Rosenmontag in 360 Grad: Telekom präsentiert Brings und Querbeat im Kölner Karneval

  • Telekom Street Gigs am 12. Februar mit Brings im Karnevalsmuseum und Querbeat im Rosenmontagszug
  • Konzerte im Livestream und in 360 Grad auf MagentaMusik 360, in der App und bei EntertainTV
  • Telekom und Festkomitee Kölner Karneval setzen Partnerschaft fort
  • Tickets und weitere Informationen unter streetgigs.magenta-musik-360.de

Mehr Karneval geht nicht: Die Telekom schickt Brings und Querbeat mit gleich zwei Telekom Street Gigs am Rosenmontag in den Kölner Karneval. Die legendären Kölschrocker Brings sorgen am Abend im Karnevalsmuseum für eine rauschende Karnevalsparty. Am Vormittag heizt die Brassband Querbeat dem Publikum mitten im Rosenmontagsumzug auf einem fahrenden Musikwagen kräftig ein. Fans können die Botschafter des Kölschen Kulturgutes am 12. Februar weit über die Grenzen des Rheinlands hinaus erleben. Im besten Netz und über die sozialen Netzwerke sind die Shows im Livestream und in 360 Grad auf www.magenta-musik-360.de, in der App und bei EntertainTV in der ganzen Republik erlebbar.

„Wir sind sehr stolz darauf, Kölner zu sein. Indem wir nun auch hochdeutsch singen, laden wir die ganze Nation ein, Teil des Karnevals zu werden“, erklärt Peter Brings. Selbstverständlich wird die Band auch ihre Klassiker wie „Superjeilezick“ und „Polka, Polka, Polka“ spielen und damit ihren Teil zum Kulturaustausch beitragen.

„Rosenmontag, Telekom Street Gigs und Querbeat – das passt. Wir sind mucho motiviert, Jung und Alt auf mindestens 360 Grad einzuheizen. Wir machen aus dem Wagen ein fahrendes Festival“, versprechen Querbeat.

Richtungsweisende Kooperation für das Kulturerbe Kölner Karneval

Das Festkomitee Kölner Karneval begrüßt die digitale Öffnung des Karnevals für alle Menschen. „Der Karneval ist seit jeher eine Institution in unserer Region“, erklärt Präsident Christoph Kuckelkorn. „Die Telekom hilft mit den Übertragungen, die tolle Stimmung und einen Teil des rheinischen Frohsinns über die Stadtgrenzen hinaus zu transportieren. Vor allem die 360 Grad-Perspektive wird den Menschen einen äußerst lebendigen Eindruck von allem, was wir am Karneval so lieben, vermitteln.

Die Telekom unterstützt diesen Weg. „Wir freuen uns, dass wir die Kooperation mit dem Festkomitee fortsetzen können. Mit der Übertragung der Live-Auftritte von Brings und Querbeat im besten Netz, zeigen wir genau das, was den Karneval weltweit ausmacht“, erklärt Michael Schuld, Leiter Kommunikation und Vertriebsmarketing der Telekom Deutschland. „Karnevalsbegeisterte in ganz Deutschland und solche, die es werden wollen, sind herzlich eingeladen, hautnah dabei zu sein und zu erleben, wie wir unser Markenversprechen ‚Erleben, was verbindet.‘ umsetzen.“

Ein Fest der Karnevalsprofis

Mit Brings steht eine echte Kult-Rockband auf der Street Gigs-Bühne. Die Gruppe um Peter und Stephan Brings ist seit 1991 fester Bestandteil der deutschen Rocklandschaft und veröffentlichte 2017 bereits ihr fünfzehntes Studioalbum mit dem Titel „Liebe gewinnt“. Der gleichnamige Song auf diesem Album ist hochdeutsch – warum? Weil die Botschaft alle verstehen müssen und manche Songs sich einfach hochdeutsch anfühlen. Dank ihres unverwechselbaren Sounds aus Rock, Pop und Kölner Mundart kann die Band auf eine Erfolgsgeschichte mit zahlreichen ausverkauften Konzerten und Live-Auftritten zurückblicken, unter anderem bei Rock am Ring und dem zweimal ausverkauften RheinEnergie Stadion. Mit dem Lied „Superjeilezick“ gelang Brings im Jahr 2000 einer der ganz großen Songs des Kölner Karnevals. Seit Gründung ist die Band einer der musikalischen Botschafter des Rheinlands in ganz Deutschland. Ihren bisher größten Erfolg feierten Brings mit dem Song „Kölsche Jung“ (2013), der sich über 150.000 Mal verkaufte und damit Goldstatus erreichte.

Querbeat ist eine 14-köpfige Brassband, die einen einzigartigen Sound hat. Ihre zeitgemäßen Songs werden – vor allem von jungen Hörern – sehr geschätzt. Ihr erstes Album „Fettes Q“ erschien 2016, hier schaffen sie das Crossover vom Karneval zum lupenreinen Pop mit Texten, die animieren zum Feiern und Nachdenken. Live etablieren sie sich mit einer Deutschland Tour 2017 und ihrem Tour-Abschlusskonzert in dem dreimal ausverkauften Kölner Palladium. Bekannteste Songs sind „Nie mehr Fastelovend“ (2014), „Tschingderassabum“ (2015) und „Dä Plän“ (2016). Das neueste Werk ist „Guten Morgen Barbarossaplatz“ (2017). Sie machen den rollenden Street Gig in diesem Jahr im Kölner Rosenmontagszug – ALAAF!

Tickets für den Telekom Street Gig mit Brings am Abend des 12. Februar 2018 im Kölner Karnevalmuseum können nicht gekauft, sondern nur gewonnen werden, zum Beispiel auf https://www.telekom-streetgigs.de.

Die Telekom ermöglicht auf www.magenta-musik-360.de, bei EntertainTV auf Kanal 131 (Standardbelegung) und in der App virtuelle Konzerterlebnisse der Extraklasse. Der Zuschauer kann Künstler oder Bands dabei aus unterschiedlichen Perspektiven in Aktion sehen. Die 360°-Kameras vermitteln ein echtes Live-Erlebnis. In Verbindung mit einer VR-Brille kann dieses Gefühl über die App noch gesteigert werden. Die ideale Lösung bietet das Virtual Reality-Headset ‘Samsung Gear VR‘ des MagentaMusik 360 und Street Gigs Partners Samsung.

Über MagentaMusik 360: www.magenta-musik-360.de
Über EntertainTV: www.entertaintv.de
Über die Telekom Street Gigs: https://www.telekom-streetgigs.de/ueber
Über das Festkomitee Kölner Karneval: http://www.koelnerkarneval.de/festkomitee/

Informationen zu Brings: http://www.brings.com
Informationen zu Querbeat: http://fettesq.querbeat.info

Adel Tawil feiert „Unsere Lieder“-Premiere mit der Telekom

  • „Unsere Lieder werden EINS“-Live-Premiere am 15.8. in München
  • Bis zum 9.8. Playlisten einreichen unter www.unsere-lieder-werden-eins.de
  • Livestream vom Konzert in HD-Qualität und im besten Telekom-Netz

Einer für alle – Adel Tawil, einer der erfolgreichsten Sänger und Produzenten des Landes, holt sich für die Produktion seines neuen Songs ganz besondere Unterstützung. „Unsere Lieder“ ist das Ergebnis der deutschlandweiten Aktion „Unsere Lieder werden EINS“. Am 15. August feiert der Song des mehrfachen Echo-Preisträgers im Rahmen der Telekom Street Gigs im Münchner Kesselhaus Live-Premiere.

„Ich bin überwältigt, dass so viele Menschen in ganz Deutschland mitmachen und ihre Musikmomente miteinander teilen. Ich freue mich, aus den Einsendungen ein Lied für uns alle zu machen“, sagt Adel Tawil.

Über 20.000 Musikbegeisterte haben bereits ihre ganz persönlichen Playlisten und Lieblingslieder eingereicht, die der Sänger in „Unsere Lieder“ miteinander vereint. Der Song ist die Fortsetzung des Erfolgshits „Lieder“, in dem Adel Tawil aus dem Soundtrack seines eigenen Lebens zitiert. Bis zum 9. August kann man auf der Aktionsseite www.unsere-lieder-werden-eins.de teilnehmen.

Adel Tawil wurde Ende der 90er bekannt als Mitglied der Boygroup The Boyz. Als Solo-Künstler und mit „Ich + Ich“ heimste er zahlreiche Gold- und Platinauszeichnungen ein. Allein die Single „Lieder“ wurde über 500.000-mal verkauft.

Teilnahme an der Aktion unter: www.unsere-lieder-werden-eins.de
Hashtag: #unsereLieder

PM_Telekom Street Gigs_Adel Tawil_03082015

„Unsere Lieder“ von Adel Tawil feiert Premiere bei den Telekom Street Gigs

  • Live-Übertragung des Songs auf sieben TV-Sendern parallel
  • Bundesliga-Auftakt mit Adel Tawil am Vorabend
  • Foto- und Bewegtbildmaterial unter: http://bit.ly/1DWPW1U

Am Samstagabend feierte Adel Tawil die Konzertpremiere seines neuen Songs „Unsere Lieder“ bei den Telekom Street Gigs in München. Der mehrfache Echo-Preisträger spielte eine sehr persönliche 90-minütige Liveshow vor 800 textsicheren Fans im Kesselhaus. Die Industrie-Location war gleichzeitig Drehort des Musikvideos zu „Unsere Lieder“, das in wenigen Tagen Premiere feiern wird.

„Ich freue mich, dass mein neuer Song so gut ankommt, mir hat die Arbeit riesen Spaß gemacht. Ich konnte ein bisschen in die Seele der Menschen schauen, da der Musikgeschmack sehr viel über einen aussagt“, sagt Adel Tawil. „Dann aus den Playlisten, die die Leute geteilt haben, ein neues Lied zu machen, war etwas ganz Besonderes“, schwärmt der Sänger über den Erfolg der gemeinsamen Kampagne.

Der Song ist das Ergebnis der deutschlandweiten Mitmach-Aktion „Unsere Lieder werden EINS“. Aus 30.000 eingereichten Playlisten mit den Lieblingsliedern der Deutschen machte Adel Tawil „Unsere Lieder“. In dem Song zitiert er, manchmal mit einem Augenzwinkern, Klassiker und Hits wie „Summer of 69“ von Bryan Adams, „Nothing Else Matters“ von Metallica, Songs von Nirvana und Depeche Mode ebenso wie aktuelle Tracks von Katy Perry, Pharrell Williams und Ed Sheeran.

Direkt in die Konzertpremiere des neuen Songs „Unsere Lieder“ schalteten um Punkt 20.13 Uhr parallel sieben reichweitenstarke TV-Sender für einen 89-sekündigen Live-Spot. Zusätzlich konnten Fans das gesamte Konzert im Livestream auf www.unsere-lieder-werden-eins.de erleben.
Bereits am Freitagabend spielte Adel Tawil „Unsere Lieder“ für die 75.000 Besucher des Bundesliga-Auftaktspiels in der Allianz Arena. Als Dankeschön tauschte Bayern-Spieler Mario Götze im Anschluss mit dem Sänger sein Trikot.

Weitere Informationen unter: www.unsere-lieder-werden-eins.de
Hashtag: #unsereLieder

MI_Telekom Street Gigs_Adel Tawil_16082015

Coldplay feiern Albumpremiere im Telekom-Livestream

 

  • Erstes Deutschland-Konzert zum neuen Album „A Head Full Of Dreams“
  • HD-Livestream vom Telekom Street Gig unter anderem auf YouTube, Facebook und Twitter im besten Netz
  • Alle weiteren Informationen unter www.telekom-streetgigs.de

 

Die britische Band Coldplay präsentiert am 8. Dezember im Rahmen der Telekom Street Gigs zum ersten Mal live in Deutschland ihr neues Album „A Head Full Of Dreams“. Den exklusiven Auftritt im Offenbacher Capitol können Fans zu Hause und unterwegs über einen HD-Livestream auf der Website der Street Gigs und in den sozialen Medien wie Youtube, Facebook und Twitter im besten Netz erleben. Zeitgleich werden zehn TV-Sender mehrfach mit Livespots zum Konzert schalten.

„Mit dem Livestream der Telekom können Coldplay-Fans über alle Social-Media-Kanäle, Online- und TV-Kooperationen bis hin zu den Plattformen der Deutschen Telekom an diesem exklusiven Event partizipieren und dieses Erlebnis teilen, egal, wo sie sind“, erklärt Philipp Friedel, Leiter Marktkommunikation Telekom Deutschland.

Coldplay ist eine der bekanntesten Bands der Welt. Sie haben über 80 Millionen Alben verkauft und sind verantwortlich für Hits wie „Paradise“, „Viva La Vida“, „Yellow“, „Magic“, „The Scientist“ oder „Fix You“. Ihr Trophäenschrank ist gefüllt mit beinahe jedem wichtigen Musikpreis der Welt – darunter Grammys, Echos und Brit Awards. Am 4. Dezember erscheint ihr siebtes Studioalbum „A Head Full Of Dreams“ bei Warner Music. Es strotzt vor Energie, Farbvielfalt und großen, lebensbejahenden Momenten wie der lebendigen ersten Single „Adventure Of A Lifetime“.

Zum Street Gig schalten ab 18.30 Uhr die Fernsehsender Pro7, RTL, Sat.1, RTL2, Kabel 1, VOX, RTL Nitro, Sixx, Sat.1 Gold und ProSiebenMaxx mehrfach live. Um 20.13 Uhr schaltet die Telekom zeitgleich auf acht der reichweitenstärksten Sender via Livespots direkt zur Show von Coldplay, um dieses einmalige Konzerterlebnis deutschlandweit zu teilen. Moderiert werden die Livespots von Clara Heins, Tochter der Familie Heins aus der MagentaEins-Kampagne.

Tickets gibt es nicht zu kaufen, sondern nur zu gewinnen unter: www.telekom-streetgigs.de

Die Akkreditierung für die Telekom Street Gigs mit Coldplay ist möglich unter: www.kruger-media.de/akkreditierung.

MI_Telekom Street Gigs_Coldplay_23112015

Deutschland-Premiere: Superstars Red Hot Chili Peppers in 360-Grad

  • Telekom inszeniert ersten 360-Grad-Konzert-Livestream in Deutschland
  • Red Hot Chili Peppers spielen Telekom Street Gig während der IFA Berlin
  • Weitere Informationen und Tickets unter: www.telekom-streetgigs.de

Das gab es noch nie: Die Deutsche Telekom präsentiert am 6. September im Kraftwerk Berlin das erste 360-Grad-Live-Konzert in Deutschland. Im Mittelpunkt stehen die Red Hot Chili Peppers und eine technische Innovation. Die Deutsche Telekom ermöglicht Fans erstmals einen Konzertauftritt via HD-Livestream in 360-Grad zu verfolgen. Ein umfassendes Virtual Reality-Vergnügen per Smartphone ermöglichen Cardboards sowie unter anderem die Samsung Gear VR. Im besten Netz der Telekom entsteht so zu Hause oder unterwegs ein nie dagewesenes digitales Konzerterlebnis und ein völlig neuer Blickwinkel auf eine Show, bei der man direkt neben der Band live auf der Bühne stehen und ihnen über die Schulter schauen kann. Der Auftritt der Weltstars findet während der Internationalen Funkausstellung (IFA) im Rahmen der Telekom Street Gigs, dem Musik Community Programm der Telekom, statt.

„Wir begeistern mit Innovationen. Gemeinsam mit den Red Hot Chili Peppersund in Kooperation mit Warner Music Group Germanyschaffen wir im besten Netz mit einem 360-Grad Livestream und Virtual Reality- Erlebnis eine neue Dimension von Entertainment. Getreu unserem Markenversprechen ‚Erleben, was verbindet‘“,erklärt Michael Schuld, Leiter Kommunikation und Vertriebsmarketing der Telekom Deutschland.

Als einer der erfolgreichsten Acts der Rockgeschichte hat die Band bestehend aus Sänger Anthony Kiedis, Bassist Flea, Schlagzeuger Chad Smith und Gitarrist Josh Klinghofer mehr als 60 Millionen Alben verkauft. Mit „Californication“, „Give it Away“ und „Under the Bridge“ sind die Red Hot Chili Peppers für die größten Hits aller Zeiten verantwortlich. Seit 33 Jahren begeistern sie weltweit ihre Fans und sind mit ihrem aktuellen Album „The Getaway“, produziert von Danger Mouse, seit Wochen in den Top 3 der deutschen Charts. 104 Platinauszeichnungen und die wichtigsten Musikpreise von Grammy Awards über Echo Awards bis MTV Music Award und die Aufnahme in die Rock and Roll Hall of Fame 2012 stehen in ihrer Vita.

Den Besuchern der IFA steht ein Kontingent an Cardboards zur Verfügung, um die neue Dimension von 360-Grad hautnah erleben zu können. Zudem kann man demnächst in Telekom Shops Cardboards käuflich erwerben. Die Samsung Gear VR ist als weiteres Special im Online Shop unter https://shop.telekom.de/zubehoer/gear-vr verfügbar.

MI_Telekom Street Gigs_Red Hot Chili Peppers

Erfolgreiche 360-Grad-Weltpremiere

  • Red Hot Chili Peppers begeistern Deutschland in erstem 360-Grad-HD-Konzert-Livestream auf YouTube
  • 100.000 Zuschauer sehen den 360-Grad-Livestream
  • Weitere Informationen unter: www.telekom-streetgigs.de

Virtual Reality überzeugt: Die Telekom hat mit Deutschlands erstem 360-Grad-HD-Konzert-Livestream auf YouTube digitales Neuland betreten. Die Premiere, in deren Mittelpunkt die US-Band Red Hot Chili Peppers im Berliner Kraftwerk stand, verfolgten rund 100.000 Zuschauer im 360-Grad-Livestream. Mehr als die Hälfte der Fans verfolgten das Konzert mit mobilen Endgeräten und testeten das Erlebnis in Virtual Reality.

„Die Deutsche Telekom hat mit ihrem 360-Grad-Livestream auf YouTube alle Erwartungen übertroffen. Die gewaltige Zahl von Zuschauern beweist, wie sehr dieser innovative technische Ansatz und die prominente Platzierung auf der Startseite den Bedürfnissen der User entgegenkommen“, erklärt Karin Gerhardy, Industry Leader Telecommunication bei Google Deutschland.

