jamie Cullum in der BSAG Zentralwerkstatt in Bremen, Phoenix auf dem Parkdeck der Koelnmesse oder Juli im Erfurter Flughafenhangar – die Telekom Street Gigs machen es möglich!

Zusätzliche Informationen finden Sie unter www.telekom-streetgigs.de/presse.

Telekom wird neuer Partner der c/o pop und der C’n’B Creativity & Business Convention

  • Engagement unterstreicht die Bedeutung der digitalen Entertainment- und Contentbranchen
  • c/o pop Festival mit Electronic Beats und Telekom Street Gigs

Die Deutsche Telekom wird 2012 neuer Partner der c/o pop. Einer der wichtigsten Musik- und Businesstreffs für die Entertainmentbranche findet vom 20. bis 24. Juni in Köln statt. Die Telekom wird das „c/o pop International Music Festival“ sowie die „C’n’B – Creativity & Business Convention“ fördern. Mit dem  Engagement bei der C’n’B, einer der führenden Veranstaltungen für Musik, Film, Print, Games und Design, unterstreicht die Telekom die Bedeutung der digitalen Entertainment- und Contentbranchen. Auf dem zweitägigen Businessforum (20. – 22.06.) werden neue Produktions- und Vermarktungswege durch den Einsatz neuer Technologien und innovativer Vertriebswege vorgestellt und diskutiert. Ferner wird sich die Telekom im Rahmen des c/o pop Festivals mit ihrem Musikprogramm Electronic Beats und der Konzertreihe Telekom Street Gigs präsentieren.

 

„Für die Telekom ist es von zentraler Bedeutung, Inhalte und Technologien voranzutreiben. Es gilt, innovative und attraktive Produkte und Services für den Konsumenten zu entwickeln und zu gestalten. Daher sind wir in hohem Maße daran interessiert, mit wichtigen Akteuren des digitalen Entertainment die aktuellen Entwicklungen bei der Wertschöpfung von Internet, Mobile und TV zu diskutieren“, unterstreicht Peter Kerckhoff, Leiter Content der Deutschen Telekom, die Partnerschaft.

 

Besonders Themen wie Social Commerce, Streaming-Services und Businessmodelle von Live- und Content-Plattformen werden auf der C’n’B im Mittelpunkt stehen. „Die Zusammenarbeit mit der Telekom entspricht unserem Ansatz, dass die unterschiedlichen Seiten der Entertainment-Industrien voneinander lernen und profitieren können“, sagt Claudia Jericho, Head of C’n’B Convention.

Informationen zum Foto:

Telekom wird neuer Partner der c/o pop und der C’n’B Creativity & Business Convention –

Ralf Lülsdorf, International Musiksponsoring Deutsche Telekom, Claudia Jericho, Head of C’n’B und Norbert Oberhaus, Geschäftsführer der c/o pop (vlnr) freuen sich auf die Zusammenarbeit.

Telekom präsentiert Electronic Beats Festival 2012 im Kölner E-Werk

  • Bestätigte Headliner: The Kills und Miike Snow
  • Festival Opener: The Hundred In The Hands und Austra

Das Line-Up für das erste Electronic Beats Festival auf deutschem Boden in diesem Jahr steht fest: The Kills und Miike Snow starten die internationale Veranstaltungsreihe am 24. Mai im Kölner E-Werk. Genreübergreifenden Support liefern die New Yorker The Hundred in The Hands und das kanadische Trio Austra. Für das restliche Back-Up sorgen die Jungs von Citizens! und COMA. Electronic Beats, das internationale Musikprogramm der Deutschen Telekom, unterstützt namhafte Musikprojekte und steht für Innovation und perfekte Sound-Arrangements. Erneut kehrt die Festival-Reihe in die Rheinmetropole zurück, in der das Publikum 2011 schon mit Animal Collective und Modeselektor feierte. Electronic Beats bringt auch in seinem zwölften Jahr Künstler der internationalen Clubszene auf die Bühnen Europas. Telekom Entertain sorgt mit einer späteren TV-Ausstrahlung für ein nachhaltiges Festivalerlebnis.

 

The Kills

Das britisch-amerikanische Punkrock Duo setzt sich aus der amerikanischen Sängerin VV alias Alison Mosshart und dem Londoner Gitarristen und Sänger Hotel alias Jamie Hince zusammen. Seit 2000 arbeiten die beiden Künstler, die teilweise auch als Gitarristin bzw. Drummer fungieren, unter diesen Pseudonymen zusammen. Ihr Style ist eine minimalistische Mischung aus Blues, Punk und Independent. Nach ihrem Debütalbum „Keep on Your Mean Side“ und ihrem Zweitwerk „No Wow“, bewiesen sie 2008 mit dem elektronisch ausgerichteten dritten Album „Midnight Boom“ einmal mehr ihr experimentelles Musiktalent. Zur gleichen Zeit startete Mosshart mehrere Nebenprojekte und tourte mit The Dead Weather. Dadurch beeinflusst folgte 2011 ihr viertes Album „Blood Pressures“, für das Mosshart und Hince unabhängig voneinander Songs schrieben. Genau wie der Albumvorgänger wurde auch „Blood Pressures“ in den Key Studios in Michigan aufgenommen. Für die Band eine Rückkehr zu ihren Rock ´n Roll Wurzeln im The Kills typischen Lo-Fi Style.

 

Miike Snow

Wer oder was steckt hinter Miike Snow? Die Electropop-Band, die bereits 2010 ihr erstes Album im Rahmen von Electronic Beats präsentierte, ist eine Dreierformation bestehend aus dem amerikanischen Singer/Songwriter Andrew Wyatt und den schwedischen Produzenten und Songwritern Christian Karlsson und Pontus Winnberg. Als Bloodshy & Avant sind letztere vor allem bekannt durch Kollaborationen mit Popgrößen wie Madonna, Kylie Minogue und Depeche Mode. Besonders ihre Produktion des Britney Spears Hits „Toxic“, für den sie mit dem Grammy ausgezeichnet wurden, erlangte Weltruhm. Wyatt machte sich zuvor schon einen Namen durch seine Mitwirkung bei Bands wie Black Beetle, The A.M. und Fires of Rome. Als Miike Snow starteten die drei 2007 durch. 2009 erschien ihr gleichnamiges Debutalbum mit dem Retro-Pop Hit „Animal“. Ihr zweites Album „Happy to You“ ist seit März diesen Jahres ganz frisch auf dem Markt und ein weiterer Beweis dafür, dass die Kombination von Indie-Disco und Electro-Pop mehr als nur funktioniert.

 

The Hundred In The Hands

Als sich Eleanore Everdell (Gesang, Keyboards) und Jason Friedmann (Gitarre, Programming) 2008 in Brooklyn, New York treffen, verbindet sie vor allem ihre Leidenschaft für Musik in ihren unterschiedlichsten Facetten. Von Pop, über Oldschool Hip-Hop bis zu French House: die zahlreichen Einflüsse spiegeln sich auch in ihrer ersten Single „Dressed In Dresden“ wieder, die die Beiden in nur wenigen Tagen schrieben. Daraufhin stellte ein englischer Plattenladen die EP in die Regale, ließ die Band auftreten und verschaffte ihnen so Ansehen und einen Plattenvertrag. Statt sich dem Ruhm hinzugeben, zieht sich das Duo zurück und feilt weiter an seinem Stil aus Post-Punk und Synthie-Pop mit Dream-Pop Elementen. Mit den beiden Singles „Pigeons“ und „Commotion“ / „Aggravation“ machen die beiden sich endgültig einen Namen in der Szene und liefern im September 2010 ihr Debütalbum „The Hundred In The Hands“ ab.

 

Austra

Kanadischer Elektrosound und eine Prise Goth, das sind Austra. Der Name bezieht sich nicht nur auf die lettische Göttin des Lichts sondern auch auf den Zweitnamen von Frontfrau Katie Stelmanis. Deren Ausbildung in klassischem Gesang gepaart mit dem einmaligen Sound, den Drummerin Maya Postepski und Bassist Dorian Wolf kreiren, ergeben den charakteristischen pulsierenden Klang des Trios. Mit der Debütsingle „The Beat And The Pulse“ erspielten sie sich Anfang 2011 direkt eine große Fangemeinde und wurden für das anschließende Album „Feel It Break“ für den Polaris Music Prize nominiert. Spätestens seit der Singleauskopplung „Lose It“ werden Austra von einem breiten Publikum gefeiert.

 

Citizens!

Der Name ist Programm. Zusammen liefern die Londoner Martyn, Thom, Tom, Lawrence und Mike ihre ganz eigene Version von Popmusik. Ihr Motto: „Pop is not a dirty word. It’s a holy one.“

 

COMA

Ihren ersten großen Auftritt haben COMA aka Georg Conrad und Marius Bubat 2007 auf der Newcomer-Bühne der co/pop. Seitdem überzeugen die beiden Kölner mit dem internationalen Label für elektronische Musik Kompakt an ihrer Seite durch ihr musikalisches und visuelles Artwork.