Der Auftritt der US-Superstars im Rahmen der Telekom Street Gigs wurde von der Deutschen Telekom in Kooperation mit Google über die Plattform YouTube erstmals in 40 Länder weltweit übertragen. Mehrere 360-Grad-Kameras im Kraftwerk Berlin ermöglichten digitalen Konzert-Zuschauern den Rundumblick auf der Bühne, in der ersten Reihe und als Weltpremiere sogar schwebend über dem Publikum mit einer so genannten 360-Grad-Spidercam.

„Wir freuen uns mit unseren Partnern Google und Warner Music Germany, dass wir der VR Zukunftstechnologie mit einer Live-360-Grad-Produktion eine erfolgreiche Premiere in Deutschland im besten Netz bereitet haben“,erklärt Michael Schuld, Leiter Kommunikation und Vertriebsmarketing Telekom Deutschland.

Das Konzert ist bis zum 19. Oktober 2016  als Video-on-Demand in 360-Grad auf der Website der Telekom Street Gigs und bei YouTube verfügbar: www.telekom-streetgigs.de. Pro7 zeigt das Konzert der Red Hot Chili Peppers am 21. September ab circa 0.45 Uhr im Fernsehen, Deluxe Music am 7. um 22 Uhr und am 8. Oktober um 18 Uhr.

OneRepublic und Kasalla im Kölner Rosenmontagszug

  • Telekom inszeniert den Kölner Karneval im besten Netz: Inklusive 360 Grad -HD-Livestream der US-Superstars von OneRepublic
  • Festkomitee Kölner Karneval und Bonner Kommunikationskonzern verbinden Menschen
  • Tickets und weitere Informationen unter www.telekom-streetgigs.de

Die Telekom und das Festkomitee Kölner Karneval machen den Kölner Rosenmontag am 27. Februar zum virtuellen Erlebnis. Dazu präsentiert das Bonner Kommunikationsunternehmen am Rosenmontag gleich zwei sogenannte Street Gigs. Bevor die US-Superstars von OneRepublic den Kölner Karneval virtuell aufmischen, heizen die Lokalmatadoren Kasalla auf einem fahrenden Musikwagen dem Publikum des Rosenmontagszuges ein. „Für uns als echte Kölner geht damit ein Lebenstraum in Erfüllung. Es ist klasse, dass wir auf die Art und Weise Teil des Rosenmontagszuges werden und ein Stück ‚kölsches Lebensgefühl‘ in die Welt transportieren können“, erklärt Frontmann Bastian Campmann. Im besten Netz und über die sozialen Netzwerke werden Eindrücke von ihrem Auftritt im Zug weit über die Grenzen Kölns hinaus geteilt. Zu Gast auf dem Wagen sind auch OneRepublic.

Die US-Weltstars OneRepublic bestreiten am Abend nach dem Zug ein Konzert im Kölner Karnevalsmuseum. Dieses wird als 360 Grad-HD-Livestream auf live.telekom-streetgigs.de übertragen.„Wir haben eine besondere Verbindung zu Deutschland und der Karneval ist so ein großartiges, stimmungsvolles und friedliches Ereignis. Wir sind sehr stolz, in diesem Jahr mit dem Livestream ein Teil davon zu sein“. Damit können nicht nur die rund 1,5 Millionen Besucher in der Domstadt, sondern Fans bundesweit Teil des digitalen Konzerterlebnisses mit OneRepublic werden. 

Richtungsweisende Kooperation für das Kulturerbe Kölner Karneval
Für das Festkomitee Kölner Karneval ist die Kooperation richtungsweisend. „Der Karneval verbindet alle Menschen, ob groß oder klein, arm oder reich und ganz egal, wo sie zuhause sind“, erklärt Markus Ritterbach, Präsident des Festkomitees Kölner Karneval. „Durch unsere Partnerschaft mit der Telekom haben wir die Möglichkeit, dank innovativer Technologie, die besondere Fröhlichkeit und Leichtigkeit des Kulturerbes Kölner Karneval digital auf neuen Wegen zu transportieren. Das wird – auch aufgrund des Einsatzes der 360 Grad-Technik – für alle Beteiligten ein unvergessliches Erlebnis.“

Die Telekom unterstützt diesen Weg. „Mit den Live-Auftritten von OneRepublic und Kasalla inszenieren wir den weltweit bekannten Kölner Karneval nun auch als herausragendes Content- und Live-Ereignis im besten Netz“, erklärt Michael Schuld, Leiter Kommunikation und Vertriebsmarketing der Telekom Deutschland. „Damit können Karnevalsbegeisterte in ganz Deutschland hautnah dabei sein und wir setzen unser Markenversprechen ‚Erleben, was verbindet.‘ wieder einmal eindrucksvoll um.“ 

Weltstars OneRepublic treffen auf Lokalmatadoren Kasalla
OneRepublic ist eine der erfolgreichsten Bands weltweit. Nach ihren mehrfach mit Platin und Gold ausgezeichneten Alben „Dreaming Out Loud“ (2007), „Waking Up“ (2009) und „Native“ (2013) haben OneRepublic im vergangenen Herbst ihr neues Album „OH MY MY“ veröffentlicht. Das Album erreichte in über hundert Ländern die Spitzenpositionen in den Charts. Die Grammy-nominierte Band spielte in 154 Städten in 26 Ländern in den letzten zwei Jahren. Ihre größten Hits sind u.a. „Counting Stars“, „Apologize“, „Love Runs Out“ sowie „Wherever I Go“und die Band hat damit mehr als 12 Millionen Alben verkauft. Zudem arbeitete Ryan Tedder als Songwriter und Produzent unter anderem für Musik-Größen wie Taylor Swift („1989“) und Adele („21“). Für beide Produktionen wurde er mit dem Grammy Award ausgezeichnet. Die Arbeit am aktuellen Album „OH MY MY“ untermauerte das persönliche Motto der Band: „Wenn du dich nicht immer weiterentwickelst, die Grenzen überschreitest, um zu sehen, ob eine Idee aufgeht, dann machst du etwas falsch“. Mit ihrem Konzert als 360 Grad-HD-Livestream schreiben OneRepublic gemeinsam mit der Telekom das nächste Kapitel.

Kasalla ist mittlerweile über die Grenzen von Köln hinaus bekannt, aktuell die angesagteste „Kölschrock“ Band und begeistert nicht nur im Kölner Karneval. Ihr fünfjähriges Jubiläum feierte die Band mit zwei ausverkauften Shows am 9. und 10. September 2016 vor 30.000 Fans in der LANXESS arena. Bastian Campmann, Flo Peil, René ‘Ena‘ Schwiers, Nils Plum und Sebastian Wagner gründeten ihre Band im Jahr 2011 unter dem Motto „Alles kann – Kölsch muss“. Die Kölschrocker werden mit Hits wie „Pirate“ oder „Immer noch do“ und ihrer neuesten Single „Mer sin eins“ die Besucher des Kölner Rosenmontagszuges begeistern. Dabei ist die Band bei weitem kein Kölner Phänomen, denn ihr drittes Album „Us der Stadt mit K“ belegte im Februar 2015 Platz zwölf in den deutschen Charts.

Tickets für den Telekom Street Gig mit OneRepublic am Abend des 27. Februar 2017 im Kölner Karnevalmuseum können nicht gekauft, sondern nur gewonnen werden. Zum Beispiel auf https://www.telekom-streetgigs.de.

Über die Telekom Street Gigs: https://www.telekom-streetgigs.de/ueber
Über das Festkomitee Kölner Karneval: http://www.koelnerkarneval.de/festkomitee/

Weitere Informationen für Medienvertreter:
www.telekom.com/medien
www.telekom.com/fotos
www.twitter.com/deutschetelekom
www.facebook.com/deutschetelekom
www.telekom.com/blog
www.youtube.com/deutschetelekom
www.instagram.com/deutschetelekom 

Über die Deutsche Telekom: https://www.telekom.com/konzernprofil

Weltpremiere: Deutsche Telekom präsentiert Depeche Mode am Release-Tag des Albums „Spirit“

  • Telekom zeigt das Konzert am 17. März weltweit im HD-Livestream
  • Mehr als 2,8 Millionen EntertainTV-Kunden sind erstmals live dabei
  • Tickets und weitere Informationen unter www.telekom-streetgigs.de

Die Deutsche Telekom präsentiert eine Weltpremiere: Am 17. März, dem Tag der Veröffentlichung des neuen Depeche Mode Albums „Spirit“, tritt die Band für eine exklusive und intime Show bei den Telekom Street Gigs im Funkhaus Berlin auf. Fans auf der ganzen Welt können das Ereignis im HD-Livestream erleben. Erstmals wird ein Street Gigs-Konzert auch für die mehr als 2,8 Millionen Kunden bei EntertainTV live ausgestrahlt.

„Dank der Telekom können unsere Fans weltweit die Live-Premiere der Songs aus „Spirit“ per Livestream erleben“, erklärt Leadsänger Dave Gahan.

Michael Schuld, Leiter Kommunikation und Vertriebsmarketing Telekom Deutschland ist begeistert davon, dass erneut eine der weltweit bekanntesten Bands auf der Street Gigs-Bühne steht. „Als Innovationsführer freuen wir uns, Depeche Mode im HD-Livestream zeigen zu können. In dem wir einzigartigen Content über alle Devices und sozialen Plattformen im besten Netz hinweg anbieten, machen wir unser Markenversprechen ‚Erleben was verbindet.‘ für jeden anfassbar. Auch unseren EntertainTV-Kunden bieten wir erstmals die exklusive Möglichkeit dieses außergewöhnliche Konzert live zu verfolgen.“

Als einer der einflussreichsten, beliebtesten und erfolgreichsten musikalischen Acts aller Zeiten, hat Depeche Mode über hundert Millionen Tonträger verkauft und live mehr als 30 Millionen Fans weltweit begeistert. 1981 gegründet, erzielt Depeche Mode – Martin Gore, Dave Gahan und Andy Fletcher – weiterhin weltweit Kritikerlob und große kommerzielle Erfolge im Studio sowie auf Tour. Die 13 Studioalben der Band haben die Top Ten in über 20 Ländern erreicht, darunter USA und Großbritannien. Das kommende 14. Studioalbum „Spirit“ wird durch Columbia Records am 17. März veröffentlicht.

Tickets für das Konzert können auf telekom-streetgigs.de nur gewonnen und nicht gekauft werden. Der HD-Livestream wird am 17. März 2017 ab 20 Uhr auf live.telekom-streetgigs.de gezeigt. Kunden von EntertainTV können das Konzert live und ohne Zusatzkosten sehen.

Über die Telekom Street Gigs: https://www.telekom-streetgigs.de/ueber

Über Depeche Mode: http://www.depechemode.com/

Deichkind entern den Hamburger Hafen

 

 

Vor dem großen Tourstart spielen Deichkind am 28. März ein exklusives Konzert im Schuppen 50 A des Hamburger Hafenmuseums. Im Rahmen der Telekom Street Gigs präsentieren sie dort ihr aktuelles Nummer-eins-Album „Niveau Weshalb Warum“. Den Auftritt der Band zeigt die Telekom ab 20 Uhr im Livestream auf der Website der Street Gigs. Vorab stellt sich die Band im Livechat via Google+ Hangout On Air den Fragen der Fans unter #hangwithdeichkind.

Bekannt und berüchtigt sind Deichkind für ihre legendären Bühnenshows. Bereits 2009 rissen sie das Publikum bei den Telekom Street Gigs auf einer Bodenseefähre in ihren Bann. Vom Wasser geht es nun an Land. Zwischen Schwimmkran und Schutendampfsauger verspricht die 13.000 Quadratmeter große Halle am Australiakai genug Platz für „Konfetti, Teer, Elefantenrennen, alles, was das Herz begehrt“, wie MC Kryptik Joe vorab verrät.

Die Tour startet offiziell am 8. April in Lingen. Die ersten Konzerte, darunter auch der Gig in Hamburg am 1. Mai, sind bereits ausverkauft.

Deichkind feiert mit Telekom hanseatische Hafensause

 

  • Telekom Street Gigs mit Deichkind im Hamburger Hafen
  • Konzert via Google+ Hangout im besten Netz gestreamt
  • Foto- und Videomaterial unter tiny.cc/streetgigsdeichkind

 

Lauter, bunter, Deichkind: Am Samstagabend enterte die Crew um MC Kryptik Joe mit Partyschlauchboot und Konfetti den Hamburger Hafen. Im Rahmen der Telekom Street Gigs spielte die Hamburger Hip-Hop-Formation ein exklusives Konzert vor einem begeisterten Publikum im Schuppen 50 A des Hafenmuseums. „Es war klasse, dass wir zum zweiten Mal bei den Telekom Street Gigs dabei waren. Wir kommen gerne wieder, besonders, wenn es so eine coole Location ist“, erklärte MC Kryptik Joe nach dem fast 90-minütigen Heimspiel. Auch vom Format Google Hangout war der Frontmann begeistert: „Ich bin froh, dass die Telekom so etwas macht. Die sind genauso experimentierfreudig wie wir.“

Die frisch gekürten Echo-Gewinner präsentierten nicht nur die neue Hitsingle „Denken Sie Groß“, sondern auch Auszüge aus dem Nummer-eins-Album „Niveau Weshalb Warum“.

Rund 80.000 Zuschauer sahen das Konzert online und mobil im Livestream via Google+ Hangout On Air. Vorab stellte sich die Band im Livechat mit YouTuber Dominik Porschen unter #hangwithdeichkind den Fragen der Fans.

„Mit Deichkind haben wir eine der besten und legendärsten deutschen Livebands auf die Bühne geholt und das exklusive Konzerterlebnis über einen interaktiven Livestream für die Zuschauer zu Hause und unterwegs im besten Netz verlängert“, sagt Philipp Friedel, Leiter Marktkommunikation Telekom Deutschland.

Telekom bringt das Deichkind exklusiv ans Wasser

 

  • Telekom Strett Gigs am 28. März mit Deichkind in Hamburg
  • 360°-Konzerterlebnis als Livestream via Google Hangout im besten Netz
  • Tickets und weitere Informationen unter www.telekom-streetgigs.de

 

Heimspiel für Deichkind: Die Telekom Street Gigs präsentieren die Hip-Hop-Formation vor ihrer großen Deutschland-Tour am 28. März in der Hansestadt Hamburg. Mit im Gepäck hat die Crew um MC Kryptik Joe nicht nur die neue Hitsingle „Denken Sie Groß“, sondern auch das aktuelle Nummer-Eins-Album „Niveau Weshalb Warum“. Deichkind: „Yo Leute, wir freuen uns, dass wir wieder bei den Telekom Street Gigs dabei sein können.

Die Telekom produziert das Konzert als virtuelles 360°-Liveerlebnis. Die Fans können via Google Hangout die Band in einem interaktiven Videochat befragen und im Livestream im besten Netz hautnah erleben.

„Durch die Integration interaktiver Medien wie dem Google Hangout und Instagram verlängern wir das exklusive Konzerterlebnis vor Ort ins beste Netz. Die digitale Content-Strategie für die junge Zielgruppe unterstreicht unser Markenversprechen ‚Erleben, was verbindet‘“, sagt Philipp Friedel, Leiter Marktkommunikation Telekom Deutschland.

Über Deichkind
Mit ihrem neuen, sechsten Studioalbum „Niveau Weshalb Warum“ feiern Porky, Kryptik Joe und Ferris Hilton ihre erste Nummer Eins in den deutschen Top 100. Auch das Vorgänger-Album „Befehl von ganz unten“ wurde mit Gold und Platin ausgezeichnet. Bekannt und berüchtigt sind Deichkind aber nicht nur für ihre Musik, sondern auch für ihre legendären Bühnenshows. In welcher Hamburger Location Deichkind die Fans begeistern werden, bleibt vorerst streng geheim. Doch wer die Jungs einmal live gesehen hat, weiß, was ihn erwartet. Bereits 2009 rissen sie das Publikum bei den Telekom Street Gigs auf einer Bodenseefähre in ihren Bann. Die offizielle Tour startet am 8. April in Lingen, die ersten Konzerte sind bereits ausverkauft.

Über die Telekom Street Gigs
Die besten Bands, wie sie keiner erwartet – mehr als 60.000 begeisterte Zuschauer, sieben Jahre Konzert-Historie, über 50 Gigs und immer wieder dieser eine große Moment. Die Telekom Street Gigs stehen für Live-Musik der besonderen Art: egal ob ausgefallene Locations wie eine Bodensee-Fähre oder ein Steinbruch, egal ob Newcomer oder Legende, die Street Gigs bringen seit 2007 nur die angesagtesten Acts auf die Bühnen der Republik. Mit einer stetig wachsenden Online-Community, interaktiven Fan-Aktionen, starken TV-Partnern, exklusiven Livestreams und einer perfekten Social Media-Integration transportieren die Street Gigs ihre Events auf sämtliche mediale Kanäle. Bands wie die Fantastischen Vier, Casper, Fettes Brot, Linkin Park, Milow, Placebo, Birdy, Cro, Stammgast Clueso oder zuletzt Ed Sheeran gaben sich im Rahmen der Reihe schon die Ehre.

PM_Telekom Street Gigs_Deichkind_24022015

Street-Gigs-Jubiläum: Clueso im interaktiven Livestream

 

  • 50. Konzert der Telekom Street Gigs am 19. November in Hannover
  • Interaktiver Livestream mit Clueso und Fans via Google Hangout On Air
  • Tickets und weitere Informationen unter www.telekom-streetgigs.de

 

Besonderes Jubiläum für die Telekom Street Gigs: Das Musik Community Programm der Deutschen Telekom realisiert mit Clueso, einem der erfolgreichsten Singer-Songwriter des Landes, sein 50. Konzert als Deutschlandpremiere, und zwar als Google Hangout On Air. Der Auftritt von Clueso wird am 19. November in Hannover als Teil einer interaktiven Videokonferenz, dem Hangout, live auf Google+ und dem YouTube Channel von „Telekom Erleben“ gestreamt. Fans erhalten die Möglichkeit, selber am Hangout teilzunehmen, den Sänger backstage zu begleiten, ihm persönlich Fragen zu stellen und das Konzert interaktiv zu erleben.

Seit 2007 touren die Telekom Street Gigs quer durch die Republik und begeistern Hunderttausende Fans vor Ort und im Livestream. Beim Jubiläumskonzert steht mit Clueso ein Stammgast der Street Gigs auf der Bühne. Der gebürtige Erfurter ist bereits zum dritten Mal dabei. Nach einer kreativen Pause präsentiert der 34-Jährige in Hannover sein Nummer-eins-Album „Stadtrandlichter“. „Freidrehen“, der Titel seiner ersten Single-Auskopplung, ist gleichzeitig sein neues Credo: Das sechste Studioalbum produzierte Thomas Hübner alias Clueso auf seinem 2014 neu gegründeten Label „Text und Ton“ erstmals in Eigenregie. Sein Auftritt in Hannover ist das erste offizielle Konzert vor der am 24. November in Hof startenden Deutschlandtour.