 

Electronic Beats

Electronic Beats ist das internationale Musik-Programm der Deutschen Telekom. Neben Live-Events in ganz Europa gehören zu Electronic Beats auch das vierteljährlich erscheinende (Musik- und Clubkultur)-Magazin, die Slices DVD- Reihe mit Insights aus der elektronischen Musikwelt sowie der Online- Bereich www.electronicbeats.net. Hier gibt es u.a. den Web-Channel „EB-Video“ mit exklusivem Content der Live-Events und Künstler Features, ein Web-Radio mit einer Vielzahl an Mixen sowie alles rund um die Themen zeitgenössischer Club-Musik, Events, Kunst und Kultur.

Telekom Street Gigs: Großartiges Indie-Doppelpack mit Mikroboy und Jupiter Jones

  • Mikroboy supporten Jupiter Jones am 19. April auf dem Rostocker Schrottplatz

Schrottplatzfreunde – Sie kennen sich zwar nicht seit dem Sandkasten, aber bestens bekumpelt sind die Kapellen Jupiter Jones und Mikroboy schon eine ganze Weile. Die Tatsache, dass Mikroboy beim kommenden Street Gig den Abend musikalisch eröffnen, dürfte also nicht nur die gemeinsamen Fans, sondern auch sämtliche Bandmitglieder beider Bands freuen. In Sachen Songwriting liegen die Gemeinsamkeiten auf der Hand: eingängige Gesangslinien und intelligente, deutschsprachige Texte, treffen in beiden Fällen auf eine ehrlich gemeinte Bodenständigkeit. Am 19. April geht es für Jupiter Jones und Mikroboy gemeinsam nach Rostock, um bei den Telekom Street Gigs den Schrottplatz zu rocken.

Mikroboy startet 2003 als Soloprojekt von Michi Ludes, der nach diversen Bandprojekten zunächst allein beginnt, Songs in elektronische Sounds zu verpacken. Während seines Studiums an der Mannheimer Pop-Akademie trifft er schnell auf Gleichgesinnte. So wird aus der Solo-Idee schließlich ein Bandprojekt. Mikroboy kombinieren detailverliebte Elektro-Synthie-Elemente mit einem klassischen Bandsound. Das Ergebnis ist packender Indie-Pop mit klugen Textzeilen. Der Sound von Mikroboy zündet vor allem live. Vor der ersten EP-Veröffentlichung 2008 tourte die Band durch sämtliche Clubs der Republik und erspielte sich dort eine treue Hörerschaft. 2009 erscheint mit „Nennt es wie ihr wollt“ das Debütalbum. Die erste Single „Raus mit der schlechten Luft, rein mit der guten“ ist aktuell in der Werbung der Aktion Mensch zu hören. Es folgen große Festival-Shows, unter anderem beim Melt, Area 4 und dem Dockville Festival, sowie die Teilnahme am Bundesvision Song Contest 2010.

Das aktuelle Album „Eine Frage der Zeit“ steht seit Sommer 2011 in den Läden. In wenigen Tagen erscheint daraus pünktlich zum Street Gig am 19. April die neue Mikroboy-Single „Solang‘ der Mut den Zweifel schlägt“. Alle Fans von deutschsprachiger Musik mit Kopf und Herz kommen also auf dem Schrottplatz in Rostock doppelt auf ihre Kosten, denn mit Jupiter Jones und Mikroboy stehen zwei Experten-Teams auf diesem Gebiet auf der Bühne.

 

Die besten Bands, wo sie keiner erwartet! Rund 35.000 begeisterte Fans besuchten die Street Gigs seit 2007. 2012 geht die einzigartige Konzertreihe in ihr sechstes Eventjahr und blickt auf top angesagte Bands an den außergewöhnlichsten Schauplätzen zurück: Ob Deichkind auf einer Fähre auf dem Bodensee, Fettes Brot im ehemaligen Berliner DDR-Funkhaus, Phoenix auf dem Parkdeck der Koelnmesse, Clueso bei sich zu Hause im Erfurter Zughafen oder, wie zuletzt, Casper im Freizeitpark – die Telekom Street Gigs machten und machen es möglich!

Telekom Electronic Beats presents New Order live in Berlin

(mehr …)

Telekom-Engagement auf der c/o pop unterstreicht Bedeutung der digitalen Entertainmentbranchen

  • Branchentreff mit Fokus auf attraktive Inhalte und innovative Technologien
  •  Telekom schafft Markenerlebnis mit der Konzertreihe Street Gigs und dem Musicprogramm Electronic Beats

2012 tritt die Deutsche Telekom erstmals als Partner des c/o pop Music Festivals und der C’n’B – Creativity & Business Convention auf. Der Branchentreff, der vom 20. bis 24. Juni in Köln stattfindet, hat sich in den letzten Jahren zu einem der wichtigsten Musik- und Businessevents entwickelt. Mit Ihrem Engagement unterstreicht die Telekom die Bedeutung der digitalen Entertainment- und Contentbranchen. Besonders Themen wie Social Commerce, Social Media, Streaming Services und neue Businessmodelle für Live- und Content-Plattformen werden auf der C’n’B im Mittelpunkt stehen. Ferner wird die Telekom ihre Marke und ihr Engagement für Festival-Besucher mit der Konzertreihe Telekom Street Gigs und ihrem internationalen Musikprogramm Electronic Beats erlebbar machen.

Peter Kerckhoff, Leiter Content der Deutschen Telekom, erklärt: „Für die Telekom ist es von zentraler Bedeutung, Inhalte und Technologien voranzutreiben. Es gilt attraktive Produkte und Services für den Konsumenten zu entwickeln und zu gestalten. Daher sind wir in hohem Maße daran interessiert, mit wichtigen Akteuren des digitalen Entertainment die aktuellen Entwicklungen bei der Wertschöpfung von Internet, Mobile und TV zu diskutieren.“

Auf die Besucher des c/o pop Festivals warten unter anderem zwei musikalische Highlights. Mit dem Street Gigs Talent Special präsentiert die Telekom am 21. Juni Joan Wasser mit ihrem Bandprojekt Joan As Police Woman und die südafrikanische Sängerin Zaki Ibrahim. Getreu dem Motto „Die besten Bands, wo sie keiner erwartet“, bietet das historische Kölner Millowitsch Theater die perfekte Bühne für das Konzert. Seit 2007 bringen die Telekom Street Gigs nationale sowie internationale Musikgrößen wie Deichkind, Die Fantastischen Vier oder Linkin Park an außergewöhnlichen Orten auf die Bühne. Die bisher 35 Street Gigs erlebten rund 35.000, vorwiegend junge musikbegeisterte Menschen. Tickets gibt es ausschließlich über www.telekom-streetgigs.de zu gewinnen.

Am 22. Juni wird das Schweizer Musiker Duo Dieter Meier und Boris Blank ihren Film „Touch Yello – The Virtual Concert“ live im Residenz vorstellen – präsentiert von Electronic Beats, dem internationalen Musikprogramm der Telekom. Die künstlerische Darbietung wird von der schweizer Popmusikerin Heidi Happy musikalisch begleitet. Vorab sind Yello im Rahmen der C’n’B Gesprächsgäste der „Blauen Stunde“ im Convention Center (IHK-Köln). Seit nunmehr zwölf Jahren treten Künstler wie Hot Chip oder James Blake im Rahmen der europaweiten Reihe auf. Das Publikum ist jung, kosmopolitisch und begeistert sich in erster Linie für Sounds aus dem Bereich der elektronischen Musik. Neben Live-Events gehören zu Electronic Beats das vierteljährlich erscheinende Magazin, die Slices DVD-Reihe mit Insights aus der elektronischen Musikwelt sowie der Online-Bereich www.electronicbeats.net.

Die c/o pop, eine der wichtigsten Musik- und Businesstreffs für die Entertainmentbranchen, findet vom 20. bis 24. Juni in Köln statt. Die C’n’B – Creativity & Business Convention ist eine der führenden Veranstaltungen für Musik, Film, Print, Games und Design. Auf dem zweitägigen Businessforum, das vom 20. bis 22. Juni parallel zum Musik-Festival stattfindet, werden neue Produktions- und Vermarktungswege durch den Einsatz neuer Technologien und innovativer Vertriebswege vorgestellt und diskutiert.

Telekom: Electronic Beats gewinnt mit DVD-Magazin Slices den Questar Award 2012

  • Grand Award Winner „Best of DVD Magazine“
  • Gold-Auszeichnung für Telekom und Sense Music & Media

Die DVD-Reihe „Slices“ von Electronic Beats, dem internationalen Musikprogramm der Deutschen Telekom, wurde im Rahmen der Questar Awards als Grand Award Winner mit Gold in der Kategorie „Best of DVD Magazine“ ausgezeichnet. Das Magazin für elektronische Musik, produziert von Sense Music & Media, erscheint vierteljährlich und wird international distribuiert. Inhaltlicher Schwerpunkt sind exklusive Video-Porträts mit bekannten und auftstrebenden Künstlern. Slices steht für einen innovativen Ansatz in der Präsentation elektronischer Musik. Sämtliche Beiträge auf der DVD sind sowohl auf der Electronic Beats-Website (www.electronicbeats.net/tv/slices) als auch auf gotv (www.gotv.at) verfügbar. Die aktuelle Ausgabe Slices 2-12 kann unter www.electronicbeats.net/eb-shop/issue-2-12 abonniert werden und enthält unter anderem Features mit Künstlern wie Trentemøller, New Order und Jimmy Edgar sowie Live-Material von Squarepusher.

Die internationalen Questar Awards fanden in diesem Jahr bereits zum 21. Mal statt. Ziel ist es, herausragende Leistungen im Bereich Videokommunikation zu würdigen. Insgesamt gab es für die Questar Awards in diesem Jahr mehr als 100 Einreichungen aus 12 Ländern.

Telekom: „Move On“ feiert umjubelte Weltpremiere in Berlin

  • 500 Gäste sahen den Roadmovie im Berliner Kino International
  • Vorstellung in Anwesenheit der Hauptdarsteller Mads Mikkelsen, Gabriela Marcinkova, Alexandra Maria Lara und des Regisseurs Asger Leth
  • Vollständiger Film ab 7. November, 15:00 Uhr, unter www.move-on-film.de zu sehen

Tosender Applaus für den atemberaubender Agenten-Thriller „Move On“: Mehr als 500 internationale Gäste, Gewinner und Crewmitglieder sahen am Abend den von Asger Leth inszenierten Roadmovie. Neben den Darstellern des Films waren auch zahlreiche weitere Prominente zu Gast, unter ihnen Wilson Gonzales Ochenknecht und Julia Dietze. Alexandra Maria Lara kam in Begleitung ihres Mannes Sam Riley zur Premiere.

Ab 7.November um 15 Uhr ist der Film endlich in voller Länge auf www.move-on-film.de zu sehen. Zuvor wurde er in den vergangenen zwei Monaten in acht Episoden nach und nach den internationalen Film-Fans im Netz  gezeigt.

Im Roadmovie reist  Mads Mikkelsen in der Rolle eines Geheimagenten durch acht Länder und muss einen mysteriösen Koffer zu einem ihm unbekannten Bestimmungsort bringen. Alexandra Maria Lara, als seine Chefin, weist ihm dabei mit geheimnisvollen Botschaften den Weg.

 

Anything becomes Music – Boris Blank und Electronic Beats by Telekom starten am 1. April die brandneue Yellofier-App

  • Yellofier verwandelt Alltagsgeräusche sekundenschnell in Musik
  • Entwickelt von Yello-Gründer Boris Blank und seinem Team
  • Track Contest mit Sounds von Booka Shade, Carl Craig, Thomas Fehlmann, The Orbital

Boris Blank ist nicht nur Mitgründer und musikalischer Kopf der Schweizer Soundavantgardisten Yello, sondern auch Erfinder der neuen Music/Recording-App Yellofier. Gemeinsam mit Konzeptgeber Håkan Lidbo und einem Experten-Team feilte er rund ein Jahr lang an der Umsetzung der genialen Idee. Electronic Beats by Telekom stand dem Entwicklergespann dabei mit seinem Know-how in Sachen Technik und Kommunikation zur Seite und ermöglichte so eine perfekte Realisierung. Mit Yellofier können App-User ab dem 1. April auf „Sound-Jagd“ gehen, um aus den Geräuschen des eigenen Lebens Musik zu machen. Innovation, Sound und Technik – mit diesen Schlagworten lässt sich nicht nur die Philosophie von Electronic Beats by Telekom, sondern auch die beeindruckende Karriere von Yello beschreiben, stets auf der Suche nach kreativen Soundkombinationen.

Der 61-jährige Boris Blank beschließt eine App zu entwickeln, die er selbst als Musiker gerne benutzen würde und zeigt damit, dass das Multimedia-Zeitalter nicht allein der Jugend vorbehalten sein muss. Mit Eifer und einem dreiköpfigen Experten-Team setzte Blank die Vision in die Tat um. Nun steht das Ergebnis dieser Arbeit in den Startlöchern: Mit Yellofier wird zum Beispiel aus einer zufallenden Autotür ganz schnell die Kick-Drum für den treibenden Beat der eigenen Songidee. Anything becomes Music, so lautet der Slogan. Welche Vorzüge machen die App für Soundentdecker ohne Musikbildung interessant?

Boris Blank: „Das Einzigartige bei Yellofier ist seine intuitive, visuell unterstützte schnelle Handhabung bei Aufnahme und Bearbeitung von Sounds, die hohe Soundqualität, der spielerische Aspekt und natürlich die integrierte Yello-Soundbank“. Fans genießen mit Yellofier also auch maximale Remix-Freiheit, und zwar mit den Originalsounds des Erfolgsduos. Fertige Songs können mit der App sofort in der Social Media-Welt geteilt werden.

Auch andere Musiker sind von Yellofier begeistert und arbeiten bereits mit der App. Booka Shade, Carl Craig, Thomas Fehlmann und The Orbital haben Songs und Sounds zur App beigesteuert. Diese kann man für einen eigenen Track nutzen und damit beim Yellofier Track Contest teilnehmen. Weitere Infos unter: www.yellofier.com und www.electronicbeats.net.

Yellofier Präsentationen:

11.04. App Session Berlin im Telekom 4010 Shop

13.04. Panel zur Frankfurter Musikmesse

 

April: AKTUELLER HINWEIS

Deutsche Telekom stellt innovative Apps vor

  • Deutsche Telekom präsentiert neueste Musik-Apps auf Frankfurter Musikmesse vor
  • Panel am 13. April mit App-Entwicklern und Musikern

Electronic Beats, das internationale Musikprogramm der Deutschen Telekom, lädt im Zuge der Frankfurter Musikmesse 2013 zu einem Panel ein, um gemeinsam mit App-Entwicklern und Musikern über die Veränderungen der Musikproduktion zu diskutieren. Auf der Musikmesse werden die neuen, innovativen Apps der Deutschen Telekom vorgestellt.

Gäste:

Boris Blank (Yello)

Hakan Lidbo (Produzent)

Constantin Köhncke (Native Instruments)

Andi Penn (Mia.)

Max Dax (Electronic Beats) 

Das Panel findet am 13. April von 13.00 bis 15.00 Uhr im „Network“ Raum statt.

 

Electronic Beats by Telekom ist exklusiver Partner von Yellofier.

 

Weitere Informationen:

Boris Blank

Boris Blank und Dieter Meier schrieben mit Yello Musikgeschichte und revolutionierten elektronische Musik weit über deutschsprachige Grenzen hinaus. Die erste Session von Yello fand in einem Autolabor statt, wo sie Motorengeräusche aufnahmen, um diese später zu Songs zu verarbeiten. Yello drehten alle Musikvideos selbst, und wurden immer weniger als Band, sondern mehr als Künstlerprojekt verstanden und erreichten mit vier Alben Platin-Status.  Neben Yello arbeitet der in Zürich lebende Blank als Komponist für Filmmusiken und hat seine eigene Music Library bei Extreme Music in Hollywood neben Größen wie Snoop Dog, Quincy Jones, Massive Attack und vielen mehr.

Håkan Lidbo

Der smarte Produzent aus Stockholm hat bisher schon 300 Platten herausgebracht, von aufstrebender Club-Musik bis hin zu akustischen Experimenten ist alles dabei (unter anderem ist er bei Plattenlabels wie Pokerflat und Shitkatapult vertreten). Er hat bereits mit Künstlern wie Fatboy Slim, Depeche Mode und Yello (!) zusammengearbeitet. Darüber hinaus hat er eine eigene Radio-Show, organisiert ein Festival und entwarf ein reales Tennis-Spiel, bei dem mit Musik anstatt mit dem Ball gespielt wird. Er schickte Musik in den Weltraum und hat die Affen aus dem Stockholmer Zoo auf Synthesizer spielen lassen.