*Update*
Das Konzert wird im großen Saal in der Galerie der Herrenhäuser Gärten stattfinden.Als Teil der Parkanlage Herrenhausen gibt die Galerie mit ihrer 66 Meter langen Fensterfront einen grandiosen Blick auf die berühmten Herrenhäuser Gärten frei. Mit einer größeren Grundfläche als der Spiegelsaal von Versailles, diente die Galerie im 18. Jahrhundert noch als winterliches Gewächshaus und im Sommer als Festsaal. Ein idealer Ort also, um die Korken knallen zu lassen! Und somit wird die Galerie Herrenhausen am 19. November Schauplatz des 50. Street Gigs und damit ein Stück neue Geschichte schreiben.

Adresse:
Herrenhäuser Straße 4
30419 Hannover

 

Über Google Hangouts

Google Hangouts ist eine Videochat-App im sozialen Netzwerk Google+ und in Google Mail. Als Hangout On Air bezeichnet man die Übertragung von Google+ Live-Inhalten die über einen ausgewählten Youtube Kanal gestreamt werden. Ein Moderator leitet und steuert den Hangout und kann zwischen den Teilnehmern hin- und herschalten.

Über die Telekom Street Gigs

Die besten Bands, wie sie keiner erwartet – mehr als 60.000 begeisterte Zuschauer, sieben Jahre Konzert-Historie und immer wieder dieser eine große Moment. Die Telekom Street Gigs stehen für Live-Musik der besonderen Art: egal ob ausgefallene Locations wie eine Bodensee-Fähre oder ein Steinbruch, egal ob Newcomer oder Legende, die Street Gigs bringen seit 2007 nur die angesagtesten Acts auf die Bühnen der Republik. Mit einer stetig wachsenden Online-Community, interaktiven Fan-Aktionen, starken TV-Partnern, exklusiven Livestreams und einer perfekten Social Media-Integration transportieren die Street Gigs ihre Events auf sämtliche mediale Kanäle. Bands wie die Fantastischen Vier, Casper, Fettes Brot, Linkin Park, Milow, Placebo, Birdy oder zuletzt Cro gaben sich im Rahmen der Reihe schon die Ehre.

 

MI_TelekomStreetGigs_Clueso_211014

copyright by Christoph Köstlin

Dänischer „Johnny Cash“ eröffnet das Street-Gigs-Jubiläum

 

  • Lasse Matthiessen als Support Act für Clueso bestätigt
  • 50. Telekom Street Gig am 19. November in den Herrenhäuser Gärten
  • Tickets und weitere Informationen unter www.telekom-streetgigs.de

 

Die 50. Ausgabe der Telekom Street Gigs am 19. November vor der imposanten Kulisse der Herrenhäuser Gärten wird um einen ebenso außergewöhnlichen Künstler erweitert. Der dänische Singer-Songwriter Lasse Matthiessen eröffnet den Jubiläumsabend für Clueso und bringt seinen leidenschaftlich-gefühlvollen Folk-Pop auf die Bühne.

Das Musik Community Programm der Deutschen Telekom setzt den Jubiläumsgig mit einer spektakulären Deutschlandpremiere in Szene. Erstmals wird hierzulande ein Konzert als Google Hangout On Air realisiert. Fans können Clueso live im interaktiven Videochat, dem Hangout, im besten Netz und über alle Screens hinweg erleben. Der beeindruckende Festsaal der Galerie Herrenhausen bildet für dieses digitale Highlight einen atmosphärischen und edlen Rahmen.

Auf seinem vierten Album „Wildfires“, das bei dem neu gegründeten TV Noir Label erscheint, mischt der in Kopenhagen geborene Sänger feinsten Indie-Rock mit folkiger Intimität. Die wunderbar eigenen Kompositionen des Wahl-Berliners werden zu Recht schon mit Genregrößen wie Neil Young, Leonard Cohen, Johnny Cash und Nick Drake verglichen. Lasse Matthiessen erbte die Leidenschaft für Musik von seinem Vater, einem Jazz-Pianisten. In Berlin angekommen entdeckte er schnell sein Talent für bruchlose, harmonische Melodien und das Songwriting. Fortan entstehen seine feinsinnigen, melancholischen Songs, die er mit seiner ausdrucksstarken Stimme oft akustisch präsentiert.

Die Akkreditierung zum 50. Telekom Street Gig ist möglich unter www.kruger-media.de/akkreditierung.

Adresse: Herrenhäuser Straße 4, 30419 Hannover

Doors Open: 18:00 Uhr

MI_TelekomStreetGigs_SupportAct_Clueso_13112014

TelekomStreetGigs_LasseMatthiessen_sm_c_Antje Taiga Jandrig

Deutschland-Premiere mit der Telekom und Clueso

 

  • #hangwithclueso: Google Hangout On Air mit Clueso live
  • Über 140.000 Fans verfolgen spektakuläres Konzert im besten Netz
  • Weitere Informationen unter www.telekom-streetgigs.de

 

Deutschland-Premiere zum Jubiläum: Die Telekom setzte die 50. Ausgabe der Street Gigs am Mittwochabend mit einer digitalen Neuheit in Szene. Erstmals wurde ein Konzert als Google Hangout On Air realisiert. Über 140.000 Fans feierten mit Clueso live im interaktiven Videochat auf Google+ und dem YouTube-Kanal von „Telekom Erleben“. Über Desktop-PCs, Tablets und Smartphones begleiteten sie Deutschlands gefragtesten Singer-Songwriter vor sowie hinter die Bühne und erlebten seinen Auftritt in Hannover im besten Netz.

Der Interviewpart des Hangout mit Clueso ist zu finden unter https://www.youtube.com/watch?v=ameGJLMS23s&feature=youtu.be.

„Technische Innovationen sind für uns Künstler immer spannend. Ich habe mich sehr gefreut, die Premiere des Google Hangout zu spielen und so ganz nah bei den Fans zu sein. Es ist eine coole Sache, wenn das Publikum unsere Konzerte auf vielen Plattformen verfolgen kann“, erklärte Clueso, der auch vom Ambiente beim 50. Telekom Street Gig begeistert war: „Eine solch einzigartige Location beeinflusst auch die Stimmung des Publikums, und die war heute außergewöhnlich.“

Der gebürtige Erfurter präsentierte sein neues Nummer-eins-Album „Stadtrandlichter“ im beeindruckenden Festsaal der historischen Galerie Herrenhausen in Hannover. Der Street-Gigs-Stammgast, der zum dritten Mal dabei war, begeisterte das Publikum mit neuen Songs wie „Freidrehen“, aber auch mit bekannten Titeln wie „Chicago“, „Gewinner“ oder „Zentimeter“.

„Exklusiven Content wie den Street Gig mit Clueso zu jeder Zeit und an jedem Ort über alle Screens hinweg interaktiv zu erleben. Das ist es, was die jungen Leute wollen“, erklärt Philipp Friedel, Leiter Marktkommunikation Telekom Deutschland. „Mit dem Künstler persönlich in Kontakt zu treten ist sehr innovativ und sicherlich ein einzigartiges Erlebnis. Das alles ermöglicht das beste Netz der Telekom.“

Eine Zusammenfassung des außergewöhnlichen Konzerts zeigt Pro7 am 27. November um 01:35 Uhr sowie am 29. November um  05:50 Uhr.

Foto- und Videomaterial vom Jubiläumsgig gibt es unter: https://www.dropbox.com/sh/m9dvmkj920b10uz/AADbxTBHhx7cDG1E4jWDPSwoa?dl=0.

 

Telekom bringt Ed Sheeran auf die Zugspitze

 

  • Telekom inszeniert weltweit erstes „InstaConcert“ mit Ed Sheeran
  • Höchster Gig: Telekom Street Gigs am 15. Dezember auf der Zugspitze
  • Tickets und weitere Informationen unter www.telekom-streetgigs.de

 

An der Spitze der Charts kennt er sich aus. Am 15. Dezember erklimmt UK-Superstar Ed Sheeran in 2.962 Metern Höhe die Bühne der Telekom Street Gigs. Das Konzert auf der Zugspitze realisiert die Deutsche Telekom in Kooperation mit dem Warner Music Künstler weltweit erstmalig als „InstaConcert“. Aus dem von Fans beim Konzert via Instagram generierten Inhalt entsteht ein interaktives Musikvideo, das ein reales Konzerterlebnis in die digitale Welt transportiert.

„Unsere Livestreams erreichen bis zu 140.000 Zuschauer auf allen Screens. Aber auch die Zuschauer vor Ort filmen mit und teilen ihre besten Momente über Social-Media-Kanäle“, sagt Philipp Friedel, Leiter Marktkommunikation Telekom Deutschland. „Dieses Potenzial wollen wir nutzen und verbinden das exklusive Street Gigs-Erlebnis mit den Leistungen der Telekom im besten Netz. Der starke Sharing-Charakter des Instagram-Musikvideos schafft ein neues Markenerlebnis.“

Für dieses digitale Highlight verwandelt sich das Panoramarestaurant auf der Zugspitze in eine atemberaubende Bühne. „Auf dem höchsten Berg Deutschlands zu spielen ist total abgefahren. Ich freue mich schon sehr auf das Konzert, die einmalige Atmosphäre und die Fans“, sagt Ed Sheeran.

Wenn über den Alpen die Sonne untergeht, werden die Fans seiner aktuellen Ballade „Thinking Out Loud“ lauschen und einen einmaligen Live-Moment genießen. Denn ein solch exklusives Konzert wird es sicherlich für längere Zeit so schnell nicht mehr geben, ist der Brite doch momentan einer der gefragtesten Singer-Songwriter weltweit. Mit knapp 24 Millionen Streams ist sein Album „x“ nicht nur das erfolgreichste Spotify-Album aller Zeiten, sondern war auch in über 30 Ländern die Nummer eins der Albumcharts. Seine 11,1 Millionen Follower bei Twitter, 9,2 Millionen Fans bei Facebook sowie 3,7 Millionen Abonnenten bei Youtube machen ihn zum Superstar der Musikszene.

Das Instagram Konzert

Die Konzertbesucher nehmen während eines ausgewählten Songs so viele Videos wie möglich auf und laden sie mit einem vorab kommunizierten Hashtag über die Foto-und Video-Sharing-App Instagram hoch. Über einen interaktiven Player wird der Fan-Content automatisch an das Lied von Ed Sheeran angelegt und über die Website der Telekom Street Gigs abrufbar sein. Beim Abspielen des Songs können User dann selbst die Abfolge der Bewegtbild-Ausschnitte bestimmen, sich im Raum bewegen und zum Beispiel den Blick aus der hintersten in die erste Reihe und sogar auf die Bühne navigieren. So entstehen viele einzigartige Ansichten eines Songs, verbunden in einem Video, das ein Konzert erstmals auch im Nachhinein erlebbar macht.

Über die Telekom Street Gigs

Die besten Bands, wie sie keiner erwartet – mehr als 60.000 begeisterte Zuschauer, sieben Jahre Konzert-Historie, 50 Gigs und immer wieder dieser eine große Moment. Die Telekom Street Gigs stehen für Live-Musik der besonderen Art: egal ob ausgefallene Locations wie eine Bodensee-Fähre oder ein Steinbruch, egal ob Newcomer oder Legende, die Street Gigs bringen seit 2007 nur die angesagtesten Acts auf die Bühnen der Republik. Mit einer stetig wachsenden Online-Community, interaktiven Fan-Aktionen, starken TV-Partnern, exklusiven Livestreams und einer perfekten Social Media-Integration transportieren die Street Gigs ihre Events auf sämtliche mediale Kanäle. Bands wie die Fantastischen Vier, Casper, Fettes Brot, Linkin Park, Milow, Placebo, Birdy, Cro oder zuletzt Stammgast Clueso gaben sich im Rahmen der Reihe schon die Ehre.

 

MI_TelekomStreetGigs_Ed Sheeran_251114

TelekomStreetGigs_EdSheeran_sm(c)Ben Watts

Wintermärchen bei den Telekom Street Gigs: Wir sind Helden verzauberten 100 Fans im Würzburger Landgasthof!

  • Wir sind Helden gaben intimstes Konzert in der Street Gigs Ära im Würzburger Landgasthof „Zum Alten Gut“ vor 100 Fans
  • TV-Special mit Wir sind Helden am 23. Dezember um 00:30 Uhr auf ProSieben

Würzburg, ein Wintermärchen: Während draußen die Schneeflocken vom Himmel fielen, erlebten 100 glückliche Ticket-Gewinner am gestrigen Donnerstag einen zauberhaften Telekom Street Gig. Die Deutschpop-Band Wir sind Helden spielte im Würzburger Landgasthof „Zum Alten Gut“ ein exklusives Akustik-Set, das unter die Haut ging. In kuscheliger Wohnzimmer-Atmosphäre erwärmten Judith Holofernes und ihre Jungs die Fans mit Hits wie „Aurélie“, „Nur ein Wort“ und ihrem neuesten Stück „Alles auf Anfang“. Spätestens als sie den Song „Denkmal“ anstimmten, war es um die Fans geschehen und der Winterzauber perfekt! Für alle, die kein Ticket ergattern konnten, gibt es das Telekom Street Gigs Special mit Wir sind Helden am 23. Dezember um 00:30 Uhr auf ProSieben.

Wohnzimmer-Blues bei den Telekom Street Gigs! Nachdem 100 Besucher durch zentimeterhohen Neuschnee zum Landgasthof Würzburg gestapft waren, gab es mit Singer-Songwriter Francesco Wilking ein wahrhaftiges „Warm-Up“. Wilking stimmte das Publikum mit intellektuellen, deutschen Texten und akustischen Gitarrenklängen perfekt auf den heldenhaften Abend ein. Bereits von der ersten Sekunde an sorgten Wir Sind Helden für eine intime, vertrauliche und zauberhafte Atmosphäre: Händeschüttelnd gingen sie durch die, auf Kissen sitzenden Zuschauerreihen auf die Bühne und eröffneten das gemütliche Stelldichein mit dem Song „Alles“. In lauschiger Kulisse ließ ihr Akustik-Set keine Wünsche offen: „Von Hier An Blind“ gefolgt von „Bring Mich Nach Hause“, „Aurélie“ und „Nur Ein Wort“, Judith Holofernes und ihre Jungs erwärmten am diesem Abend jedes Gemüt und alle Herzen. Den krönenden Abschluss fand das intimste Konzert in der Street Gigs Ära mit dem Evergreen „Denkmal“! Kurz angestimmt, übernahmen die Fans den Refrain, während die Band erneut bewies, dass sie wahre Akustik-Helden sind!

Die besten Bands, wo sie keiner erwartet! Über 26.000 begeisterte Fans besuchten die Street Gigs seit 2007. Auch 2010 kann sich die einzigartigste Konzertreihe Deutschlands topangesagte Bands an den außergewöhnlichsten Schauplätzen auf die Fahne schreiben:  Ob Fettes Brot im ehemaligen Berliner DDR-Funkhaus, Jamie Cullum in der BSAG Zentralwerkstatt in Bremen, Phoenix auf dem Parkdeck der Koelnmesse oder Juli im Erfurter Flughafenhangar – die Telekom Street Gigs machen es möglich!

Zusätzliche Informationen finden Sie unter www.telekom-streetgigs.de/presse.

„Dancehall Queen“ erobert den Telekom Street Gigs-Floor: Robyn geht auf Sondersendung im Studio Hamburg

  • Schwedische Dance-Pop-Ikone Robyn eröffnet die Telekom Street Gigs Saison 2011 am 15. März im Hamburger TV-Studio 5
  • Tickets und alle Infos unter www.telekom-streetgigs.de

Klappe, die Erste und Live-Action heißt es am 15. März im Studio Hamburg! Denn die schwedische Pop-Ausnahmekünstlerin Robyn geht als erster Act in 2011 bei den Telekom Street Gigs on Air. Wo sonst „Beckmann“ und „Sesamstraße“ gedreht werden, übernimmt die blonde Schwedin die Regie. Mit Klassikern wie „Handle Me“ oder „With Every Heartbeat“ wird sie das TV-Studio 5 in einen Tanzflur verwandeln! Ebenfalls steht ihre in 2010 erschienene CD-Trilogie „Body Talk“ samt dem für einen Grammy nominierten Hit „Dancing On My Own“ auf dem Sendeplan. Alle, die bei diesem exklusiven Telekom Street Gig dabei sein wollen, sollten sich schon jetzt bewerben! Denn die Karten für die Dance-Sondersendung mit Robyn gibt es bis zum 10. März nur zu gewinnen unter www.telekom-streetgigs.de.

Bereits 1995 veröffentlichte die Stockholmerin ihr Debüt „Robyn Is Here“ und stürmte damit die Top Ten der schwedischen Album-Charts. Die Singles „Do You Really Want Me“ und „Show Me Love“ eroberten auch die US- und UK- Charts. Ihr Sound umkreist ganz klar den Planeten Pop, driftet jedoch nie in belanglose Mainstream-Atmosphären ab. Dafür ist Robyn zu cool, zu inspiriert. Mit der Single „With Every Heartbeat“ knackte sie in 2007 sogar Platz 1 der UK Charts. Es folgte eine Tour mit Pop-Queen Madonna und hier bewies Robyn dann auch in den ganz großen Hallen grenzenloses Talent und eine atemberaubende Bühnenpräsenz. Ihre jüngste Platte namens „Body Talk“ ist eine CD-Trilogie bestehend aus drei im Jahr 2010 veröffentlichten Kurzalben. Neben Snoop Dogg („U Should Know Better”) waren auch Röyksopp („None Of Dem”) mit am Werk. Der Titel ist Programm, denn der tanzbare Indie-Elektro- Pop geht direkt ohne Umwege in Arme und Beine. Das werden auch die Fans am 15. März bei den Telekom Street Gigs erleben, wenn im Hamburger TV-Studio 5 alle Augen und Kameras auf Robyn gerichtet sind! Der Dancefloor ist eröffnet!

Die besten Bands, wo sie keiner erwartet! Über 27.000 begeisterte Fans besuchten die Street Gigs seit 2007. 2011 geht die einzigartigste Konzertreihe Deutschlands in ihr fünftes Eventjahr und blickt auf topangesagte Bands an den außergewöhnlichsten Schauplätzen in 2010 zurück: Ob Fettes Brot im ehemaligen Berliner DDR-Funkhaus, Jamie Cullum in der BSAG Zentralwerkstatt in Bremen, Phoenix auf dem Parkdeck der Koelnmesse oder Wir sind Helden im Würzburger Landgasthof – die Telekom Street Gigs machten und machen es möglich!

Indie-Rock mal rustikal: White Lies beim 30. Telekom Street Gig

  • Britische No.1 Indie-Rock-Band White Lies beim 30.Telekom Street Gig am 13. August 2011 im Braunschweiger Gut Steinhof
  • Kostenlose Tickets und alle Infos unter www.telekom-streetgigs.de

Die Scheunentore werden geöffnet: am 13. August präsentieren die britischen Chartstürmer White Lies ihre brandaktuelle Single „Holy Ghost“ aus dem 2011 erschienen Album „Ritual“ auf dem Braunschweiger Gut Steinhof. Hier werden unterm Sternenhimmel die Bauernregeln neu geschrieben. Zwischen den Scheunen verstärken alte Dampfmaschinen, Sensen und Pflüge des mittelalterlichen Anwesens die außergewöhnliche Atmosphäre. Alle, die sich den 30.Telekom Street Gig unter dem Motto „Indie-Rock rustikal“ nicht entgehen lassen wollen, sollten sich beeilen. Die Karten für dieses „musikalisch-rustikale Event“ mit den White Lies gibt es bis zum 7.August nur zu gewinnen unter: www.telekom-streetgigs.de.

Sänger Harry McVeigh, Bassist und Songwriter Charles Cave und Drummer Jack Lawrence-Brown, alias White Lies, erlangten ihren ersten großen Erfolg bereits 2009 mit ihrem Debütalbum „To Lose My Life“. In Großbritannien besetzten sie sensationell gleich die Poleposition der Charts. Trotz starkem Erwartungsdruck durch Kritiker und Fachpresse gelingt White Lies mit ihrem zweiten, aktuellen Album nun der endgültige Einzug in den Rock-Olymp. Wieder schauen sie von einer Spitzenposition (Platz 3) der Charts aus England herab. Obwohl in nur fünf Wochen geschrieben und innerhalb von sechs Wochen eingespielt, ist „Ritual“ ein Meisterwerk. Alan Moulder, der bereits Bands wie Depeche Mode, Placebo oder My Bloody Valentine produzierte, war der Mastermind an den Reglern. Anders als erwartet, weist es weit mehr elektronische Elemente auf als sein Vorgänger. Inspirationsquelle für dieses am Computer entstandene Werk sind neben Nine Inch Nails auch Künstler wie Trentemöller oder Richie Hawtin. Der gewohnte White Lies-Sound, der seinen Ursprung in der 80er New Wave-Bewegung und dem Post-Punk-Revival findet, wird somit um elektronische Klänge erweitert. Streicher und eine starke Bassline gehören weiterhin zum musikalischen Fundament. Auch in Deutschland eroberte „Ritual“ im Eiltempo die Top 10 der deutschen Albumcharts. Diese progressive Mischung können die Gewinner am 13. August im Braunschweiger Gut Steinhof Live erleben, wenn der 30.Telekom Street Gig zum einmaligen Musikspektakel wird.

Die besten Bands, wo sie keiner erwartet! Rund 31.000 begeisterte Fans besuchten die Street Gigs seit 2007. 2011 geht die einzigartigste Konzertreihe Deutschlands in ihr fünftes Eventjahr und blickt auf topangesagte Bands an den außergewöhnlichsten Schauplätzen zurück: Ob Fettes Brot im ehemaligen Berliner DDR-Funkhaus, Jamie Cullum in der BSAG Zentralwerkstatt in Bremen, Phoenix auf dem Parkdeck der Koelnmesse oder zuletzt Milow im Parkbad Süd in Castrop-Rauxel – die Telekom Street Gigs machen es möglich!

Zusätzliche Informationen finden Sie unter www.telekom-streetgigs.de/presse.

„Wir brauchen kein Geld um zu feiern“ – The Subways rocken die Festung bei den Telekom Street Gigs in Koblenz

  • The Subways präsentieren ihr neues Album „Money And Celebrity“ exklusiv bei den Telekom Street Gigs
  • Tickets für den Street Gig am 15. September 2011 in der alten Festung Fort Asterstein in Koblenz und alle Infos unter www.telekom-streetgigs.de

Am 15. September spielen die Telekom Street Gigs vor historischer Kulisse. In den Ruinen des Fort Asterstein, wo einst die Preußen Wache schoben, erobern nun die britischen Chartstürmer The Subways die Festung. Noch vor dem offiziellen Auftakt der Deutschlandtour, die am 9. Oktober in Offenbach startet, und exklusiv einen Tag vor dem offiziellen Albumrelease, bringen die Briten das brandneue Album „Money And Celebrity“ nach Koblenz. Mit der neuen Single „We Don`t Need Money To Have A Good Time“ und Hits wie „Rock`n`Roll Queen“ oder „Oh Yeah“ lässt das sympathische Trio die abgerockte Burg mit ihrer energiegeladenen Live-Show in neuem Glanz erstrahlen. Die Tickets für diesen Historienschinken gibt es aber weder für „Money“ noch für „Celebrities“, sondern nur bis zum 8. September exklusiv für die Telekom Street Gigs Community zu gewinnen unter www.telekom-streetgigs.de

The Subways stehen für aufwühlenden, dynamischen und melodiegetränkten Indie-Rock. Charlotte Cooper (Bass), die Brüder Billy Lunn (Gesang, Gitarre) und Josh Morgan (Schlagzeug) kennen sich schon seit ihrer Kindheit. The Subways erspielen sich seit 2003 im Eiltempo eine stetig wachsende Fangemeinde. Ihr Debütalbum „Young for Eternity“ (2005) sowie die ersten Single-Auskopplungen „Rock`n`Roll Queen“ und „Oh Yeah“ stürmen Charts und Fanherzen gleichermaßen. Auch in der Festival-Liga mischen sie ganz oben mit. Beim diesjährigen Southside Festival stehen sie zeitgleich mit den Foo Fighters On Stage und dennoch stehen abertausende Fans feiernd vor ihrer Bühne. Foo Fighters-Chef Dave Grohl soll sogar gesagt haben: „Wir spielen gleichzeitig mit The Subways? Verdammt, ich wollte die doch sehen!“ „Money And Celebrity“ ist musikalisch grooviger, bleibt aber rotzfrech und wirkt textlich kritischer als die beiden Vorgänger. Eine Liebeserklärung an die deutschen Fans gibt es dann auch noch oben drauf: Ihre erste Singleauskopplung „We Don`t Need Money To Have A Good Time“ ist auf der deutschen Albumversion als Bonus-Track mit deutschem Chorus enthalten. Schon bei den Geschwisterfestivals Southside und Hurricane, welche die Telekom als Sponsor unterstützt, tönte es aus allen Kehlen „Wir brauchen kein Geld um zu feiern“. Noch nie hat eine Textzeile besser zu den Street Gigs gepasst. Denn am 15. September rocken The Subways die Festung des Koblenzer Fort Asterstein und die Fans können bei dieser Party ganz beruhigt die Geldbörse in der Hose lassen.

Direkt nach dem Street Gig mit The Subways kann zu Hause von der Couch aus weiter gefeiert werden. Am 15. September zeigt ProSieben ein „Best-Of Telekom Street Gigs“ mit den absoluten Highlights aus 30 vergangenen Gigs, die schon Billy Talent oder Deichkind haben rocken sehen. Am 6. Oktober läuft, wie alle Street Gigs Kenner wissen, der The Subways Gig ebenfalls auf ProSieben. Als Goodie für alle Fans gibt es erstmalig direkt am Tag nach der TV-Ausstrahlung eine Live-EP mit einem Konzertmitschnitt zum Download auf www.telekom-streetgigs.de.

Die besten Bands, wo sie keiner erwartet! Rund 32.000 begeisterte Fans besuchten die Street Gigs seit 2007. 2011 geht die einzigartigste Konzertreihe Deutschlands in ihr fünftes Eventjahr und blickt auf topangesagte Bands an den außergewöhnlichsten Schauplätzen zurück: Ob Fettes Brot im ehemaligen Berliner DDR-Funkhaus, Jamie Cullum in der BSAG Zentralwerkstatt in Bremen, Phoenix auf dem Parkdeck der Koelnmesse oder zuletzt White Lies im Braunschweiger Gut Steinhof – die Telekom Street Gigs machten und machen es möglich!

Zusätzliche Informationen finden Sie unter www.telekom-streetgigs.de/presse .

Nur die Harten kommen in den Garten – Jennifer Rostock rocken beim Telekom Street Gig das Gewächshaus

  • Jennifer Rostock präsentieren zum Auftakt ihrer Deutschland Tour brandneue Tracks ihres aktuellen Albums „Mit Haut und Haar“
  • Tickets für den Street Gig am 24. Oktober 2011 im neuen Botanischen Garten Marburg gibt es unter www.telekom-streetgigs.de

Zwischen Schmetterlingshaus, Rhododendron und Titanwurz präsentieren die Telekom Street Gigs die grünste Live-Show Deutschlands. Am 24. Oktober pflügen die Elektropunk-Heroen Jennifer Rostock den neuen Botanischen Garten in Marburg um. Wo sonst die Gewächshäuser seltene, manchmal auch gefährliche Pflänzchen aus den Tropen und außergewöhnliche Bäume aus den verschiedensten Kontinenten zeigen, stellen die Street Gigs für Jennifer Rostock ein eigenes Gewächshaus auf. Zum Auftakt ihrer Tour quer durch Deutschland präsentieren die Wahl-Berliner in diesem Klanggarten, musikalisch stets zwischen zarter Blüte und Dornenstrauch angesiedelt, ihr neues Album „Mit Haut und Haar“. Einen Grünen Daumen beweist das Quintett mit der neuen Single „Ich kann nicht mehr“ und einen guten Klappspaten voller bekannter Tracks wie „Feuer“ oder „Kopf oder Zahl“ legen sie obendrauf. Der Ausflug in den Botanischen Garten ist aber nichts für Weichlinge, denn hier hüpft der Pfeilgiftfrosch schon mal zwischen der fleischfressenden Pflanze hervor. Die Tickets für die Harten zum Street Gigs-Garten gibt es unter www.telekom-streetgigs.de bis zum 17. Oktober exklusiv für die Telekom Street Gig Community zu gewinnen.

Die beiden Sandkastenfreunde Jennifer Weist und Joe Walter sind mit ihren Bandmitgliedern Alex Voigt, Christoph Deckert und Chris „Baku“ Kohl die Hoffnung am deutsch-elektronischen Punkrock-Himmel. Bereits ihr Debütalbum „Ins offene Messer“ (2008) raste im Eiltempo auf Platz 31 der deutschen Charts. Der inzwischen dritte Longplayer „Mit Haut und Haar“ wurde diesmal nicht in Deutschland, sondern vor den Toren New Yorks geschrieben. Sechs Wochen New Jersey im „Land of Freedom“ setzten damit die Segel, um mit Tracks wie „Der Kapitän“ auf Chartkurs zugehen. In ihren Texten proklamieren sie schonungslos, wer sie sind und wo sie hin wollen – nach ganz oben, aber dalli. Beim kommenden Street Gig am 24. Oktober in der Universitätsstadt Marburg haben die Punkrocker dann die Möglichkeit, mit reichlich Bass, Gitarrensound und Synthesizer nicht nur das Charttreppchen zu erklimmen. Im Botanischen Garten Marburg heißt es dann Baumgipfel hoch, Rock`n`Roll und Rebellion! Denn nur die Harten kommen in den Garten.

Die besten Bands, wo sie keiner erwartet! Rund 32.000 begeisterte Fans besuchten die Street Gigs seit 2007. 2011 geht die einzigartigste Konzertreihe Deutschlands in ihr fünftes Eventjahr und blickt auf topangesagte Bands an den außergewöhnlichsten Schauplätzen zurück: Ob Fettes Brot im ehemaligen Berliner DDR-Funkhaus, Jamie Cullum in der BSAG Zentralwerkstatt in Bremen, Phoenix auf dem Parkdeck der Koelnmesse oder zuletzt The Subways im Koblenzer Fort Asterstein – die Telekom Street Gigs machten und machen es möglich!

Max kann’s: Musik und Prosa bei den Telekom Street Gigs

 

  • Clueso und Max Prosa laden zu sich nach Hause ein
  • Tickets für den privaten Telekom Street Gig am 06. Dezember im Erfurter Zughafen und alle Infos unter www.telekom-streetgigs.de

Unter dem Motto „Home is where your heart is“ steht der letzte Telekom Street Gig des Jahres: Clueso lädt ein in seine Heimat Thüringen. Passend zur besinnlichen Jahreszeit, am Nikolaustag, geht es direkt zu ihm nach Hause, in den Erfurter Zughafen. Manche nennen ihn Clueso`s kleinen Bruder, wir zählen Max Prosa, den neuen Zughafen Emporkömmling, bereits jetzt zu den Großen unter den Deutschpoeten. Um die Familienbande zu komplettieren wurde er kurzer Hand als Support mit ins Boot geholt. Max Prosa begleitete Clueso bereits auf der großen Deutschlandtour und ist mit seiner lyrischen Folkmusik inzwischen vom Berliner Straßenmusiker zu einem außergewöhnlichen Künstler avanciert. Drei Tage vor Veröffentlichung seiner Debütsingle „Flügel“ und noch vor offiziellem Album-Release setzt er am 06. Dezember zum Landeanflug an. Wie immer gibt es die Tickets nicht zu kaufen, sondern nur bis zum 28. November unter www.telekom-streetgigs.de zu gewinnen.

Da sind sie endlich, die neuen Deutschpoeten. Die Jugend hat wieder was zu sagen! Die Zeilen des 21-jährigen Max Prosa überzeugen mit textlicher Tiefe und Aussagekraft. Musikalisch bewegt er sich im Bereich einer Neo-Folk-Romantik, erinnert an den jungen Rio Reiser und bezeichnet Bob Dylan als Vorbild. Singer-Songwriting ohne Klimbim. Dafür mit der Essenz akustischer Gitarrenriffs. Nach seinem Studienabbruch flieht Max aus den sicheren Gefilden Charlottenburgs, um sich als Straßenmusiker über Liverpool den Weg nach Dublin zu bahnen. Kurze Zeit später, wieder in Deutschland, wird er von Clueso unter die Fittiche genommen. Die neue Heimat heißt jetzt Zughafen.

Seine Familienmitglieder nennen sich Ryo, Nas D oder Norman Sinn. Um noch einen drauf zu setzen, geht er als Clueso-Support mit auf große Deutschlandtour. Mitten hinein in die ausverkauften großen Konzerthallen Deutschlands. Zum Nikolaustag kehrt Max Prosa erneut als Support mit nach Hause. Bei dieser kleinen, exklusiven und sehr privaten Street Gigs-Ausgabe öffnen sie die Wohnzimmertür für einen familiären Abend mit feinstem, deutschem Sprechgesang.

Die besten Bands, wo sie keiner erwartet! Rund 33.000 begeisterte Fans besuchten die Street Gigs seit 2007. 2011 geht die einzigartigste Konzertreihe Deutschlands in ihr fünftes Eventjahr und blickt auf topangesagte Bands an den außergewöhnlichsten Schauplätzen zurück: Ob Fettes Brot im ehemaligen Berliner DDR-Funkhaus, Jamie Cullum in der BSAG Zentralwerkstatt in Bremen, Phoenix auf dem Parkdeck der Koelnmesse oder zuletzt Jennifer Rostock im neuen Botanischen Garten Marburg – die Telekom Street Gigs machten und machen es möglich!

Zusätzliche Informationen finden Sie unter www.telekom-streetgigs.de/presse

Telekom Street Gigs: Clueso feierte am Nikolaustag grandiose Heimkehr nach Erfurt!

  • 200 glückliche Gewinner bei den Street Gigs im Erfurter Zughafen
  • TV-Special zum Konzert am 22. und 31. Dezember auf ProSieben

„So Sehr Dabei“ und noch nie so nah dran, waren die Fans von Clueso gestern in seiner Heimatstadt Erfurt. Die Telekom Street Gigs hatten in die Kreativzentrale des Deutschpoeten, den Erfurter Zughafen, geladen. Neben Clueso sorgten die 200 rundum begeisterten Gewinner mit ihrem Chorgesang zu Hits wie „Gewinner“, „Chicago“ oder „Beinah“ selbst für vorweihnachtliche Stimmung. Mit diesem sensationellen Finale verabschieden sich die Street Gigs für das Jahr 2011. So viel sei schon verraten: Im Februar 2012 heißt es wieder „Erlebe die besten Bands, wo sie keiner erwartet“!

Der junge Max Prosa betrat als Support die Bühne. Die Fans jubelten, als sei er bereits der Hauptact. Sein Starter, „Abgründe Der Stadt“ läutete den Street Gigs-Abend mit den Textzeilen ein: „Nimm mich raus aus den Abgründen der Stadt, irgendwo ist das Schöne, auch heute Nacht.“ Max Prosa sang im zweiten Song über „Flügel aus Beton“ und breitete seine Arme aus, als wolle er den Beton abwerfen. Er bewies, warum er schon jetzt zu den ganz Großen unter den Deutschpoeten zählt. Als Clueso die Bühne betrat, gab es lachende Gesichter in der gesamten Halle zu sehen. Im ersten Song „Müsste Gehen“ lieferte er ein atemberaubendes Solo ab und hatte damit alle Fans sofort in seinen Bann gezogen. Die Harmonie, die zwischen Clueso und seiner Band herrschte, schwappte auch auf das Publikum über. „Zehn Jahre gibt es jetzt schon den Zughafen, ich habe die ersten Nächte als ich her kam, hier gepennt!“, offenbarte Clueso und stimmte geradewegs sein Liebeslied an Erfurt an: „Bleib Einfach Hier“. Die Street Gigs-Fans blieben dort und gingen völlig aus sich heraus. Es schien, als sei in dieser einzigartigen heimischen Atmosphäre „Kein Zentimeter“ mehr zwischen Clueso und seinen Fans. Clueso mimte seinen Mentor Udo: „Jemand hat gesagt, es ist ganz cool, wenn ich ihn nachmache. Ich sag mal so. Es ist okay.“ Die Menge lachte und tanzte zum Lindenberg Song „Cello“. „Er hat gesagt, ich soll euch von ihm grüßen!“ – so war Udo aus der Ferne an diesem Abend mit dabei. Ein großes Lob gilt Clueso und seiner Band. Das größte Lob machte er aber den glücklichen Gewinnern: „Das ist das schöne hier, ihr sitzt und steht hier, feiert mit. Ich guck euch in die Augen, ich sehe euch alle, ich kenne euch und das fühlt sich gut an!“ Dem können sich die Telekom Street Gigs nur anschließen.