Electronic Beats by Telekom

Electronic Beats ist das internationale Musik-Programm der Deutschen Telekom. Neben Live-Events in ganz Europa gehören zu Electronic Beats auch das vierteljährlich erscheinende (Musik- und Club-Kultur) Magazin, die Slices DVD-Reihe mit Insights aus der elektronischen Musikwelt sowie der Online- Bereich www.electronicbeats.net. Hier gibt es u.a. den Web-Channel EB-Video mit exklusivem Content der Live-Events und Künstler Features, ein Web Radio mit einer Vielzahl an Mixen sowie alles rund um die Themen zeitgenössischer Club-Musik, Events, Kunst und Kultur. Für weitere Informationen: www.electronicbeats.net

Electronic Beats by Telekom präsentiert Musik-Dokumentarfilm “We Are Modeselektor”

  • Filmpremiere im Berliner Kino International am 30. April
  • DVD und Blu-ray ab 3. Mai auf Monkeytown Records im Handel erhältlich
  • Electronic Beats by Telekom fördert Monkeytown Records-Produktion

Am 30. April feiert „We Are Modeselektor“ im Berliner Kino International Premiere. Hinter dem Projekt über das Produzenten-/DJ-Duo stecken die Filmemacher Romi Agel & Holger Wick, die auch die kreativen Köpfe und Produzenten des DVD-Magazins „Slices“ von Electronic Beats, dem internationalen Musikprogramm der Deutschen Telekom, sind. „We Are Modeselektor“ erscheint am 3. Mai auf DVD und Blu-ray, präsentiert von Monkeytown Records in Kooperation mit Electronic Beats by Telekom. Neben der Premiere finden offizielle Screenings sowohl in Köln und München, als auch in Städten wie Paris, London und Barcelona statt. (Termine siehe unten)

Mit „We Are Modeselektor“ zeigen Agel und Wick mehr als nur eine Musik-Doku. Der Film erzählt die Geschichte von Gernot Bronsert und Sebastian Szary, von zwei Freunden wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Es wird dabei ein Porträt der Modeselektor-Karriere gezeichnet, deren Anfänge in der Berliner Musikszene kurz nach der Wende verortet sind. Wichtige Eckpfeiler der eigenen Biografie, wie die erste Modeselektor-Platte „In Loving Memory“ oder die Labelgründung von Monkeytown Records treffen auf private Einblicke zwischen Lampenfieber und Champagnerdusche. Die Kamera verewigt bei schweißtreibenden Shows von Amsterdam bis Zagreb das Werk zweier Technobesessener, die sich vom Dorf aufmachten um ihre Vision von elektronischer Musik in die Welt zu jagen. „Ein ungleiches Duo, das international für Massenhysterie sorgt und dabei seit Jahren einen krediblen Sound kreiert – ein Phänomen für sich!“, so die beiden Regisseure.

Bis heute veröffentlichten Modeselektor drei Studioalben, zwei Compilations, zwei DJ-Mix-CDs, sowie zahlreiche EPs. 2009 gründeten sie neben den Plattenlabels Monkeytown Records und 50WEAPONS samt Verlag auch die eigene Booking Agentur. Sie kuratierten zahlreiche Festival- und Clubbühnen rund um den Globus und etablierten mit „Modeselektion“ eine eigene Veranstaltungsreihe. 2012 gewannen sie ausserdem den Kritiker Echo.

Modeselektor und Electronic Beats by Telekom blicken auf eine nunmehr jahrelange Zusammenarbeit zurück. Im Jahr 2005 erschien das Duo erstmals auf einer „Slices“-Ausgabe und seit 2009 sind die Jungs Stammgäste bei Electronic Beats Festivals. Für Ralf Lülsdorf aus dem Bereich International Market Communications  Deutsche Telekom, war die Förderung von „We Are Modeselektor“ daher Ehrensache: „Modeselektor und Electronic Beats sind internationale Erfolgsgeschichten. Hier manifestieren sich elektronische Musik und Lifestyle in unverwechselbarer Art und Weise. „We are Modeselektor“ projiziert diese Energie und dieses Lebensgefühl gleichermaßen stark auf die Bildschirme. Auf das Ergebnis unserer Kooperation sind wir deshalb besonders stolz.“ Auch Gernot Bronsert von Modeselektor ist von der Zusammenarbeit begeistert: „Electronic Beats liefert eine beispiellose Plattform für elektronische Sounds abseits des Mainstream. Einen passenderen Förderer hätten wir für die Umsetzung nicht finden können“. Das ist „Erleben, was verbindet.“ in Reinform.

Public Screenings von „We Are Modeselektor“:

8. Mai: München (GER) / Gabriel Filmtheater

9. Mai: Wien (AT) / Ottakringer Brauerei

17. Mai: London (UK) / Roundhouse

24. Mai: Paris (FR) / La Machine du Moulin Rouge

13.-15. Juni: Barcelona (ES) / 3 Screenings at Sonar Cinema at Sonar Festival

19.-23. Juni: Köln (GER) / 1 Screening at C/O Pop – Day t.b.c.

 

Electronic Beats

Electronic Beats ist das internationale Musik-Programm der Deutschen Telekom. Neben Live-Events in ganz Europa gehören zu Electronic Beats auch der Online- Bereich www.electronicbeats.net. Hier gibt es u.a. den Web-Channel EB-Video mit exklusivem Content der Live-Events und Künstler Features, ein Web Radio mit einer Vielzahl an Mixen sowie alles rund um die Themen zeitgenössischer Club-Musik, Events, Kunst und Kultur. Das DVD-Magazin „Slices“ von Electronic Beats bringt zudem vierteljährlich exklusive Insights aus der Welt der elektronischen Musik. Inhaltlicher Schwerpunkt sind Video-Porträts mit bekannten und aufstrebenden Künstlern. „Slices“ wurde vielfach ausgezeichnet – zuletzt im Rahmen der Questar Awards als Grand Award Winner mit Gold in der Kategorie „Best of DVD Magazine“.

Für weitere Informationen: www.electronicbeats.net

Modeselektor

Modeselektor veröffentlichten bis heute drei Studioalben, zwei Compilations, zwei DJ-Mix-CDs, sowie zahlreiche EPs . 2009 gründeten sie neben den Plattenlabels Monkeytown Records und 50WEAPONS samt Verlag auch die eigene Booking Agentur. Sie kuratierten zahlreiche Festival- und Clubbühnen rund um den Globus (z.B. beim Melt! Festival) und etablierten mit „Modeselektion“ eine eigene Veranstaltungsreihe.

 

Weitere Informationen für Medienvertreter: www.telekom.com/medien und www.telekom.com/fotos

http://twitter.com/deutschetelekom

Deutsche Telekom initiiert „Depeche Mode Fan Exhibition“

  • Ausstellung in Berlin zeigt vom 6. bis 20. Juni Raritäten aus 32 Jahren Band- und Fangeschichte
  • Fans können sich über die Plattform www.fan4fan.com der Deutschen Telekom mit eigenen Erinnerungsstücken beteiligen
  • Stream des exklusiven Album Launch Events am 10. April auf www.fan4fan.com

Die Verbindung zwischen Depeche Mode und ihren Anhängern gilt in der Popmusik als einzigartig. In 32 Jahren Bandgeschichte ist eine loyale Fangemeinde entstanden, die in privaten Archiven von seltenen Schallplatten, Konzertpostern, Autogrammkarten bis hin zu Fotos ihre Treue zu den Synth-Pop Pionieren festhalten.

Electronic Beats, das internationale Musik-Programm der Deutschen Telekom, initiiert erstmalig in drei ausgewählten Städten eine Ausstellung von Fans für Fans. Basierend auf der größten Depeche Mode-Sammlung der Welt und dem Aufruf, über das Portal www.fan4fan.com der Deutschen Telekom eigene „Fan-Artikel“ einzusenden, entsteht auf rund 1.000 Quadratmetern mit 250 Exponaten eine audiovisuelle Dokumentation der Band – zusammengestellt durch Fans.

Zu den bereits bestätigten Exponaten zählen das erste Demotape der Band, die Masterplatte ihres Releases unter „Amiga“, dem legendären DDR-Plattenlabel, ein einzigartiger EMU-2 Sampler, sowie offizielle Dokumente, die Aufschluss über die Überwachung des Depeche Mode Fanclubs in der ehemaligen DDR geben.

Neben Budapest (11.-23.05., Design Terminal) und Zagreb (9.-23.05., Galeria Klovicevi Dvori) ist die Ausstellung vom 6. bis 20. Juni rund um den Auftritt der Band im Berliner Olympiastadion (9.06.) in der Bundeshauptstadt zu Gast. Auf zwei Etagen wird das seit über 10 Jahren leer stehende ehemalige Kaufhaus Jandorf zum Treffpunkt von Musikbegeisterten.

Getreu dem Markenversprechen „Erleben, was verbindet.“ der Deutschen Telekom können Depeche Mode Fans ab dem 10. April auf www.fan4fan.com eigenes Material einreichen. Eine Jury wählt die fünf besten Einsendungen aus, die Teil der Wanderausstellung werden. In einem zweiten Schritt haben Fans die Möglichkeit, ihre Lieblingsstücke zu bewerten. Die zehn Einsendungen mit den besten Voting-Ergebnissen werden in einer virtuellen Ausstellung präsentiert. Den
Gewinnern winken attraktive Preise, wie beispielsweise ein Meet & Greet mit der Band.