Die besten Bands, wo sie keiner erwartet! Rund 34.000 begeisterte Fans besuchten die Street Gigs seit 2007. 2012 geht die einzigartige Konzertreihe in ihr sechstes Eventjahr und blickt auf topangesagte Bands in den außergewöhnlichsten Locations zurück. Ob Robyn im TV Studio 5 in Hamburg, Milow im Parkbad-Süd in Castrop-Rauxel, White Lies im Braunschweiger Landwirtschaftsmuseum Gut Steinhof, The Subways im Koblenzer Fort Asterstein, Jennifer Rostock im Botanischen Garten Marburg oder zuletzt Clueso bei sich zu Hause im Erfurter Zughafen – auch 2011 war jeder Gig einzigartig. Die Telekom Street Gigs machten und machen es möglich – in diesem Sinne frohe Weihnachtstage!

Telekom Street Gigs: Casper im Freizeitpark Sensapolis bei Stuttgart

 

  • Der 1LIVE Krone Gewinner präsentiert vor Märchenschloss Kulisse zum Deutschland Tour-Auftakt Songs aus seinem Nr.1 Album „XOXO“
  • Tickets für den Street Gig am 28. Februar 2012 gibt es unter www.telekom-streetgigs.de

Auf und davon! So heißt nicht nur Casper`s aktuelle Single, sondern auch das Motto für den kommenden Telekom Street Gig. Im Böblinger Erlebnispark Sensapolis bei Stuttgart heißt es dann raus aus dem Alltag und rein in die Welt von Casper! Der 1LIVE Krone Gewinner präsentiert zwischen Spaceshuttle, Märchenschloss und Piratenschiff Hits wie „Alaska“ oder „So Perfekt“ aus seinem Nr. 1 Album „XOXO“. Mit seiner energiegeladenen Live-Show zeigt Casper, warum er für den neuen Zeitgeist in Rap-Deutschland steht. Die Tickets für den einmaligen Street Gig im Erlebnispark Sensapolis gibt es bis zum 22. Februar 2012 exklusiv wie immer nur für die Telekom Street Gigs Community unter www.telekom-streetgigs.de zu gewinnen.

Ehrlicher, direkter, persönlicher – der 29-jährige Benjamin Griffey schreibt Texte, die jeden sofort in ihren Bann ziehen. Mit seinem Nr.1 Album „XOXO“ hat er 2011 den großen Wurf gelandet, der sowohl bei Fans als auch bei Kritikern auf volle Begeisterung traf. Der Druck steigt! Er schaffte es auf Anhieb auf die Cover der größten Musikmagazine, ins Feuilleton der größten Tageszeitungen und wurde sogar in der englischen Musikbibel NME als einer der spannendsten Künstler 2011 vorgestellt. Sein Album steht kurz vor Gold und wurde aktuell mit der 1LIVE Krone ausgezeichnet. Auf der Platte mixt der Rapper Elemente des Hip Hop, Emo-Pop, Rock und Metalcore und kombiniert sie mit elektronischen Klängen. Die Tour 2011 war schon restlos ausverkauft und musste in größere Locations verlegt werden. Diesen jungen Mann unter Dampf darf die Street Gigs Gemeinde nun bei seinem Tourauftakt 2012 am 28. Februar im Böblinger Freizeitpark Sensapolis erleben – wir freuen uns.

Die besten Bands, wo sie keiner erwartet! Rund 34.000 begeisterte Fans besuchten die Street Gigs seit 2007. 2012 geht die einzigartige Konzertreihe in ihr sechstes Eventjahr und blickt auf top angesagte Bands an den außergewöhnlichsten Schauplätzen zurück: Ob Deichkind auf einer Fähre auf dem Bodensee, Fettes Brot im ehemaligen Berliner DDR-Funkhaus, Razorlight in einem Steinbruch bei Wuppertal, Phoenix auf dem Parkdeck der Koelnmesse oder zuletzt Clueso bei sich zu Hause im Erfurter Zughafen – die Telekom Street Gigs machten und machen es möglich!

Telekom Street Gigs: Hauste rinn! Muso kommt mit Heidelberger Beats

  • Muso als Support Act für Casper bestätigt.
  • Tickets und Infos zum Telekom Street Gig am 28. Februar 2012 im Stuttgarter Freizeitpark „Sensapolis“ unter www.telekom-streetgigs.de

„So Perfekt“ wird es am 28. Februar 2012 im Freizeitpark „Sensapolis“ in Böblingen bei Stuttgart, wenn der 29-jährige Wortakrobat Casper sich im Rahmen der Telekom Street Gigs die Ehre gibt. Tat- und stimmkräftige Unterstützung erhält der Deutschrapper von Hip Hop-Rookie Muso. Die legendären Stieber Twins, die unter anderem mit Hip Hop-Größen wie Blumentopf, Samy Deluxe, Dendemann und Max Herre zusammen arbeiteten, entdeckten den Geheimtipp der Heidelberger Szene. Tickets für das Hip Hop Doppelpack gibt es wie immer nicht zu kaufen, sondern bis zum 21. Februar 2012 exklusiv nur für die Telekom Street Gigs Community unter www.telekom-streetgigs.dezu gewinnen.

 

Früh übt sich. Schon in jungen Jahren entdeckte der 1986 geborene Halbitaliener Muso aus Waldshut-Tiengen, der mit vollem Namen Daniel Musumeci heißt, seine Leidenschaft für die Musik und das Schreiben. Mit zwölf verfasste er bereits eigene Texte und begann zu freestylen. 2006 zog er nach Heidelberg, die Stadt der Dichter und Denker. „Liebe auf den ersten Schritt“, wie er selbst sagt. Dort angekommen, trennt er sich von seiner ersten großen Liebe, dem Hip Hop. Auf zu neuen Ufern landete er auf seiner musikalischen Reise irgendwo zwischen Indie und Elektro, zwischen Hip Hop und Pro Rap, Szene und Underground. Das Ergebnis erschien 2006 in Form seines ersten Albums „Arrestato Uno“. Sechs Jahre später steht nun der nächste Longplayer in den Startlöchern und kommt dieses Jahr im Frühjahr auf den Markt. Supported wird er darauf von niemand Geringerem als Konstantin Gropper, dem Gesicht hinter „Get Well Soon“. Jetzt darf sich die Street Gigs Gemeinde aber erst mal auf ein Ohrenspektakel der beiden Emo-Indie-Rap Helden Casper und Muso freuen. Zum Auftakt der Telekom Street Gigs 2012 rocken sie am 28. Februar das Märchenschloss im Böblinger Freizeitpark „Sensapolis“. „Hauste rinn“, wie man in Tiengen ganz Muso-like sagt.

 

Die besten Bands, wo sie keiner erwartet! Rund 34.000 begeisterte Fans besuchten die Street Gigs seit 2007. 2012 geht die einzigartige Konzertreihe in ihr sechstes Eventjahr und blickt auf top angesagte Bands an den außergewöhnlichsten Schauplätzen zurück: Ob Deichkind auf einer Fähre auf dem Bodensee, Fettes Brot im ehemaligen Berliner DDR-Funkhaus, Razorlight in einem Steinbruch bei Wuppertal, Phoenix auf dem Parkdeck der Koelnmesse oder zuletzt Clueso bei sich zu Hause im Erfurter Zughafen – die Telekom Street Gigs machten und machen es möglich!

Telekom Street Gigs: Casper sagt „Es war mir ein inneres Blumenpflücken“

(mehr …)

Telekom Street Gigs: Jupiter Jones rocken auf dem Schrottplatz

  • Am 19. April 2012 schaltet Deutschrock Sensation Jupiter Jones in Rostock die Autopresse an.
  • Tickets gibt es unter www.telekom-streetgigs.de

Kein Schrott: Am 19. April packen Jupiter Jones zwischen Autowracks und Kaimauer ihre Gitarren aus. Die Telekom Street Gigs holen die Punkrockfreunde auf den Schrottplatz mitten im Rostocker Stadthafen. Wo sonst Altkarossen und ausgediente Kutter dank hochmoderner Shredder-Anlagen recycled werden, rocken Jupiter Jones auf den Spuren der „Drei ???“. Echte Hörspielkenner wissen, dass Hauptfigur Justus Jonas in der englischen Fassung Jupiter Jones heißt. Sie wissen auch, dass die meisten Folgen der Kult-Serie in der Detektiv-Zentrale auf dem alten Schrottplatz in Rocky Beach beginnen. Bei dieser Folge der Street Gigs Serie ist der Tatort ein Haufen Schrott in Rostock und das Motiv Rock’N’Roll. Polternde Tracks wie „ImmerFürImmer“ zünden in der garantiert trashigen Location ebenso wie der Hit „Still“. Die Tickets für diesen einmaligen Street Gig auf dem Schrottplatz der Hansestadt gibt es bis zum 12. April 2012 exklusiv wie immer nur für die Telekom Street Gigs Community unter www.telekom-streetgigs.de zu gewinnen.

Diese Visitenkarte sollte man sich aufheben. Nicholas, Sascha, Becks und Hont liefern treibenden Deutschrock und tiefsinnige Textzeilen, die unter die Haut gehen. Nach zehnjährigem Bandbestehen können Jupiter Jones auf eine bodenständige und erfolgreiche Musikkarriere blicken. Von der Support-Show für „The International Noise Conspiracy“ über gefeierte Auftritte bei den Festivals Hurricane und Southside bis hin zum endgültigen Durchbruch mit der Singleauskopplung „Still“. Dieser Track landete in Deutschland auf Platz 10 und in Österreich auf Platz 2 der Singlecharts. „Still“ war im Frühjahr 2011 meistgespielter deutscher Radiosong. Jupiter Jones übernehmen jeden Fall, wenn es um die Erhaltung authentischer deutscher Rockmusik geht. Das sympathische Quartett gibt es nun in einer besonders außergewöhnlichen Location live zu erleben. Am 19. April geht es für den Telekom Street Gig mit Jupiter Jones auf den Rostocker Schrottplatz. An diesem Abend wird es hart, so was von herzlich und alles andere als „Still“!

Die besten Bands, wo sie keiner erwartet! Rund 35.000 begeisterte Fans besuchten die Street Gigs seit 2007. 2012 geht die einzigartige Konzertreihe in ihr sechstes Eventjahr und blickt auf top angesagte Bands an den außergewöhnlichsten Schauplätzen zurück: Ob Deichkind auf einer Fähre auf dem Bodensee, Fettes Brot im ehemaligen Berliner DDR-Funkhaus, Phoenix auf dem Parkdeck der Koelnmesse, Clueso bei sich zu Hause im Erfurter Zughafen oder, wie zuletzt, Casper im Freizeitpark – die Telekom Street Gigs machten und machen es möglich!

 

Telekom Street Gigs: Refused, Donots, Lagwagon – das Punkrock Special im Herzen des Ruhrgebiets!

  • Telekom Street Gigs Punkrock Special am 28. April in der Duisburger Gießhalle
  • Die wiedervereinten Legenden des Punkrock Refused feiern an diesem Wochenende Europapremiere On Stage
  • Tickets gibt es unter www.telekom-streetgigs.de

Diese Eisen sind heiß! Die Street Gigs laden zur Punk-Schicht in die Gießhalle  des Landschaftspark Duisburg-Nord. Wo früher harter Stahl gegossen wurde, wird am 28. April hart gerockt. Drei große Alternative-Institutionen beehren das Telekom Street Gigs Punkrock Special. Die schwedische Hardcore-Punk-Band Refused verkündet nach 14 Jahren ihre Re-Union und feiert an diesem Wochenende Europapremiere On Stage. Außerdem mit dabei sind die deutschen Alternative-Lieblinge Donots, sowie die ultimativen Szenehelden des kalifornischen Punkrocks, Lagwagon.

 

Gesellschaftskritische Texte und ein unverkennbarer Soundmix aus Punk, Metal und Hardcore – das ist das Markenzeichen der schwedischen Hardcore-Punk-Band Refused. Bereits1992 gegründet, ernteten sie in nur vier Jahren Bandbestehen weltweiten Erfolg. Mit dem Erfolg kam der Medienhype. Die Kehrseite der Medaille war, dass sich Refused von den Medien missverstanden fühlten. Sie spielten das letzte Konzert 1998 in Virgina. 14 Jahre später sind sie zurück. Die Street Gigs Fans dürfen gespannt sein, denn die Jungs spielen das erste Mal an diesem Wochenende nach dem Zusammenschluss wieder in Europa. Die Donots sind seit fast 20 Jahren, entgegen der selbstironischen Bandbezeichnung, aktiv. Bekannte Hits wie „What ever happened to the 80`s“ oder „We’re Not Gonna Take It“ und eine stets leidenschaftliche Bühnenperformance sorgen für ordentlich Feuer unter dem Street Gigs-Hintern! Viel Hardcore und eine große Portion Punk – so klingt der Sound von Lagwagon. Spätestens mit dem 1995 veröffentlichten Album „Hoss“ gelang ihnen der internationale Durchbruch. Ein Abend, drei Bands, feinster Punkrock und eine erdige Industriekulisse – Das Telekom Street Gigs Punkrock Special am 28. April in der Gießhalle Duisburg – alle Infos und Karten unter www.telekom-streetgigs.de.

 

Die besten Bands, wo sie keiner erwartet! Rund 35.000 begeisterte Fans besuchten die Street Gigs seit 2007. 2012 geht die einzigartige Konzertreihe in ihr sechstes Eventjahr und blickt auf top angesagte Bands an den außergewöhnlichsten Schauplätzen zurück: Ob Deichkind auf einer Fähre auf dem Bodensee, Fettes Brot im ehemaligen Berliner DDR-Funkhaus, Phoenix auf dem Parkdeck der Koelnmesse, Clueso bei sich zu Hause im Erfurter Zughafen oder, wie zuletzt, Casper im Freizeitpark – die Telekom Street Gigs machten und machen es möglich!

Telekom wird neuer Partner der c/o pop und der C’n’B Creativity & Business Convention

  • Engagement unterstreicht die Bedeutung der digitalen Entertainment- und Contentbranchen
  • c/o pop Festival mit Electronic Beats und Telekom Street Gigs

Die Deutsche Telekom wird 2012 neuer Partner der c/o pop. Einer der wichtigsten Musik- und Businesstreffs für die Entertainmentbranche findet vom 20. bis 24. Juni in Köln statt. Die Telekom wird das „c/o pop International Music Festival“ sowie die „C’n’B – Creativity & Business Convention“ fördern. Mit dem  Engagement bei der C’n’B, einer der führenden Veranstaltungen für Musik, Film, Print, Games und Design, unterstreicht die Telekom die Bedeutung der digitalen Entertainment- und Contentbranchen. Auf dem zweitägigen Businessforum (20. – 22.06.) werden neue Produktions- und Vermarktungswege durch den Einsatz neuer Technologien und innovativer Vertriebswege vorgestellt und diskutiert. Ferner wird sich die Telekom im Rahmen des c/o pop Festivals mit ihrem Musikprogramm Electronic Beats und der Konzertreihe Telekom Street Gigs präsentieren.

 

„Für die Telekom ist es von zentraler Bedeutung, Inhalte und Technologien voranzutreiben. Es gilt, innovative und attraktive Produkte und Services für den Konsumenten zu entwickeln und zu gestalten. Daher sind wir in hohem Maße daran interessiert, mit wichtigen Akteuren des digitalen Entertainment die aktuellen Entwicklungen bei der Wertschöpfung von Internet, Mobile und TV zu diskutieren“, unterstreicht Peter Kerckhoff, Leiter Content der Deutschen Telekom, die Partnerschaft.

 

Besonders Themen wie Social Commerce, Streaming-Services und Businessmodelle von Live- und Content-Plattformen werden auf der C’n’B im Mittelpunkt stehen. „Die Zusammenarbeit mit der Telekom entspricht unserem Ansatz, dass die unterschiedlichen Seiten der Entertainment-Industrien voneinander lernen und profitieren können“, sagt Claudia Jericho, Head of C’n’B Convention.

Informationen zum Foto:

Telekom wird neuer Partner der c/o pop und der C’n’B Creativity & Business Convention –

Ralf Lülsdorf, International Musiksponsoring Deutsche Telekom, Claudia Jericho, Head of C’n’B und Norbert Oberhaus, Geschäftsführer der c/o pop (vlnr) freuen sich auf die Zusammenarbeit.

Telekom Street Gigs: Großartiges Indie-Doppelpack mit Mikroboy und Jupiter Jones

  • Mikroboy supporten Jupiter Jones am 19. April auf dem Rostocker Schrottplatz

Schrottplatzfreunde – Sie kennen sich zwar nicht seit dem Sandkasten, aber bestens bekumpelt sind die Kapellen Jupiter Jones und Mikroboy schon eine ganze Weile. Die Tatsache, dass Mikroboy beim kommenden Street Gig den Abend musikalisch eröffnen, dürfte also nicht nur die gemeinsamen Fans, sondern auch sämtliche Bandmitglieder beider Bands freuen. In Sachen Songwriting liegen die Gemeinsamkeiten auf der Hand: eingängige Gesangslinien und intelligente, deutschsprachige Texte, treffen in beiden Fällen auf eine ehrlich gemeinte Bodenständigkeit. Am 19. April geht es für Jupiter Jones und Mikroboy gemeinsam nach Rostock, um bei den Telekom Street Gigs den Schrottplatz zu rocken.

Mikroboy startet 2003 als Soloprojekt von Michi Ludes, der nach diversen Bandprojekten zunächst allein beginnt, Songs in elektronische Sounds zu verpacken. Während seines Studiums an der Mannheimer Pop-Akademie trifft er schnell auf Gleichgesinnte. So wird aus der Solo-Idee schließlich ein Bandprojekt. Mikroboy kombinieren detailverliebte Elektro-Synthie-Elemente mit einem klassischen Bandsound. Das Ergebnis ist packender Indie-Pop mit klugen Textzeilen. Der Sound von Mikroboy zündet vor allem live. Vor der ersten EP-Veröffentlichung 2008 tourte die Band durch sämtliche Clubs der Republik und erspielte sich dort eine treue Hörerschaft. 2009 erscheint mit „Nennt es wie ihr wollt“ das Debütalbum. Die erste Single „Raus mit der schlechten Luft, rein mit der guten“ ist aktuell in der Werbung der Aktion Mensch zu hören. Es folgen große Festival-Shows, unter anderem beim Melt, Area 4 und dem Dockville Festival, sowie die Teilnahme am Bundesvision Song Contest 2010.

Das aktuelle Album „Eine Frage der Zeit“ steht seit Sommer 2011 in den Läden. In wenigen Tagen erscheint daraus pünktlich zum Street Gig am 19. April die neue Mikroboy-Single „Solang‘ der Mut den Zweifel schlägt“. Alle Fans von deutschsprachiger Musik mit Kopf und Herz kommen also auf dem Schrottplatz in Rostock doppelt auf ihre Kosten, denn mit Jupiter Jones und Mikroboy stehen zwei Experten-Teams auf diesem Gebiet auf der Bühne.

 

Die besten Bands, wo sie keiner erwartet! Rund 35.000 begeisterte Fans besuchten die Street Gigs seit 2007. 2012 geht die einzigartige Konzertreihe in ihr sechstes Eventjahr und blickt auf top angesagte Bands an den außergewöhnlichsten Schauplätzen zurück: Ob Deichkind auf einer Fähre auf dem Bodensee, Fettes Brot im ehemaligen Berliner DDR-Funkhaus, Phoenix auf dem Parkdeck der Koelnmesse, Clueso bei sich zu Hause im Erfurter Zughafen oder, wie zuletzt, Casper im Freizeitpark – die Telekom Street Gigs machten und machen es möglich!

Telekom: Das Talent Special der Telekom Street Gigs zur c/o pop – Joan As Police Woman auf den Brettern des Millowitsch Theaters

  • Telekom Street Gigs Talent Special am 21. Juni 2012 im legendären Kölner Millowitsch Theater
  • Neo-Soul Sängerin Zaki Ibrahim als Supportact bestätigt
  • Tickets unter www.telekom-streetgigs.de zu gewinnen

Eine Bühne mit Soul! Am 21. Juni findet im Rahmen der c/o pop in Köln das Talent Special der Telekom Street Gigs statt. Getreu dem Motto „Die besten Bands, wo sie keiner erwartet“, geht es diesmal auf die Bühne des Kölner Millowitsch Theaters. Die Hauptdarsteller an diesem Abend sind Joan as Policewoman und Zaki Ibrahim – zwei exzellente Musikerinnen, von denen in Zukunft noch viel zu hören sein wird. Tickets für das Talent Special gibt es wie immer nur für die Telekom Street Gigs Community unter www.telekom-streetgigs.de zu gewinnen.

Auch ohne Handschellen wird Joan Wasser mit ihrem Bandprojekt Joan As Police  Woman eine ganze Schar an Zuhörern fesseln. Die vielseitige Singersongwriterin vereint Punkrock, R&B, Indie-Rock und American Soul zu ihrem ganz eigenen Stil. Ihr aktueller Track „Chemmie“, aus dem inzwischen vierten Studioalbum „The Deep Field“, läuft bundesweit auf den Rotationen der Radiosender. Auftritte mit Sheryl Crow, Dave Gahan, Elton John oder den Scissors Sisters unterstreichen ihr Talent. Unterstützt wird sie an diesem Abend von Zaki Ibrahim. Bei der Kanadierin mit südafrikanischen und englischen Wurzeln treffen HipHop-Beats auf Afro-Roots und paaren sich mit Electro. Mit ihrer gewaltigen Stimme und ihrem aktuellen Album „Every Opposite“ zeigt Zaki Ibrahim, wie schön es klingen kann, wenn sich Unterschiede vereinen.

Als Peter Millowitsch 1936 in der Aachener Straße 5 seine erste Premiere mit dem Stück „Mädchen für alles“ feierte, konnte niemand ahnen, dass es der  Beginn einer dauerhaften Bleibe sein würde. Denn die „Millowitsch Heimatbühne“ hatte eine endlose Odyssee durch Köln hinter sich. Jetzt konnten die Menschen im neuen „Millowitsch Theater“ wieder lachen und das tun sie bis heute. 1940 übernahm Peters Sohn Willy die Leitung des Hauses. Die Bombenangriffe des Zweiten Weltkrieges beschädigten das Theater nur wenig, und so konnte der Spielbetrieb auf Wunsch des Kölner Oberbürgermeisters Konrad Adenauer bereits am 19. Oktober 1945 wieder aufgenommen werden. Am 27. Oktober 1953 wurde mit dem Stück „Der Etappenhase“ vom NWDR die erste Live-Übertragung eines Bühnenstücks im Fernsehen ausgestrahlt. Das als Ersatz für eine ausgefallene Sportübertragung gedachte Bühnenstück machte das Millowitsch Theater deutschlandweit bekannt. 1998 wurde das Theater von Willys Sohn Peter Millowitsch übernommen, der die Familientradition bis heute erfolgreich fortsetzt.

Die Förderung junger, unbekannter Künstler ist im Konzept der Telekom Street Gigs seit Jahren integriert. Support Acts wie BOY, I Heart Sharks oder Max Prosa wurde bei den Telekom Street Gigs bereits die perfekt Bühne geboten, um mit ihrer einzigartigen Musik zu überzeugen. Während BOY kurze Zeit später die 1LIVE Krone gewann und I Heart Sharks in Underground-Kreisen einen enormen Hype erfuhren, wurde Max Prosa als der neue Große unter den Deutschpoeten betitelt. Mit dem Telekom Street Gigs Talent Special soll dieser Idee erstmals ein angemessenes Format geboten werden. Die c/o pop bietet daher als Kooperationspartner den perfekten Rahmen für neue Street Gigs Talents.

Rund 36.000 begeisterte Fans besuchten die Street Gigs seit 2007. 2012 geht die einzigartige Konzertreihe bereits in ihr sechstes Eventjahr und blickt auf top angesagte Bands an den außergewöhnlichsten Schauplätzen zurück: Ob Deichkind auf einer Fähre auf dem Bodensee, Phoenix auf dem Parkdeck der Koelnmesse, Clueso bei sich zu Hause im Erfurter Zughafen oder Casper im Freizeitpark – die Telekom Street Gigs machen es möglich!

Groß, Größer, Telekom Street Gigs – Linkin Park im Admiralspalast Berlin

  • Groß, Größer, Linkin Park – Die US-Rockstars zünden bei den Telekom Street Gigs in Berlin eine bombastische Live Show
  • 1500 begeisterte Fans feiern mit ihren Helden im Berliner Admiralspalst
  • Mehr Infos unter www.telekom-streetgigs.de

Lange haben die deutschen Fans auf eine Solo-Show von Linkin Park gewartet, doch das Ausharren sollte sich an diesem Abend gelohnt haben. Beim Telekom Street Gig am 5. Juni im Admiralspalast hatten Chester, Mike und Co taufrisches Songmaterial von ihrem kommenden Album „LIVING THINGS“ im Gepäck. Die Jungs verpackten die neuen Sounds in einem Best-Of-Live-Set, gespickt mit allen Hits aus 16 Jahren Bandgeschichte.

Der Berliner Admiralspalast bot die perfekte Kulisse für einen einmaligen Street Gigs-Abend voller Bombast, Riffs und treibender Sounds. Nachdem das Intro durch die Boxen in den Theatersaal dröhnte, war von der ersten Sekunde greifbar, welches Kaliber Live-Band hier die Bühne enterte. Die aufwendige Bühnenkonstruktion aus DJ-Podesten, Emporen und zwei von der Mitte ausgehenden Treppen versprach schon als unbeleuchtete Silhouette den perfekten Schauplatz für die nun beginnende atemberaubende Show. „Linkin Park“-Rufe aus 1500 Kehlen beschwörten die Band dann endgültig auf die Bühne und mit „Faint“ und „Papercut“ startete der Sechser aus Kalifornien voll durch. Eine riesige LED-Wand prangte im Hintergrund des Geschehens und bildete mit Live-Szenen, Video-Snippets und Animationen das Herzstück eines visuellen Meisterwerks. Songs wie „Somewhere I Belong“ oder „Breaking the Habit“ ließen die Fans schon gegen Mitte des Sets in ohrenbetäubenden Jubel verfallen.

Das Warten hatte sich gelohnt! Hymnische Refrains wie bei „Shadow of the Day“ sorgten für Gänsehaut im ganz großen Stil, während „Crawling“ und „One Step Closer“ die rockende Menge nochmal final in Bewegung setzte. Das bunte Licht erlosch, die Band verließ die Bühne, doch die Fans wollten mehr von ihren Helden. Als Meister der Inszenierung hatten Linkin Park für diesen Abend natürlich das Beste bis zum Schluss aufgehoben. Mit der neuen Single „BURN IT DOWN“ starteten Linkin Park in die Zugabe und mit Hilfe einer Horde bunter Ballons transformierten die Jungs den Saal in eine riesige Party. Ab jetzt folgten die größten Hits aus 16 Jahren Linkin Park. Multi-Instrumentalist Mike Shinoda gönnte sich bei „In the End“ nicht nur einen Ausflug auf einen Boxenturm, sondern wenige Sekunden später auch ein Bad inmitten der ersten Reihe. So nah bringen die Street Gigs Fans zu ihren Lieblingsbands.

Als schließlich die ersten Töne von „Numb“ den Admiralspalast zum Beben brachten, waren im gesamten Saal ausschließlich glückliche Gesichter auszumachen. Die Band feierte mit ihren Fans. Schon seit der Bandgründung ist Linkin Park der intensive Kontakt zu ihrer Fanbase wichtig. So auch an diesem Abend. Mit „Bleed it Out“ schicken Linkin Park die Besucher glücklich und verschwitzt in den Berliner Sommerabend und bauen eine Huldigung an die großartigen Beastie Boys und deren „Sabotage“ ein.

Minutenlanger Applaus, erschöpfte aber strahlende Bandmitglieder auf der Bühne und eine letzte Umarmung der beiden Masterminds Chester und Mike – Das war der legendäre Street Gigs Abend mit Linkin Park.

Was für ein Theater bei den Telekom Street Gigs – Joan As Police Woman und Zaki Ibrahim bezauberten die Street Gigs-Fans

  • Das Telekom Street Gigs Talent Special in Köln
  • Rund 350 begeisterte Fans feierten gestern im Millowitsch Theater

Legendäre Location, legendärer Street Gig! Gestern beehrten zwei großartige Vollblutmusikerinnen das Kölner Millowitsch Theater. Rund 350 glückliche Ticketgewinner erlebten einen einmaligen Street Gigs-Abend mit einer Menge Herz, Blut, Schweiß und … Soul!

Die südafrikanische Musikperle, Zaki Ibrahim, brachte als Support-Act mit ihrem African-Elektro-Sound den gesamten Theatersaal zum Beben. So etwas hat Europa noch nicht erlebt! Eine einzigartige Show, wie sie kein Regisseur hätte besser inszenieren können: Unterstützt von zwei großartigen Backgroundsängerinnen zog Zaki gleich mit ihrem ersten Song „The Do“ die Street Gigs-Besucher in ihren Bann. Zakis gewaltige, facettenreiche Stimme reicht von schnellem Sprechgesang bis hin zu ruhigen Balladen. Bei Letzterem ist Gänsehautfeeling garantiert. Ihr absoluter Smashhit “Heart Beat” sorgte zum Abschluss dann auch beim letzten Besucher im Saal für Zaki-Fieber.

Dann hieß es Bühne frei für den Hauptact des Abends: Joan As Police Woman war, anders als erwartet, solo unterwegs. Den Rest der Band sollten sich die Gäste vorstellen, wie sie selbstironisch mitteilte: „If you can, have it in your head please!“. Die Leute lachten. Diese Ironie mit einem Hauch von Sarkasmus war Joan`s stilistisches Mittel des Abends, um zwischen ihren Songs die Pausen zu überbrücken, wenn sie von einem Instrument zum nächsten schritt. Als sie „The Magic“ anstimmt ging die besagte Magie durch den Saal. Sie sang in ihrem langen, glitzernden Kleid die Liedzeilen mal laut, mit tiefer Stimme – mal leise und ganz hoch. Die glücklichen Street Gigs-Gewinner bedankten sich für dieses Musikspektakel mit begeistertem Applaus, bis Joan nochmals auf die Bühne zurückkehrte um rockend-soulig „Eternal Flame“ zu singen. Die Telekom Street Gigs bedanken sich dafür und brüllen nach einer weiteren Zugabe!

Der nächste Gig klopft schon an die Tür. Und wer steht davor? Keine geringeren als die Telekom Street Gigs-Veteranen der ersten Stunde: Billy Talent! Am 29. August geht die kanadische Erfolgsband auf die Barrikaden und präsentiert exklusiv für die Street Gigs-Gemeinde ihr brandneues viertes Studioalbum. In bombastischer Industriekulisse, dem Kleinen Gasometer in Leipzig, rufen sie mit bekannten Hits wie „Red Flag“ oder „Fallen Leaves“ aber auch mit neuen Tracks wie „Vikings Death March“ zum genialen Rock-Schlachtgetümmel. Tickets für dieses Punk-Rock Spektakel gibt es wie immer nur unter www.telekom-streetgigs.de zu gewinnen.

Telekom Street Gigs mit Druck – Billy Talent rocken das Leipziger Gasometer

  • Am 29. August präsentiert die kanadische Erfolgsband exklusiv vor Albumveröffentlichung Songs des neuen Albums im kleinen Gasometer Leipzig
  • Tickets gibt es unter www.telekom-streetgigs.de zu gewinnen

Auf die Barrikaden mit Billy Talent: Die Erfolgsband des allerersten Telekom Street Gigs meldet sich zurück für ein Konzert der Superlative! War beim ersten Mal noch ein derber Schrottplatz sensationeller Schauplatz, laden die Alternative-Rock-Veteranen nun vor Industriekulisse zum Punkrock–Event der Extraklasse. Das kleine Gasometer befindet sich in direkter Nachbarschaft zu seinem „großen Bruder“, dem Asisi Panometer. Hier geht es am 29. August nicht nur sprichwörtlich rund, wenn das Gefolge um Leadsänger Benjamin Kowalewicz unter offenem Stahlnetz-Himmel die Boxen zu ihrem spektakulären Set auf Anschlag drehen. Mit taufrischen Songs wie “Viking Death March“ vom langersehnten vierten Studioalbum bringen die mit Gitarre, Bass und Schlagzeug bewaffneten Alternative-Rock-Helden die Besucherherzen zum Beben. Auch altbekannte Geniestreiche wie „Red Flag“ oder „Fallen Leaves“ werden in die feierfreudige Menge geschmettert. Tickets für diesen einmaligen Street Gig mit Billy Talent gibt es wie immer nur für die Telekom Street Gigs Community unter www.telekom-streetgigs.de zu gewinnen.

Die unaufhaltsame Erfolgsgeschichte der Band Billy Talent nimmt Mitte der 90er Jahre seinen Lauf, damals noch unter dem Namen “Pezz”. Ab 2001 starteten Leadsänger Benjamin Kowalewicz, Gitarrist Ian D’Sa, Bassist Jonathan Gallant und Drummer Aaron Solowoniuk nach reiflicher Überlegung und Selbstfindungsprozess als Billy Talent durch. Ihr zweites Album katapultierte die Kanadier dann auch in Deutschland auf die Poleposition der Charts und heimste 2006 gleich dreimal Gold ein. Seitdem können sie sich hier einer stetig wachsenden Fanbase und dem Superstarstatus sicher sein. Zwei Juno Awards, zwei Echos 2007 als Newcomer International und Gruppe Rock/Metal/Alternative International und Platin für das dritte Studioalbum machen das unglaubliche Erfolgsportfolio der Band aus Toronto perfekt. Doch Billy Talent sind keine reine Partyband. Ihre Texte beweisen mächtig Tiefgang, drehen sich um Einsamkeit, Trennungsschmerz, aber auch um soziale Ungerechtigkeit und Politikverdrossenheit. Das Ventil wird geöffnet, wenn Billy Talent gemeinsam mit der Street Gigs-Community das kleine Leipziger Gasometer rocken!

Die besten Bands, wo sie keiner erwartet! Rund 37.000 begeisterte Fans besuchten die Street Gigs seit 2007. 2012 geht das Musik-Community-Programm in ihr sechstes Eventjahr und blickt auf top angesagte Bands an den außergewöhnlichsten Schauplätzen zurück: Ob Deichkind auf einer Fähre auf dem Bodensee, Phoenix auf dem Parkdeck der Kölnmesse, Clueso bei sich zu Hause im Erfurter Zughafen oder wie zuletzt, Linkin Park im Berliner Admiralspalast – die Telekom Street Gigs machten und machen es möglich!

Telekom Street Gigs: Rock’N’Roll-Rundumschlag – Billy Talent begeistern bei den Telekom Street Gigs

  • Mehr als 500 Fans feierten am gestrigen Abend im kleinen Gasometer Leipzig
  • ProSieben zeigt das TV-Special am 10. September um 1:25 Uhr
  • Mehr Infos unter www.telekom-streetgigs.de

Sie waren die allererste Band bei den Telekom Street Gigs: Billy Talent rockten 2007 den Autofriedhof in Köln und gaben damit den Startschuss für die vielen genialen Bands und Künstler, die folgten. Gestern zelebrierten die Kanadier ihr Live-Comeback in Leipzig und stürmten die Bühne inmitten der erleuchteten Mauern des kleinen Gasometers. Billy Talent zündeten bei dem exklusiven Street Gig noch vor dem offiziellen Start der Deutschland-Tour ein regelrechtes Punkrock-Feuerwerk. Brandneue Songs aus dem kommenden Album „Dead Silence“ trafen dabei auf die heiß geliebten Hits der ersten drei Platten.

Pünktlich zur Primetime um 20:15 Uhr ließen KMPFSPRT die Gitarren heulen. Ab der ersten Sekunde überzeugten die vier Kölner alle anwesenden Ohren und Augen. Highlight der Show war der Song „Affengeld“, der schon vorab im Internet für Furore sorgte. Die Band mit dem ungewöhnlichen Namen war vollends begeistert von dem ungewöhnlichen Ort dieses Telekom Street Gigs: „Was für eine abgefahrene Location!“ brüllte Sänger Richard in sein Mikro. Das war nicht übertrieben: Der Laden war voll, und der kleine Gasometer bot mit seinem abgefahrenen Rundbau und der Dachkonstruktion aus Stahl eine perfekte Atmosphäre.