Die Deutsche Telekom ist präsentierender Partner der Depeche Mode Sommer-Europa-Tour 2013. In diesem Rahmen und zum Auftakt der Fan-Exhibition Kampagne ermöglicht das Telekommunikationsunternehmen allen Fans, das exklusive Launch Event des neuen Depeche Mode Albums „Delta Machine“, das Ende März im Wiener MuseumsQuartier stattfand, im Stream am 10. April um 21 Uhr auf www.fan4fan.com zu sehen.

Das komplette Line Up der Electronic Beats Festival Frühlings-Edition steht fest

  • James Blake am 16. Mai 2013 ab 20:00 Uhr im Kölner E-Werk
  • Lana Del Rey, Hurts, Chilly Gonzales uvm. in vier weiteren europäischen Städten
  • Tickets unter www.electronicbeats.net

Am 16. Mai wird Dubstep-Songwriter James Blake im Kölner E-Werk Songs aus seinem gerade erschienenen, hochgelobten Album „Overgrown“ präsentieren. Weitere Größen der internationalen Clubszene komplettieren das Line Up in der Rheinmetropole: Synth-Popper Dan Deacon, das kanadische Elektro-Duo Trust, Reptile Youth aus Kopenhagen und Jens-Uwe Beyer aka Popnoname. Tickets gibt es unter www.electronicbeats.net und www.koelnticket.de. Das komplette Line Up für die vier weiteren Städte der Electronic Beats Festival Reihe im Frühjahr steht fest:

Prag

Am 13. April startet das Electronic Beats Festival in Prag. Neben US-Sängerin Lana Del Rey werden Karin Park und Roosevelt im bereits ausverkauften Divadlo Archa performen.

Bratislava

Am 19. April geht es mit der britischen Synthie-Pop-Band Hurts, Agoria presents Forms, James Pants und Youth Kills in der Refinery Gallery in Bratislava weiter.

Posen

Am 26. April sorgen im Posener MTP2 neben dem Berliner DJ-Duo Modeselektor auch Dizzee Rascal, der kanadische DJ A Trak sowie die Hamburger Band Hundreds für ein feinstes elektronisches Festivalerlebnis.

Graz

Nach dem Electronic Beats Festival in Köln findet am 29. Mai in Graz das Frühlings-Finale statt: Chilly Gonzales Solo Piano II, Mark Ronson & Riton, Sbtrkt DJ Set, Rangleklods und Wolfram knüpfen hier am erstklassigen Line Up vom Electronic Beats Festival 2012 an.

 

Gerne können Sie sich unter folgendem Link für das Electronic Beats Festival in Köln akkreditieren: http://www.kruger-media.de/akkreditierung/

Cologne Calling – die Highlights des Electronic Beats Festival in Köln

Gestern machte die internationale Electronic Beats Festivalreihe der Telekom traditionell Halt in der Rheinmetropole Köln. Trotz trüben Wetters standen die Fans Schlange vor dem ausverkauften E-Werk. 2000 Besucher feierten zu dem hochkarätigen Line-Up mit James Blake, Dan Deacon, Reptile Youth, Trust und Popnoname.

Der Wahl-Kölner Jens-Uwe Beyer aka Popnoname eröffnete mit seinem Set den Abend. Das perfekte Warm-Up für die Freunde der elektronischen Tanzmusik . Gleich im Anschluss wartete das Indie-Duo Reptile Youth mit frischen Beats aus Kopenhagen auf. Bereits beim ersten Track „Black Swan“ bebte die Menge und Sänger Mads warf sich ins Publikum. „We have the plan to make this night special. It`s all about us and you.” Zum Abschluss feuerten sie ihren Hit „Speed Dance“ in die Halle des ehemaligen Umspannwerks. Nach ihrem Auftritt gaben sie dem Multitalent Dan Deacon die Turntables in die Hand. Der New Yorker begeisterte die Menge mit seinem nerdigen Synth-Pop und einer extrem sympathischen und durchaus extravaganten Show.

Der perfekte Übergang zu Headliner James Blake. Kurz vor Mitternacht betrat der Brite endlich die Bühne und beglückte die Fans mit brandneuem Material von seinem Album „Overgrown“. Blake freute sich, nach vielen Wochen Tour in Australien und Amerika wieder in Europa zu sein. „I’m very happy to perform for Electronic Beats once again. Germany is the home of one of our influences.” Bei seinem Debüt-Hit „Limit to your Love” vibrierte die komplette Halle. Als letzter Act des Abends gab sich der Kanadier Robert Alfons alias Trust die Ehre. Mit seinen Tracks „Gloryhole“ und „My Potency“ sorgte er für einen furiosen Abschluss des Festivals.

Der nächste Stop der Festivalreihe ist die Opening Night des Springfestivals in Graz, präsentiert von Electronic Beats by Telekom. Headliner Chilly Gonzales wird mit seinem Programm Solo Piano II am 29. Mai sowohl die österreichischen Fans vor Ort als auch auf http://www.electronicbeats.net/ im weltweitem Live-Stream begeistern.

 

Electronic Beats

Electronic Beats ist das internationale Musik-Marketing Programm der Deutschen Telekom. Neben Live-Events in ganz Europa gehören zu Electronic Beats auch das
vierteljährlich erscheinende Magazin, die Slices DVD-Reihe mit Einblicken in die Welt der elektronischen Musik sowie die Online-Plattform http://www.electronicbeats.net/

Pressekonferenz zur Eröffnung der Depeche Mode Fan Exhibition

Im Mittelpunkt der geschichtsträchtigen Mauern des ehemaligen Warenhaus Jandorf in Berlin Mitte findet sich nicht nur das Herz der Depeche Mode Fan Exhibition, gestern Vormittag fand hier auch die offizielle Pressekonferenz zur Eröffnung der Ausstellung statt. FluxFM-Moderator Matthias Weck stimmte die anwesende Presse mit dem aktuellen Trailer zur Depeche-Mode-Tour ein, präsentiert von der Deutschen Telekom. Anschließend eröffnete er mit Martin Hossbach (Electronic Beats, Kurator), Dennis Burmeister (weltweit größte Depeche Mode Sammlung) und Ralf Lülsdorf (International Market Communication Deutsche Telekom) die Gesprächsrunde.

Hinter jeder Fan-Rarität und jedem Sammlerstück steckt eine eigene, manchmal kuriose Geschichte. So erzählt Burmeister, dass er sein erstes Sammlerstück, ein seltenes Tape der DDR-Plattenfirma Amiga, der Stadtbibliothek entwenden musste. Ein anderes verschollen geglaubtes Demo-Tape der Band enttarnte Dennis anhand einer ihm bekannten Handschrift eines Bandmitglieds als Original und brachte sofort das nötige Geld für die Auktion auf, wohlwissend wie selten und bedeutend dieser Tonträger ist. In der Sammlung von Dennis Burmeister befinden sich rund 10.000 Fan-Schätze.

Für Kurator Martin Hossbach lag die Herausforderung darin, 500 dieser Stücke auszuwählen und eine stimmige und lebendige Mischung einzigartiger Devotionalien zu kreieren. Nach 100 Stunden Sichtungszeit, 1000 zurückgelegten Kilometern zu Burmeisters Ferienhaus im Mecklenburger Wald und zwei Wochen Aufbau im Warenhaus Jandorf, warten diese 500 Stücke nun in den kommenden Tagen auf interessierte Besucher. Zwei Wochen lang ist die Sammlung täglich von 12:00 bis 21:00 Uhr zu bestaunen.

Zur Zusammenarbeit mit Depeche Mode erläutert Ralf Lülsdorf, dass es für Electronic Beats ein persönlicher Wunsch war, genau diese Band zu präsentieren, die die musikalischen Wegbereiter für die heutige elektronische Musik waren. Die enge Bindung von Depeche Mode zu ihren Fans gab schließlich den Anstoß für die Idee zur Ausstellung. Es ging auch darum, den Fan mehr in den Mittelpunkt zu rücken, so Lülsdorf. Auf dem Telekom-Portal http://www.fan4fan.com/ konnten Fans persönliche Andenken und selbst kreierte Kunstwerke einreichen, aus denen pro Stadt (Budapest, Zagreb, Bratislava und Berlin) jeweils fünf Stücke ausgewählt und in die Ausstellung aufgenommen wurden.

Nachdem Moderator Weck den Gesprächsteilnehmern noch die persönliche Depeche-Mode-Lieblingstracks entlockte (darunter Klassiker wie „Enjoy the Silence“ oder Liebhaberstücke wie „Behind the Wheel“) ging es zum Rundgang durch die Ausstellung, geführt von Martin Hossbach.

Während im unteren Geschoss eine stimmungsvolle Szenerie mit zwei Themenräumen (Plattenladen & Tonstudio) zu sehen ist, finden sich im Obergeschoss Vitrinen und Schaukästen mit unterschiedlichsten Fan-Items. Beim ersten Blick auf die ausgestellten Stücke wurde klar, dass man es hier mit einer atemberaubend seltenen und auch skurrilen Sammlung zu tun hat. Von der ersten Pressemitteilung der Plattenfirma, über ungewöhnliche Promotion-Artikel wie einem originalen Depeche-Mode-Weihrauchschwenker bis hin zu Stasi-Akten eines Konzerts in Ostberlin, finden Fans und Kulturbegeisterte ein popkulturelles Zeitzeugnis. Mode, Design, Fotografie und natürlich Musik – all das ist hier zu erleben und zu entdecken. Seltene Vinylpressungen, unveröffentlichte Bilder, Tour-Tagebücher und vieles mehr zeigen den Werdegang der Band auf ganz besondere Art und Weise.

Ein weiteres Highlight der Ausstellung: ein Regie-Schild der Jay Leno Show, auf dem der Bandname in Lautschrift geschrieben steht, damit der Moderator die Band auch garantiert richtig ankündigt. Ab heute sind die Türen zur Ausstellung für das Publikum geöffnet und eines ist sicher – der Besuch lohnt sich!

Programm zur Ausstellung

13. Juni:

„Depeche Mode aus der Sicht von Musik-Journalisten“

Teilnehmer u.a.:
Sven Plaggemeier (Depechemode.de)
Matthias Weck (FluxFM)
Thorsten Gross (Spex)
Ralf Niemczyk (Rolling Stone)

18. Juni:


Ein Abend mit dem Aufbau Verlag
Talk mit Dennis Burmeister und Sascha Lange

Bild 1 im Anhang (von links nach rechts): Ralf Lülsdorf (International Market Communications Deutsche Telekom), Dennis Burmeister (Depeche-Mode-Sammler), Martin Hossbach (Electronic Beats by Telekom), Matthias Weck (Moderator FluxFM)

Bild 2 im Anhang (von links nach rechts): Martin Hossbach (Electronic Beats by Telekom), Dennis Burmeister (Depeche-Mode-Sammler), Ralf Lülsdorf (International Market Communications Deutsche Telekom)

Electronic Beats by Telekom reagiert auf große Nachfrage: „Depeche Mode Fan Exhibition“ verlängert bis zum 23. Juni

  • Bereits 15.000 Fans besuchen die Ausstellung im ehemaligen Berliner Warenhaus Jandorf
  • Depeche Mode Entdecker Daniel Miller zeigt sich beeindruckt
  • Weitere Infos auf http://www.electronicbeats.net/

„Es klingt viel besser als in meiner Erinnerung“, bemerkt Depeche-Mode-Entdecker und Gründer von Mute Records Daniel Miller spontan, als er beim Besuch der von der Deutschen Telekom mit Electronic Beats präsentierten „Depeche Mode Fan Exhibition“ in Berlin nochmals in das Demotape der heutigen Weltstars reinhörte. Schon damals muss das Magnetband nach Gold geklungen haben, denn Sänger Dave Gahan und seine Kollegen angelten sich hiermit ihren Plattenvertrag bei Mute Records. Mittlerweile hat die legendäre Kassette schon über dreißig Jahre auf dem Buckel, eine Zeit, in der sich Depeche Mode vom  interessanten Geheimtipp aus England zu einer der erfolgreichsten Bands der Welt entwickelt haben.

Vom Demotape zum E-MU II Sampler: Wie engagiert die Depeche-Mode-Fangemeinde ist, beweisen nicht nur die über 100 Millionen verkauften Tonträger, sondern auch die außergewöhnlichen und zum Teil sehr persönlichen Exponate der „Depeche Mode Fan Exhibition“. 15.000 Musikbegeisterte strömten seit Eröffnung am 7. Juni in die Ausstellung. Diese wird aufgrund der tollen Resonanz nun bis zum 23. Juni verlängert.

Absolute Depeche-Mode-Kenner wie Band-Entdecker Daniel Miller und der als Art Director der Band geltende, international bekannte Musik-Fotograf und Regisseur Anton Corbijn zeigen sich beeindruckt. Sie stießen während ihrer Besuche auf Erinnerungen, die sie überraschten – beispielsweise der legendäre Emulator II, einem der erfolgreichsten Sampler der 80er Jahre und wichtiger Wegbegleiter der Band.

Electronic Beats-Kurator Martin Hossbach schuf mit mehr als 450 Exponaten eine einzigartige, audiovisuelle Dokumentation auf rund 1.000 Quadratmetern. Unterteilt in „Studio“ und „Plattenladen“ wird die Ausstellungsfläche zum Schauplatz sehr persönlicher Fan-Band-Beziehungen. Die Ausstellung basiert zum einen auf der Sammlung von Dennis Burmeister, dem Eigentümer eine der größten Depeche-Mode-Sammlungen der Welt. Zum anderen beteiligten sich Fans aus ganz Europa über verschiedene Telekom-Portale und sandten eigene Fan-Artikel ein.

Die „Depeche Mode Fan Exhibition“  ist Teil der Partnerschaft zwischen der Deutschen Telekom und Depeche Mode rund um deren aktuell laufenden Europa-Tour „Delta Machine“. Hierzu zählen auch die noch anstehenden Shows in Düsseldorf (3. und 5. Juli), Prag (23. Juli) und Warschau (25. Juli).

 

Weitere Informationen zur Depeche Mode Tour und der Ausstellung unter http://www.electronicbeats.net/

Auf einen Blick:

Wann:
7. – 23. Juni 2013

Wo:
Ehemaliges Warenhaus Jandorf, Brunnenstraße 19-21, 10119 Berlin

Öffnungszeiten:
Mo-So, 12:00 – 21:00 Uhr

Eintritt:
frei

Electronic Beats by Telekom im Goldregen: Magazin räumt ab beim BCP Best of Corporate Publishing Award 2013

  • CP Excellence Award für Depeche Mode Reportage 72 hours DMGDR
  • Bestes B2C-Magazin in der Sparte „IT/Telekommunikation/Energie“ sowie Goldauszeichnung
    im Bereich „Digital Media“ für EBs Social Media-Aktivitäten
  • Infos zu Electronic Beats unter http://www.electronicbeats.net/

Im Rahmen des BCP, Europas größtem Corporate Publishing Kongress, zeichnete das Forum Corporate Publishing (FCP) am Mittwochabend gemeinsam mit führenden Branchenmagazinen die besten Unternehmenspublikationen aus dem  deutschsprachigen Raum mit dem BCP Award aus.

Die Deutsche Telekom hat mit Electronic Beats in gleich drei Kategorien Gold gewonnen. Für die Reportage 72 hours DMGDR über die Depeche Mode Fankultur in Ostdeutschland erhielt die Redaktion den Preis in der Kategorie CP Excellence, eine der wichtigsten Kategorien der Ausschreibung.

Die Jury lobt in ihrer Begründung insbesondere die Vorgehensweise und Umsetzung der Reportage: „Zwei Redakteure und Fotografen von Electronic Beats reisten durch Ostdeutschland und trafen Fans und Devotionaliensammler der britischen Band, die insbesondere in Osteuropa extreme popkulturelle Tiefenwirkung hat. Herausgekommen ist ein einzigartiges, investigatives Stück, das respektvoll, gleichwohl neugierig inspiriert das Selbstverständnis einer Fankultur beschreibt, die ein Jahrzehnt lang in der DDR unter staatlicher Beobachtung agierte.“

Diese besondere Band-Fan-Beziehung wird in der Depeche Mode Fan Exhibition im ehemaligen Warenhaus Jandorf in Berlin Mitte hautnah erlebbar. Die von der Deutschen Telekom mit dem internationalen Musikprogramm Electronic Beats initiierte Ausstellung basiert auf der Kooperation des Telekommunikationsunternehmens mit Depeche Mode und ist noch bis zum 23. Juni zu sehen. Die gesamte Reportage ist online nachzulesen unter http://www.electronicbeats.net/tag/72-hours-dmgdr/.

Darüber hinaus gewann das Electronic Beats Magazine in der Kategorie B2C Gold als bestes Kundenmagazin in der Sparte „IT/Telekommunikation/Energie“. Und als Krönung gab es auch noch eine Goldauszeichnung im Bereich „Digital Media“ für die Social Media-Aktivitäten von Electronic Beats.