Dann kam Billy Talent. Die Band, die zuletzt bei Rock am Ring vor 85.000 Leuten spielte, betrat jetzt im kleinen Rahmen für 500 Fans die Bühne der Telekom Street Gigs. Schon beim ersten Track des Abends, „Devil In A Midnight Mass“, rockten die Fans von Anfang an mit. Leadsänger Benjamin Kowalewicz feierte mit den glücklichen Ticket-Gewinnern: „And you guys won all the tickets? It`s for free? Wow, that`s amazing!“

Mit „Surprise Surprise“ pfefferten Billy Talent dann den ersten Vorboten des neuen Albums „Dead Silence“ in die Menge. Ein Vorgeschmack auf das, was die Anhänger der kanadischen Band am 7. September erwartet, wenn das neue Album erscheint. Die nächste Überraschung kam dann von oben: Ein kräftiger Wolkenbruch bescherte Abkühlung. Doch die Billy Talent-Fans ließen sich die gute Laune nicht nehmen, zogen die T-Shirts aus und feierten fröhlich weiter. „That`s called Rock`n`Roll! That`s how it rolls“, feuerte Sänger Ben die Meute an. Als Billy Talent dann mit „Red Flag“ den letzten Track des Abends erklingen ließen, war klar – lasst es nicht fünf Jahre dauern, bis wir euch unter der Telekom Street Gigs-Flagge wieder sehen.

Die besten Bands, wo sie keiner erwartet! Rund 38.000 begeisterte Fans besuchten die Street Gigs seit 2007. 2012 geht die einzigartige Konzertreihe in ihr sechstes Eventjahr und blickt auf top angesagte Bands an den außergewöhnlichsten Schauplätzen zurück: Ob Deichkind auf einer Fähre auf dem Bodensee, Phoenix auf dem Parkdeck der Koelnmesse, Clueso bei sich zu Hause im Erfurter Zughafen, oder wie zuletzt, Linkin Park im Berliner Admiralspalast – die Telekom Street Gigs machten und machen es möglich!

Telekom Street Gigs: Das nächste Kapitel der Telekom Street Gigs – Pop-Queen Medina live in der Stadtbücherei Münster

  • Dänischer Popstar präsentiert am 2. Dezember inmitten von Bücherregalen Songs aus dem aktuellen Album „Forever“
  • Tickets gibt es wie immer nicht zu kaufen, sondern nur auf www.telekom-streetgigs.de zu gewinnen

Die Telekom Street Gigs sorgen für frischen Wind aus dem hohen Norden. Popstar Medina macht sich am 2. Dezember auf den Weg von Dänemark nach Münster, um dort mit ihren Fans einen ganz besonders exklusiven Abend zu verbringen. Während sich draußen auf den Straßen die Kälte breit macht, verfrachten die Telekom Street Gigs am 2. Dezember die Live-Show der Pop-Queen in die Räumlichkeiten der Stadtbücherei. Zwischen Bildbänden, Krimis und Romanen wird Medina mit eingängigen Hits wie „You And I“, „Lonely“ oder ihrer aktuellen Single „Happening“ für erhöhte Temperaturen vor und auf der Bühne sorgen und den Winter vergessen machen. Entgegen allen Vorschriften werden die Hinweisschilder „Bitte leise“ umgedreht und alle Fans zum lautstarken Feiern und Tanzen aufgerufen. Tickets gibt es wie immer nicht zu kaufen, sondern nur auf www.telekom-streetgigs.de zu gewinnen.

Medina, mit bürgerlichem Namen Danielle Oona Valbak, ist Musikerin durch und durch. Die in Deutschland mit Gold ausgezeichnete Single „You And I“ sorgte für mehr als 20 Millionen Views bei YouTube. Songs wie „Lonely“, „Addiction“ und „Gutter“ sowie das 2010 veröffentlichte, ebenfalls vergoldete Debütalbum „Welcome To Medina“ begeistern inzwischen Fans auf der ganzen Welt. Das Jahr 2012 steht für Medina im Zeichen ihres zweiten Albums „Forever“. Der dänische Popstar bleibt darauf seinem Erfolgsrezept treu und beweist wieder ein unvergleichliches Gespür für tanzbare Tracks mit geradezu hymnischen Refrains.

Die besten Bands, wo sie keiner erwartet! Rund 38.000 begeisterte Fans besuchten die Street Gigs seit 2007. Im sechsten Eventjahr blickt das Musik-Community-Programm auf top angesagte Bands an den außergewöhnlichsten Schauplätzen zurück: Ob Deichkind auf einer Fähre auf dem Bodensee, Phoenix auf dem Parkdeck der Kölnmesse, Clueso bei sich zu Hause im Erfurter Zughafen, Linkin Park im Berliner Admiralspalast oder wie zuletzt Billy Talent im Leipziger Gasometer – die Telekom Street Gigs machen es möglich!

Telekom Street Gigs: Ein musikalischer Globetrotter macht Halt in der Stadtbücherei Münster – Finn Martin supportet Pop-Queen Medina

  • Medina und Finn Martin spielen am 2. Dezember exklusiv bei den Telekom Street Gigs in der Stadtbücherei Münster
  • Tickets gibt es unter www.telekom-streetgigs.de zu gewinnen

Für Medina reißt die Erfolgssträhne im Moment einfach nicht ab – nach der Goldauszeichnung für ihr Debütalbum „Welcome to Medina“, gab es am vergangenen Wochenende bei den „MTV European Music Awards“ die Auszeichnung als „Best Danish Act“. Bei den Telekom Street Gigs am 2. Dezember treffen die Fans somit nicht nur auf eine mehrfach ausgezeichnete Pop-Queen, sondern auch auf den Kosmopolit Finn Martin, der in Münster sein musikalisches Ausnahmetalent als Support-Act unter Beweis stellten wird.

Die Musik von Finn ist inspiriert von den unterschiedlichsten Orten dieser Erde. Das hört man auch: So vielfältig wie seine Reiseziele sind auch die Songs des in Berlin aufgewachsenen Sängers. Singer/Songwriter-Sounds treffen auf elektronische Klänge und verschmelzen zu fast hymnischen Popsongs. Die vielen Eindrücke, die er bei seinen Reisen um die Welt sammeln konnte, machen seine Musik so besonders. Ob im Studio in Stockholm, auf den Dächern von New York, unter den Wasserfällen des Milford Sound in Neuseeland oder in den Tempelruinen Indiens. Finn fand Inspiration an all diesen Plätzen und hielt sie stets mit seiner Gitarre fest. Seine Songs sind Momentaufnahmen. Mit seiner Band Asher Lane tourte er rund um den Globus und reifte über die Jahre zum echten Vollblutmusiker. Jetzt ist es für Finn Martin an der Zeit, den Pfad als Solokünstler einzuschlagen – genügend Songmaterial hat der Vagabund allemal im Gepäck. Die Single „Change“ zeigt als Vorbote für das kommende Album, welche Bandbreite Finn Martin schon in einem einzigen Pop-Song entwickeln kann. Klassische Gitarrensounds, packende Chöre, atmosphärische Synthies und allen voran die charismatische Stimme von Finn machen die erste Single schon zu einer akustischen Reise.

Bei den Telekom Street Gigs am 2. Dezember wird Finn dann den exklusiven Abend in der Stadtbücherei Münster eröffnen und mit seinen Songs die Fans auf einen musikalischen Trip der Extraklasse nehmen.

Die besten Bands, wo sie keiner erwartet! Rund 38.000 begeisterte Fans besuchten die Street Gigs seit 2007. 2012 geht das Musik-Community-Programm in sein sechstes Eventjahr und blickt auf top angesagte Bands an den außergewöhnlichsten Schauplätzen zurück: Ob Deichkind auf einer Fähre auf dem Bodensee, Phoenix auf dem Parkdeck der Kölnmesse, Clueso bei sich zu Hause im Erfurter Zughafen oder wie zuletzt, Billy Talent im Leipziger Gasometer – die Telekom Street Gigs machten und machen es möglich!

Keiner rappt so wie Megaloh: Deutschlands HipHop-Hoffnung Nummer 1 übernimmt Support für Max Herre & Freunde

  • Telekom Street Gigs am 20. März im Berliner Umspannwerk Kreuzberg
  • Nach dem Supportslot wird Megaloh mit weiteren Freunden wie Afrob und Patrice auch bei Max Herre auf der Bühne stehen
  • Tickets gibt es wie immer nicht zu kaufen, sondern nur auf http://www.telekom-streetgigs.de/ zu gewinnen

Viele halten ihn für den besten Rapper, Max Herre nennt ihn „einen der besten Lyriker des Landes“, Samy Deluxe, Patrice, Joy Denalane oder Seeed sind bekennende Fans – die Telekom Street Gigs präsentieren Megaloh im Vorprogramm von Max Herre & Freunde in Berlin Kreuzberg.

Bei Megaloh treffen nigerianisch-niederländische Wurzeln auf eine Sozialisation im Berliner Stadtteil Moabit. Auf den Spuren von Snoop Doggy Dogg entwickelt er früh seine Liebe zur Sprache. Nach kurzen Ausflügen mit englischen Lyrics findet der Wortakrobat schließlich im Deutschen das für ihn effektivste Sprachrohr. Im Jahr 2009 überrascht er mit einem fulminanten Gastauftritt an der Seite von Xavier Naidoo auf dessen Song „Alles kann besser werden“. 2011 stellt dann endgültig die Weichen: Nach einer Zusammenarbeit mit Samy Deluxe, Max Herre und Joy Denalane, unterschreibt Megaloh einen Exklusivvertrag auf NESOLA, dem Label von Herre und Denalane. Auf Max Herres Nummer-#1 – Album Hallo Welt!“ präsentiert sich Megaloh mit dem Track „Rap ist“ dann in Höchstform der ganz großen Öffentlichkeit. Kurze Zeit später wird er von Seeed eingeladen auf Ihrer Single „Augenbling“ einen offiziellen Remix mit neuem eigenen Text eizusteuern und das als einziger deutscher Künstler.

Nun steht seit wenigen Tagen das eigene Studioalbum „Endlich Unendlich“ in den Regalen. Präzise Punchlines gepaart mit musikalisch ausgefeilten Beats sind hier auf satten 15 Songs zu erleben. Sein Förderer und Labelboss Max Herre sagt  über Megaloh: „Er holt einen direkt ab mit seiner Stimme und seinen Texten. Er berührt einen an der Stelle, wo einen gute Musik eben berührt, unabhängig von Sprache oder Genre. Für mich ist das deutscher Rap in seiner besten Form.“ Bei den Telekom Street Gigs in Berlin werden die Beiden am 20. März gemeinsam auf der Bühne stehen. Doch bevor Megaloh als Teil der Künstlervereinigung Max Herre & Freunde zum Mikrofon greifen wird, zeigt er zuvor als Support-Act, warum er bei sämtlichen Szene-Größen so hoch im Kurs steht. Die Location für diesen wortgewaltigen Abend ist das Umspannwerk Kreuzberg.

Die besten Bands, wo sie keiner erwartet! Rund 38.000 begeisterte Fans besuchten die Street Gigs seit 2007. Im siebten Eventjahr blickt das Musik-Community-Programm auf top angesagte Bands an den außergewöhnlichsten Schauplätzen zurück: Ob Deichkind auf einer Fähre auf dem Bodensee, Phoenix auf dem Parkdeck der Koelnmesse, Clueso bei sich zu Hause im Erfurter Zughafen, Linkin Park im Berliner Admiralspalast oder wie zuletzt Medina in der Stadtbücherei Münster – die Telekom Street Gigs machen es möglich!

Unter folgendem Link können Sie sich für die Telekom Street Gigs mit Max Herre & Freunde am 20. März in Berlin im Umspannwerk Kreuzberg akkreditieren: http://www.kruger-media.de/akkreditierung/

Die Telekom Street Gigs bringen britischen Indie-Rock in die Stadt der Banken – die Editors am 8. August in Frankfurt!

  • Editors am 8. August live im Frankfurter Verkehrsmuseum
  • Das neue Album „The Weight of Your Love“ ab dem 28. Juni im Handel
  • Alle Infos und Tickets auf http://www.telekom-streetgigs.de/

Der nächste Street Gig steht in den Startlöchern und diesmal wird’s wieder international. Frankfurt darf sich am 8. August über hohen Besuch aus dem Vereinigten Königreich freuen. Die Editors aus Birmingham, ihres Zeichens Indie-Rock-Sensation und berüchtigte Live-Band, werden dann mit
brandneuem Album und taufrischen Songs in der Main-Metropole aufschlagen. Next stop: Verkehrsmuseum. Dort rocken die Jungs dann zwischen alten S-Bahn-Wagons und Dampflok. Ganze 125 Jahre Frankfurter Nahverkehr sind hier vereint in einer genialen Kulisse auf 1500 Quadratmetern!

„The Weight of Your Love“ heißt das vierte Studioalbum der Editors, das ab dem 28. Juni über das Label Play It Again Sam erscheint und die Fanherzen im Sturm erobern wird. Bereits jetzt rotiert die Vorab-Single „A Ton Of Love“ und lässt die freudige Hoffnung auf ein Indie-Rock-Meisterwerk ins Grenzenlose steigen. Trotz deutlich hörbarer Weiterentwicklung und zwei neuen Bandmitgliedern (Justin Lockey und Elliott Williams) bleibt die Band ganz bei sich. Trademark und musikalischer Anker bleibt die unverkennbare Bariton-Stimme von Tom Smith, die den Spirit von Bands wie Joy Division völlig authentisch in die heutige Zeit transferiert. Der Erfolg spricht für sich. Die letzten beiden Studioalben „An End Has a Start“ und „In This Light and on This Evening“ schossen in der britischen Heimat direkt auf Platz 1 der Charts, letztere Platte sicherte sich auch bei uns in Deutschland eine Top-10-Platzierung. Mit Songs wie „The Racing Rats“ sorgten die Editors für hymnische Momente und tanzende Beine in den Indie-Clubs dieser Welt. Wir freuen uns ganz besonders, die Band am 8 August bei den Telekom Street Gigs im Frankfurter Verkehrsmuseum zu begrüßen. Fans dürfen sich dann auf geniale Live-Momente mit den Editors freuen – auf neue Songs, auf alte Hits und auf einen garantiert unvergesslichen Abend in Frankfurt!

Die besten Bands, wie sie keiner erwartet – mehr als 40.000 begeisterte Zuschauer, sieben Jahre Konzert-Historie und immer wieder dieser eine große Moment. Die Telekom Street Gigs stehen für Live-Musik der besonderen Art: egal ob ausgefallene Locations wie eine Bodensee-Fähre oder ein Freizeitpark, egal ob Newcomer oder Legende, die Street Gigs bringen seit 2007 nur die angesagtesten Acts auf die Bühnen der Republik. Mit einer stetig wachsenden Online-Community, interaktiven Fan-Aktionen, starken TV-Partnern, exklusiven Livestreams und einer perfekten Social Media-Integration transportieren die Street Gigs ihre Events auf sämtliche mediale Kanäle. Bands wie die Fantastischen Vier, Casper, Fettes Brot, Linkin Park, Milow, Billy Talent, Clueso oder zuletzt Max Herre & Freunde gaben sich im Rahmen der Reihe schon die Ehre.

UK-Superstars Biffy Clyro live bei den Telekom Street Gigs

  • Biffy Clyro am 18.10. in Hannover – Location noch streng geheim!
  • Exklusiv zum Auftakt der Deutschland-Tour im November/Dezember
  • Alle Infos und Tickets auf http://www.telekom-streetgigs.de/

Biffy Clyro beehrten in diesem Sommer alle großen Open-Air-Arenen Europas, gerade noch begeisterten Sie als Headliner vor 150.000 britischen Fans beim heimischen Reading/Leads Festival. Jetzt holen die Telekom Street Gigs Schottlands Rock-Export Nummer Eins exklusiv nach Deutschland. Am 18. Oktober 2013 wird das gefeierte Trio dort in einer noch streng geheimen Location rocken. Die Fans haben damit die Gelegenheit, ihre Lieblinge mit ihrem aktuellen Hit „Opposite“  beim Tour Warm-Up zu ihrer offiziellen Deutschland-Tour im November und Dezember live zu erleben. Alle Tourdaten, Infos und Tickets gibt es unter http://www.telekom-streetgigs.de/ .

Es ist eigentlich so naheliegend und trotzdem sind Biffy Clyro rund 60 Jahre nach Erfindung des Rock`n`Roll tatsächlich die Ersten, die ihre freien Oberkörper zum Markenzeichen gemacht haben. Die drei Schotten brauchen auch sonst nicht  viel auf der Bühne, um eine Arena namens Wembley oder den Millenium Dome in London zum Kochen zu bringen. Keine bombastische Light-Show, keine zu dick aufgetragenen Pyro-Effekte. Die Songs sind das Wichtigste und die reichen schon aus, wenn man Rock-Hymnen der Größenordnung  „Mountains“ und „Black Chandelier“ oder wie aktuell den Titeltrack des neuen Albums, „Opposite“, schreiben kann. Mit diesem Talent und der angenehm bodenständigen Haltung erobern Biffy Clyro aktuell die Musikwelt. Ihr aktuelles Doppelalbum stürmte die britische Chartspitze und schaffte auch bei uns den Sprung in die Top 5. In der Kategorie „Best British Band“ räumten sie in diesem Jahr zu Recht den „NME Award“ ab. Simon, Ben & James spielten alle großen Festivals von Rock am Ring über Coachella bis aktuell Reading/Leeds und untermauerten jedes Mal mit drückenden Gitarrenwänden ihren Ruf als herausragende Live-Band. Biffy Clyro blicken inzwischen auf acht UK Top-20-Singles zurück und trotz reichlich Radio-Airplay bleiben ihre Songs immer komplex, innovativ und überraschend.

 

Die besten Bands, wie sie keiner erwartet – mehr als 40.000 begeisterte Zuschauer, sieben Jahre Konzert-Historie und immer wieder dieser eine große Moment. Die Telekom Street Gigs stehen für Live-Musik der besonderen Art: egal ob ausgefallene Locations wie eine Bodensee-Fähre oder ein Freizeitpark, egal ob Newcomer oder Legende, die Street Gigs bringen seit 2007 nur die angesagtesten Acts auf die Bühnen der Republik. Mit einer stetig wachsenden Online-Community, interaktiven Fan-Aktionen, starken TV-Partnern, exklusiven Livestreams und einer perfekten Social Media-Integration transportieren die Street Gigs ihre Events auf sämtliche mediale Kanäle. Bands wie die Fantastischen Vier, Casper, Fettes Brot, Deichkind, Linkin Park, Milow, Billy Talent, Clueso oder zuletzt die Editors gaben sich im Rahmen der Reihe schon die Ehre.