Diese drei Auszeichnungen stellen sich in eine Reihe mit dem Grand Award, der unter den Gold-Gewinner des Astrid Awards verliehen wird und den Electronic Beats by Telekom im Mai in der Kategorie „Best of Photography“ gewann. Für die hauseigene DVD-Reihe „Slices“ erhielt Electronic Beats zudem den Questar Award in Gold.

Alle Preise sind das Ergebnis kontinuierlicher Weiterentwicklung in der visuellen und Content bezogenen Umsetzung der Marke Electronic Beats. Diese besondere Kombination macht das hauseigene internationale Musikprogram der Deutschen Telekom zum einzigartigen Lifestyle-Paket, das auch gezielt jüngere Generationen anspricht.

Drei neue Electronic Beats Apps sorgen für cross-mediale Bewegung auf dem Smartphone

  • Exklusive DJ-Mixe und Festival-Mitschnitte über die neue EB Radio-App
  • „Your Digital Daily“: Mit der News-App immer up to date
  • Slices-Beiträge und Live-Mitschnitte per EB Video-App immer dabei

Electronic Beats, das internationale Musikprogramm der Deutschen Telekom, präsentiert neueste Innovationen auf dem App-Markt.

Den Startschuss lieferte die spielerische Musik-App Yellofier, die in Kooperation mit Yello-Gründer Boris Blank entwickelt wurde und bereits seit Anfang April mit 120.000 Downloads Erfolgsgeschichte schreibt. Nun vervollständigen drei weitere Electronic Beats Apps die mobile Musikwelt.

Electronic Beats Radio-App (IOS: iPhone / Android)

Bereits seit dem 1. Juni gibt es das Redesign der Electronic Beats Radio-App. Damit können sowohl Live-Mitschnitte von den Electronic Beats Events gehört, als auch DJ-Mixes aus einer Bibliothek unter anderem in Genres unterteilt  aufgerufen werden. Neben internationalen Djs und Live Acts ist auch ein breites Spektrum an jungen aufstrebenen Künstlern vertreten. Mixes können mit einem Klick zur Favoritenliste hinzugefügt, geteilt und bei der IOS Version per Apple AirPlay über die Heimanlage gestreamt werden. Die User können über den Bereich „Events“ direkt Tickets für die Electronic Beats Veranstaltungen erwerben und über das  Smartphone abrufen. Die Abwicklung des Kartenkaufs läuft schnell und einfach über die Handyrechnung.

Electronic Beats Video-App (IOS: iPhone / iPad)

Slices im smarten Pocketformat? Die Electronic Beats Video-App vereint alle Inhalte der bekannten Electronic Beats Slices-DVD-Reihe in einer einzigartigen Sammlung. Der User kann bereits auf über 300 Videos zugreifen die zudem  Mitschnitte der von Live-Konzerten oder den charakteristischen Electronic Beats Interviews enthalten –  und das alles in exzellenter HD-Qualität. Wird bspw. der Tablet PC in die Vertikale gedreht, erhält der Nutzer zu jedem Video  ausführliche Hintergrundinformationen. Live is for sharing! Der Telekom-Claim findet auch in puncto Apps seinen passenden Empfänger, denn über eine Sharing-Funktion können Videos geteilt und via persönlichem Filter nach  Vorlieben sortiert werden. Ein weiteres Feature ist die „offline“-Funktion, mit der die Beiträge in der App gespeichert werden können und jederzeit auch ohne Netz-Empfang abrufbar sind. Natürlich gibt es auch bei der Video-App die  Möglichkeit, die Videos per Apple TV auf dem heimischen TV zu streamen und Tickets für die Electronic Beats Events zu kaufen.

Electronic Beats News-App (Windows Phone)

Die EB-News-App gibt es bereits seit 1.Mai im Windows Marketplace. Gemeinsam mit Nokia wurde diese App speziell für die Windowsphones 7 und 8 entwickelt. Auf RSS-Feed-Basis hält die App alle Fans von Electronic Beats mit News aus der elektronischen Musikszene auf dem Laufenden und befördert den gesamten EB-Kosmos auf das mobile Endgerät. Electronic Beats wird darüber hinaus künftig auf der Nachrichten-App Flipboard mit einer eigens angefertigten Kategorie zu finden sein.

 

Unter folgenden Links stehen alle Apps zum kostenlosen Download bereit:

EB Video App (IOS: iPhone/iPad): https://itunes.apple.com/us/app/electronic-beats-video/id624523786?mt=8

EB Radio App (IOS: iPhone): https://itunes.apple.com/de/app/eb-radio/id647190296?mt=8&ign-mpt=uo%3D4

EB Radio App (Android): https://play.google.com/store/apps/details?id=de.telekom.electronicbeats.radio

EB News App (Windows Phones): http://www.windowsphone.com/de-de/store/app/electronic-beats/90ba6aa7-9a31-47cf-a6e4-76aefb71381a

 

Alles zu den Electronic Beats Apps finden Sie unter: http://www.electronicbeats.net/category/apps/

Depeche Mode – Der Grenzbeamte schrie: „Zurück nach West-Berlin“

  • Martin Gore, Depeche Mode, im Exklusivinterview mit Electronic Beats by Telekom
  • Deutsche Telekom präsentiert das Finale der Deutschland-Tour am 5. Juli in Düsseldorf
  • Exklusiv-Interview unter: http://www.youtube.com/watch?v=xYnJ9qaiAug
  • Alle Informationen zur Depeche Mode Tour und Partnerschaft unter www.fan4fan.com

Berlin, 4. Juli 2013 – Seit Sonntag weilen Depeche Mode in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt Düsseldorf. Gestern gaben sie vor 45.000 Zuschauern das erste von zwei Konzerten in der Esprit-Arena, die im Rahmen der Tour-Partnerschaft von der Deutschen Telekom präsentiert werden.

Dave Gahan, Martin Gore und Andrew Fletcher nutzen gemeinsam mit ihren Familien die Zeit vor und zwischen den Konzerten für Ausflüge nach Aachen, Bootstouren nach Köln oder dem Besuch der Kunsthalle K21. Bandmitglied Martin Gore stand darüber hinaus für ein Interview Electronic Beats by Telekom zur Verfügung, dem internationalen Musikprogramm der Deutschen Telekom. Hier berichtet Gore von seiner Zeit in West-Berlin, der Freude Konzerte nüchtern zu genießen, seine Begeisterung für Kraftwerk und den Vorteilen einer Partnerschaft mit der Deutschen Telekom.

Mit Deutschland verbindet Gore auch kuriose Anekdoten. So erzählt er aus seiner Zeit in West-Berlin, und von dem Versuch, in den Osten der Stadt zu gelangen. So sei ihm nach Prüfung seiner Personalien der Zutritt verweigert worden und der Grenzbeamte schrie: „Zurück nach West-Berlin!“

Die Partnerschaft mit der Deutschen Telekom, die exklusiv 16 Konzerte in neun Ländern präsentiert, sei ideal. Als Band mit einem technologiebasierten Unternehmen wie der Deutschen Telekom zusammenzuarbeiten, sei perfekt, da sie sonst zum Beispiel keine Live-Streamings gemacht hätten, wo von die Fans wiederum profitieren.

Manager Jonathan Kessler berichtet im Interview über den Wandel der Musikindustrie und seine Beziehung zur Band: „Wir sind eine Familie. Bei Problemen helfen wir uns gegenseitig raus.“

 

Alle Interviews gibt es im Youtube-Channel von Electronic Beats by Telekom.

Ein Auszug des Interviews mit Martin Gore und Jonathan Kessler finden Sie hier: http://www.youtube.com/watch?v=xYnJ9qaiAug

Das Interview mit Martin Gore finden Sie hier: http://www.youtube.com/watch?v=0-9M9PcjsCc

Das Interview mit Jonathan Kessler finden Sie hier: http://www.youtube.com/watch?v=57lPiQC500Q

Electronic Beats holt Woodkid & Sizarr nach Dresden

  • Das Electronic Beats Festival am 10. November im Alten Schlachthof
  • Weiterer Headliner wird in Kürze bekannt gegeben
  • Tickets unter http://www.electronicbeats.net/ und über die EB Radio App

Die Electronic Beats Festivalreihe geht in die zweite Runde. Nach einer erfolgreichen Frühlings-Edition kehrt das angesagte Festival mit weiteren Elektro-Highlights in fünf europäische Metropolen zurück. In diesem Herbst macht das Electronic Beats Festival mit Woodkid und Sizzar am 10. November erstmals Halt in Dresden. Der Franzose Yoann Lemoine aka Woodkid verteilt seine Genialität gleichmäßig auf die Kreativ-Baustellen Video & Audio. Während er in der Vergangenheit als Regisseur der Musikvideos von Moby oder Lana Del Rey brillierte, räumt er inzwischen mit der eigenen Musik die Szene auf. Geschmackssicheren Indie-Liebhabern ist der Name Woodkid natürlich schon länger ein Begriff. Sein Song „Iron“ wurde zum YouTube-Hit mit inzwischen 18 Millionen Klicks, sein Debüt-Album „The Golden Age“ landete in den Top-10 der deutschen Albumcharts. Mit seinem selbst betitelten „Epic Pop“ spielte er neben zahlreichen Clubs auch schon auf dem Pariser Eiffelturm. Beim EB-Festival feiert Woodkid Premiere in Sachsens Landeshauptstadt. Der zweite Headliner des Abends kommt aus Deutschland, besser gesagt aus Landau in der Pfalz. Wer glaubt, eine derart ländliche Sozialisation wäre ein Hindernis für urbane Großstadt-Sounds, hat die drei Jungs von Sizarr noch nicht erlebt. Selbstbewusst und mit Punk-Roots im Rücken mixt das Trio alles, was in den bandeigenen Kosmos zwischen Indie und Alternative passt. Das Ergebnis klingt hochgradig international und die Musikpresse von Spex bis The Guardian ist sich einig, den neuen Newcomer der Stunde ausgemacht zu haben. Die Tracks „Boarding Time“ und „Purple Fried“ wissen mittlerweile auch Zuhörer jenseits des Szene-Kerns zu begeistern.

Live präsentieren Sizarr einen Sound-Cocktail mit Live-Drums, Gitarre und Synthies. Anhänger der elektronischen Musik können sich auf einen weiteren großen Act freuen, der in Kürze bekanntgegeben wird. Wer nicht länger warten will, kann über die drei brandneuen Electronic Beats Apps schon jetzt Live-Mitschnitte von den Electronic Beats Events anhören, anschauen und aktuelle News über die Künstler erhalten.

Die User der EB Radio App können über den Bereich „Events“ direkt Tickets für die Electronic Beats Veranstaltungen erwerben und über das Smartphone abrufen. Tickets für das Electronic Beats Festival in Dresden gibt es außerdem über http://www.eventim.de/ und auf  http://www.electronicbeats.net/.

Die Location Alter Schlachthof Gothaer Str. 11 / Ecke Leipziger Str. 01097 Dresden

Palina und Klaas als Hosts bei „Click2Concert“ bestätigt

  • Das Live-Event am 8. September kostenlos für alle De-Mail User
  • David Guetta, Die Fantastischen Vier, Frida Gold und Christina Stürmer auf dem Flughafen Tempelhof in Berlin
  • Jetzt letzte Gratis-Tickets unter www.telekom.de/click2concert sichern

Palina Rojinski und Klaas Heufer-Umlauf werden als Gastgeber von „Click2Concert“ am 8. September auf dem Flughafen Tempelhof zum Mikrofon greifen. Damit dürfen sich die Besucher des De-Mail Mega Live-Musik Events auf ein besonders eingespieltes Moderatoren-Team freuen: Nach der gemeinsamen TV-Arbeit für die Formate „neoParadise“ und „Circus HalliGalli“ versteht sich das humorerprobte Duo blind. Die schöne Palina steht selbst gerne hinter den Plattentellern und brillierte erst kürzlich als Jury-Mitglied in der Tanzshow „Got to Dance“. Zusammen mit Multi-Talent Klaas wird sie für beste Unterhaltung zwischen den Live-Acts sorgen.

Schon jetzt macht sich die Hauptstadt bereit für eine der spektakulärsten Open-Air-Partys des Jahres! Mit „Click2Concert“ präsentiert die Deutsche Telekom einen herausragenden Live-Event: Jeder, der sich vorher kostenlos unter www.telekom.de/click2concert anmeldet, bekommt seine persönliche Eintrittskarte per E-Mail zugeschickt, um mit David Guetta, den Fantastischen Vier und Frida Gold zu feiern.

Einlass zum Event ist um 14:00 Uhr. Feinste Pop-Rock-Hymnen verspricht Christina Stürmer ab 16:00 Uhr live auf dem Flugfeld. Um 17:00 Uhr übernehmen dann Frida Gold, die mit ihrem Nummer-1-Album im Rücken den Besuchern die Tanzbeine auflockern werden. Bestens aufgewärmt kann pünktlich um 18:00 Uhr das Kopfnicken beginnen, wenn die Stuttgarter Rap-Pioniere von den Fantastischen Vier die Bühne betreten. Um 20:30 Uhr ist es dann höchste Zeit für den Star des Abends: Ausnahme-DJ David Guetta bringt mit seinem berühmten Mix aus Euphorie und Nummer-1-Hits die Massen auf der Landebahn in Bewegung.

Click2Concert auf einen Blick

14:00 Uhr Einlass

15:15 Uhr Sternblut

16.00 Uhr Christina Stürmer

17.00 Uhr Frida Gold

18.30 Uhr Die Fantastischen Vier

20.30 Uhr David Guetta

Telekom Campus Cooking startet die Jubiläums-Tour in Darmstadt und Trier

 

  • Das Beste aus zehn Semestern Gaumenschmaus an 10 deutschen Uni-Mensen
  • Die Campus Cooking Köche Stefan Wiertz und Elisabeth Opel kochen die beliebtesten Studenten-Rezepte
  • Start ist am Montag, 4. November in Darmstadt und Trier

 

Es wird gefeiert! Nach 10 erfolgreichen Semestern kehrt Telekom Campus Cooking an 10 deutsche Unimensen zurück und sorgt im Wintersemester für kulinarischen Hochgenuss und heimeliges Hüttenfeeling an den Universitäten. Während es in der dunklen Jahreszeit immer ungemütlicher wird, füllen sich die Mensen mit dem leckeren Duft und die Teller mit den Best-Of-Gerichten aus den vergangenen Campus Cooking Semestern. Wieder mit dabei ist Star-Koch und selbsternannter Genussnomade Stefan Wiertz.
Tatkräftige Unterstützung erhält er dieses Mal von Elisabeth Opel, die nach dem Motto „Tu deinem Leib etwas Gutes, damit deine Seele Lust hat, darin zu wohnen.“ selbst Kochkurse gibt. Wenn es vor den Türen kalt wird, werden die Studierenden von einem schmackhaften „Winter-Wunsch-Punsch“ an der Telekom Campus Cooking Hütte aufgewärmt.

 

Die Uni-Köche vor Ort werden jeweils vier Tage lang Unterstützung von einem der beiden Telekom Campus Cooking Küchenchefs erhalten. Während Elisabeth Opel zum ersten Mal bei Campus Cooking den Profi-Kochlöffel schwingt, ist Stefan Wiertz bereits ein beliebter Gast in deutschen Hochschul-Küchen. An 45 Universitäten wurde in den vergangenen Semestern schon geschnippelt, gezaubert und begeistert. Über 400.000 Studierende bekamen 185 unterschiedliche kulinarische Köstlichkeiten serviert.Im Wintersemester heißt es wieder für alle Telekom Campus Cooking Fans: Auf die Teller, köstlich, los!

 

Nicht nur die Mahlzeiten stehen bei Campus Cooking unter dem Stern höchster Qualität zu fairen Preisen. Auch die Mobilfunkangebote der Telekom orientieren sich an diesem Motto. Deshalb wurden spezielle Tarife für Studenten konzipiert. Passend zum Jubiläums-Semester erhalten die Studierenden besondere Auswahlmöglichkeiten und Tarifvorteile. Bis zum 31.01.2014 gibt es in den Telekom Shops ein spezielles Studentenangebot. Bei dem Tarif „Complete Comfort Friends M“ erhalten die Studierenden einen zusätzlichen Rabatt auf den monatlichen Grundpreis.

 

Alle Informationen zu den Tarifen, den aktuellen Campus Cooking Terminen, sowie dem Telekom Campus Cooking Rezept Booklet zum kostenlosen Download gibt es unter www.telekom.de/young und www.facebook.com/telekomstudentenwelt

 

Hier die Tourdaten von Telekom Campus Cooking:

  • Darmstadt, Mensa Lichtwiese: 04.11.-07.11.2013
  • Tier, Mensa Tarforst: 04.11.-07.11.2013

 

  • Dortmund, Mensa Campus Nord: 11.11.-14.11.2013
  • Flensburg, Mesa Flensburg: 11.11.-14.11.2013

 

  • Kiel, Mensa 1 am Westring: 18.11.-21.11.2013
  • Erlangen, Südmensa: 18.11.-21.11.2013

 

  • Dresden, Mensa Bergstraße: 25.11.-28.11.2013
  • Magdeburg, Mensa Uni Campus: 25.11.-28.11.2013

 

  • Bonn, Mensa Poppelsdorf: 02.12.-05.12.2013
  • Freiburg, Mensa Rempartstraße: 02.12.-05.12.2013

Telekom Street Gigs: Placebo begeistern im Livestream: Rund 132.000 waren live im Web dabei

(mehr …)

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie uns.