Deutsche Telekom und RTL bringen Popstar Birdy in die Wohnzimmer

  • Deutsche Telekom schließt exklusive Partnerschaft mit RTL-Vermarkter IP Deutschland
  • Telekom Street Gig mit UK-Shootingstar in TV-Serie GZSZ
  • Fans können Komparsen werden

Die Deutsche Telekom bringt Großbritanniens Shootingstar Birdy in die deutschen Wohnzimmer. Grundlage ist eine exklusive Partnerschaft mit RTL -Vermarkter IP Deutschland, die das Musikprogramm Telekom Street Gigs und Deutschlands erfolgreichste tägliche Serie „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“, kurz GZSZ, in einer Sendung zusammenführt.

 

„Mit dieser Form von ‚Branded Entertainment’ wollen wir die Zielgruppe auf eine völlig neue Art und Weise reichweitenstark ansprechen“, sagt Philipp Friedel, Leiter Marktkommunikation Telekom Deutschland. „Fans der Formate haben damit die Chance, beide Unterhaltungswelten zeitgleich zu erleben. Im Fokus stehen vor allem das Angebot mit Spotify und die Telekom Street Gigs.“

 

Die Telekom geht mit der GZSZ-Kooperation neue Wege in der Ansprache der Zielgruppe der 18- bis 29-Jährigen und integriert erstmals „Branded Entertainment“ in einer täglichen Serie. Zusätzlich zur Integration des Street Gigs mit Birdy in die Aufzeichnung der Sendung am 8. Oktober wird es im Anschluss an die Ausstrahlung am 16. Dezember einen Telekom Street Gig im GZSZ Club-Restaurant „Mauerwerk“ geben. Das Konzert im Dezember wird als Livestream auf www.telekom-streetgigs.de und http://www.gzsz.de/ zu sehen sein.

 

Fans können Komparsen werden

Mit den im Umfeld von GZSZ geschalteten TV-Spots wird im Dezember das Mobilfunk-Angebot der Deutschen Telekom, bei dem Spotify bereits inklusive ist, beworben. Isabell Horn, bekannt als DJane Pia Koch bei GZSZ, wird als Schauspielerin im TV Spot unter anderem das Music Streaming Angebot der Telekom präsentieren.

 

„GZSZ ist mit seinen über 5.000 Folgen ein passendes Umfeld für Werbekunden“, erklärt Lars-Eric Mann, Verkaufsdirektor Solutions bei IP Deutschland. „Mit der breit angelegten Brand-Partnership-Kampagne rund um das Thema Musik im TV, online und als Live-Event ist eine perfekte Passung von TV-Format und Marke gelungen.“

 

Die von der UFA SERIAL DRAMA produzierte und bei RTL ausgestrahlte tägliche Serie zählt seit über 20 Jahren zu den erfolgreichsten TV-Formaten Deutschlands. Die Telekom Street Gigs bringen seit 2007 die angesagtesten Bands auf die Bühnen der Republik.

 

Fans können ab sofort Komparsenrollen für die Aufzeichnung der GZSZ-Folge am 8. Oktober unter http://www.telekom-streetgigs.de/ gewinnen. Die Ausschreibung der Tickets für den Live-Gig am 16. Dezember folgt zu einem späteren Zeitpunkt.

Weltstars treffen auf Weltkulturerbe

  • Telekom Street Gigs bringen am 26. November die UK-Stars Placebo in die Zeche Zollverein
  • Neues Album „Loud Like Love” im Handel
  • Alle Infos und Tickets auf http://www.telekom-streetgigs.de/

Weltstars treffen auf Weltkulturerbe: Die Telekom Street Gigs holen Placebo in das Herz des Ruhrgebiets. Und zwar in die Essener Zeche Zollverein. Neben brandneuen Songs von ihrem Album „Loud Like Love“ dürfen sich die Besucher auch auf Hymnen wie „Every You, Every Me“ oder „The Bitter End“ freuen. Nach den Editors und Biffy Clyro präsentieren die Telekom Street Gigs mit Placebo nun den nächsten großen internationalen Rock-Act in einem absolut außergewöhnlichen Rahmen.

„Wir freuen uns, eine der größten und international erfolgreichsten Rockbands unserer Zeit ins Ruhrgebiet zu holen. Placebo bei den Telekom Street Gigs in der Zeche Zollverein ist das Konzert-Highlight in diesem Herbst“, sagt Philipp Friedel, Leiter Marktkommunikation Telekom Deutschland.

Die Zeche Zollverein ist nicht nur ein ehemaliges Steinkohlebergwerk, sondern seit 2001 auch UNESCO-Weltkulturerbe und steht heute symbolisch für die einstige Industriestärke der Region. Über dem beeindruckenden Gelände thront das gigantisch große Doppelbock-Gerüst von Schacht 12. Die gesamte Kulisse atmet den rauen Charme der Arbeiterklasse und genau hier werden Placebo am 26. November die Bühne entern, um bei den Telekom Street Gigs mit ihren Fans einen
exklusiven Live-Abend zu bestreiten.

Internationale Top-Stars

Placebo sind mit über zwölf Millionen verkauften Tonträgern die erfolgreichste britische Alternative-Rock-Band der letzten zwei Dekaden. Der Sound des Londoner Trios und die Stimme von Frontmann Brian Molko gaben der Gitarrenmusik in den 90er Jahren eine völlig neue Dimension. Bittersüße Melodien gepaart mit genialen Riffs und melancholisch-düsterem Gesang treffen damals wie heute den Nerv der Zeit. Mit ihrem neuen Album „Loud Like Love“ fügen die Briten ihrem Soundspektrum ganz bewusst hoffnungsvollere Klänge hinzu. Der Erfolg gibt ihnen Recht. Studioalbum Nummer Sieben erobert mit den bislang wohl facettenreichsten Placebo-Songs weltweit die Albumcharts.

Das sind die Telekom Street Gigs

Die besten Bands, wie sie keiner erwartet – mehr als 40.000 begeisterte Zuschauer, sieben Jahre Konzert-Historie und immer wieder dieser eine große Moment. Die Telekom Street Gigs stehen für Live-Musik der besonderen Art: egal ob ausgefallene Locations wie eine Bodensee-Fähre oder ein Freizeitpark, egal ob Newcomer oder Legende, die Street Gigs bringen seit 2007 nur die angesagtesten Acts auf die Bühnen der Republik. Mit einer stetig wachsenden Online-Community, interaktiven Fan-Aktionen, starken TV-Partnern, exklusiven Livestreams und einer perfekten Social Media-Integration transportieren die Street Gigs ihre Events auf sämtliche mediale Kanäle. Bands wie die Fantastischen Vier, Casper, Fettes Brot, Linkin Park, Milow, Billy Talent, Clueso oder zuletzt Biffy Clyro und im Dezember Birdy traten und treten in diesem Rahmen auf.

Telekom Street Gigs – innovative Bewerbung auf ProSieben des Live-Streams mit Placebo

 

  • Telekom Street Gigs mit britischer Rockband Placebo am 26.11. in der Zeche Zollverein Essen
  • Redaktionelle Spots bewerben Live-Stream auf www.telekom-streetgigs.de
  • Werbeformat bringt ProSieben-Zuschauer Backstage zu Placebo

Im Werbeblock zum Soundcheck von Placebo: die Deutsche Telekom realisiert erstmals redaktionelle TV-Werbung, um einen Live-Stream der Telekom Street Gigs mit den britischen Rockstars zu bewerben. Fans von Placebo können heute ab 20.30 Uhr unter www.telekom-streetgigs.de live Teil des Konzerts in der Essener Zeche Zollverein werden.

 

In den Werbezeiten zwischen 18 und 20.30 Uhr während der ProSieben-Sendungen „Die Simpsons“ und „Galileo“ erhalten die Zuschauer Einblicke hinter die Kulissen des Konzertes. In Form von 60- und 30-sekündigen, redaktionellen Beiträgen präsentiert Moderator Simon Gosejohann den Soundcheck von Placebo und begleitet die Band Backstage in die Garderobe. Hiermit wird in der jungen Zielgruppe der Live-Stream und somit die digitale Verwertung auf einem Second- oder Third Screen, also auf dem PC oder Mobile Devices, beworben.

 

„Wir wollen mit dieser innovativen Werbeform unsere Zielgruppe für den Second Screen begeistern. Die redaktionellen Spots und der Live-Stream verlängern die einzigartige Atmosphäre des Events nicht nur ins TV-Umfeld, sondern auch Online auf PC und insbesondere Mobile Devices“, erklärt Philipp Friedel, Leiter Marktkommunikation Telekom Deutschland. „Die Produkte und Services der Deutschen Telekom machen die Telekom Street Gigs erlebbar.“

 

Das Konzert ist die bereits 44. Veranstaltung der seit 2007 laufenden Telekom Street Gigs, die Bands an oft außergewöhnlichen Orten präsentieren. Mit insgesamt drei Beiträgen wird der Live-Stream beworben. Darunter ist der jeweils letzte Spot in den Werbeblöcken um 18:47 Uhr, 19:29 Uhr und 20:11 Uhr für die Placebo-Aktivierung reserviert.

 

Telekom Street Gigs

Die besten Bands, wie sie keiner erwartet – mehr als 40.000 begeisterte Zuschauer, sieben Jahre Konzert-Historie und immer wieder dieser eine große Moment. Die Telekom Street Gigs stehen für Live-Musik der besonderen Art: Egal ob ausgefallene Locations wie eine Bodensee-Fähre oder ein Freizeitpark, egal ob Newcomer oder Legende, die Street Gigs bringen seit 2007 nur die angesagtesten Acts auf die Bühnen der Republik. Mit einer stetig wachsenden Online-Community, interaktiven Fan-Aktionen, starken TV-Partnern, exklusiven Livestreams und einer perfekten Social Media-Integration transportieren die Street Gigs ihre Events über sämtliche medialen Kanäle. Bands wie die Fantastischen Vier, Casper, Fettes Brot, Linkin Park, Billy Talent oder zuletzt Biffy Clyro und im Dezember Birdy traten und treten in diesem Rahmen auf.

UK-Superstars Placebo begeistern auf der Zeche Zollverein

Placebo füllen mit ihrem unverkennbaren Sound weltweit die großen Hallen. Bei den Telekom Street Gigs am 26. November in Essen erleben exklusiv 500 glückliche Gewinner Brian Molko und seine Jungs hautnah. Ein einmaliger Live-Abend in der atemberaubenden Industriekulisse der Zeche Zollverein Essen. Die Band glänzt mit einem speziell für den Abend zusammengestellten Set samt Hits wie „Too Many Friends“ oder „Song To Say Goodbye“.

Die überdimensionalen Deckentrichter der Halle ragen von oben Richtung Publikum herab, Stahlbeton egal wohin man sieht, die Trichterhalle der Kokerei ist zu Recht Teil des Weltkulturerbes – die Telekom Street Gigs sorgen immer wieder für exklusive Konzerterlebnisse in außergewöhnlichen Locations. Auch bei Placebo ging das Konzept des Musik-Community-Programms der Deutschen Telekom wieder perfekt auf. In fünfköpfiger Live-Besetzung begeistern sie im zum Weltkulturerbe ernannten, ehemaligen Steinkohlebergwerk. Die UK-Superstars spielen neben Songs aus dem aktuellen Album „Loud Like Love“ auch ältere Fan-Favoriten wie „Space Monkey“ und „Blind“. In der lautstark eingeforderten Zugabe verpassten Placebo dem Kate Bush-Klassiker „Running Up That Hill“ ihren ganz individuellen Sound-Anstrich. Die Fans in Essen feierten ihre Helden und Brian Molko verneigte sich zum Schluss vor dem jubelnden Publikum. Als Support-Act sorgten vorher In The Valley Below aus Los Angeles mit einfallsreicher Live-Show und tiefgründigen Indie-Sounds für eine gelungene Überraschung.

Telekom Street Gigs: Placebo begeistern im Livestream: Rund 132.000 waren live im Web dabei

(mehr …)

Telekom Street Gigs präsentieren Hiphop-Superstar Cro in Köln

 

  • Cro am 7. August auf dem Dach des Deutschen Sport & Olympia Museums
  • „Digitale Schnitzeljagd“ auf Last Minute Tickets in der Kölner Innenstadt
  • Weitere Informationen unter www.telekom-streetgigs.de

 

Es ist das Eventhighlight des Sommers. Die Telekom Street Gigs, das Musik Community Programm der Deutschen Telekom, holen Cro am 7. August nach Köln. Dort spielt Deutschlands bekanntester Rapper ein Konzert auf dem Dach des Deutschen Sport & Olympia Museums und stellt im Schatten des Kölner Doms sein neues Album „Melodie“ vor.

Am Tag des Street Gigs bringt eine „digitale Schnitzeljagd“ auf die letzten Tickets die Innenstadt der Rheinmetropole in Bewegung. Fans können das Konzert vor Ort im Rheinauhafen mit Blick über die Stadt erleben, aber auch im Livestream über den Laptop zu Hause oder unterwegs über Tablet oder Smartphone.

„Ein reales Konzert als digitales Liveerlebnis im besten Netz zu inszenieren, entspricht dem Markenversprechen der Deutschen Telekom, Erleben, was verbindet‘ in innovativer Art und Weise“, erklärt Philipp Friedel, Leiter Marktkommunikation Telekom Deutschland.

Cro, dessen aktuelle Single „Traum“ von Null auf Eins in den deutschen Single-Charts einstieg, gilt mit seinem 2012 veröffentlichten Debütalbum „Raop“ als Wegbereiter eines neuen Genres aus Rap- und Pop-Musik, das den Deutschrap nachhaltig verändert hat.

 

PM: TelekomStreetGigs_Cro_08072014

Deutsche Telekom ist Partner der VideoDays 2014

 

  • Telekom vernetzt die Generation YouTube
  • Größtes Community-Treffen Europas vom 15. bis 16. August in Köln
  • Weitere Informationen unter www.telekom-streetgigs.de

Die Deutsche Telekom setzt als Kooperationspartner der VideoDays 2014 auf die jungen und kreativen Talente der Generation YouTube. Das Community-Treffen findet bereits zum fünften Mal in Köln statt und lockt jedes Jahr Stars und Fans der Szene an den Rhein. Mit rund 12.000 Besuchern sind die VideoDays das größte Event dieser Art in Europa. YouTube-Stars wie Y-Titty, LeFloid oder ApeCrime werden in diesem Jahr in der Kölner Lanxess Arena erwartet.

„Bestes Netz und Schnelligkeit sind essenziell beim Upload von Video-Content“, erklärt Philipp Friedel, Leiter Marktkommunikation Telekom Deutschland. „Als digitaler Player setzt die Deutsche Telekom ihr Markenversprechen ‚Erleben, was verbindet.‘ authentisch in der jungen Zielgruppe um und erfüllt die individuellen Bedürfnisse in der Nutzung des Mediums – unabhängig von Zeit und Ort.“

Auf den CommunityDays in der Lanxess Arena, wo Fans ihre Stars aus dem Web persönlich treffen können, findet am 15. und 16. August auch die Convention, das Netzwerktreffen der VideoDays, statt. Hier präsentiert sich die Deutsche Telekom, neben den großen YouTube-Kanälen und Online-TV-Sendern als junger, innovativer Kooperationspartner und attraktiver Arbeitgeber.

MI: Telekom_VideoDays

DeutscheTelekom_VideoDays_(c)SusanneHorn

Alles im LOT. bei den Telekom Street Gigs in Köln

 

  • Cro am 7. August auf dem Dach des Deutschen Sport & Olympia Museums
  • Durchstarter LOT. als Support Act bestätigt
  • Tickets und Informationen unter http://www.telekom-streetgigs.de

 

Die Telekom Street Gigs, das Musik Community Programm der Deutschen Telekom, bestätigen Durchstarter LOT. als Support Act für Panda-Rapper Cro in Köln. Das musikalische Zusammenspiel aus Roap und Urban Pop findet am 7. August live auf dem Dach des Deutschen Sport & Olympia Museums statt.

Lothar Robert Hansen, kurz LOT., überzeugt mit seiner eindringlichen Stimme und starken Texten, die im Kopf bleiben. Mit seiner ersten Single „Du führst Krieg“ im Gepäck geht es für den Wahl-Leipziger nun hoch hinaus. Als Support Act für Deutschlands bekanntesten Rapper wird er den Fans einen kleinen Vorgeschmack auf sein Anfang 2015 erscheinendes Debütalbum geben. Bereits im Herbst 2014 veröffentlicht er seine erste EP.

Wer das Eventerlebnis mit Cro und LOT. über den Dächern von Köln nicht verpassen will, kann Tickets über die Website der Telekom Street Gigs gewinnen. Als besonderes Highlight gibt es ab dem 1. August eine Last Minute Aktion, bei der letzte Karten verlost werden. Durch das Einscannen von QR-Codes, die in der Kölner Innenstadt versteckt sind, erhalten Fans alle Informationen zur Teilnahme. Bei der Auslosung am 7. August wartet dann nicht nur die Chance, beim Konzert am Abend live dabei zu sein, sondern auch die eine oder andere Überraschung auf die Panda-Fans.

PM: MI_TelekomStreetGigs_Cro_SupportAct_290714

 

VideoDays: YouTube-Star Megan Nicole bei Telekom Street Gigs

 

  • VideoDays 2014 vom 15. bis 16. August in der Lanxess Arena in Köln
  • Deutsche Telekom als digitaler Player und Partner des Community-Treffens
  • Weitere Informationen und Tickets unter www.telekom-streetgigs.de

 

Talent, Persönlichkeit und Kreativität – das ist das Geheimrezept von Singer-Songwriterin Megan Nicole. Mit über 500 Millionen Views und 2,5 Millionen Channel-Subscribern gehört sie zu den Top 100 der internationalen YouTube-Stars. Die Telekom Street Gigs, das Musik Community Programm der Deutschen Telekom, holt die junge Texanerin am 16. August für ihre deutschen Fans auf die Bühne der VideoDays-Show in der Kölner Lanxess Arena.

Die VideoDays locken seit 2010 jedes Jahr die Stars der YouTube-Szene im Rahmen der Gamescom an den Rhein und sind mit über 10.000 Besuchern das größte Event dieser Art in Europa. Fans können ihre Lieblinge wie Y-Titty, ApeCrime oder Kollegah hautnah erleben. Die Telekom Street Gigs ergänzen das Programm der VideoDays-Show am 16. August mit Megan Nicole um einen internationalen Top Act. Ihre erfolgreiche Karriere auf YouTube – alleine ihre Coverversion von Bruno Mars‘ „The Lazy Song“ erzielte bis heute über 47,5 Millionen Views – ermöglicht ihr inzwischen weltweit auf Konzert-Tourneen zu gehen.

Als digitaler Player und Kooperationspartner der VideoDays 2014 setzt die Deutsche Telekom auf die jungen und kreativen Talente der Generation YouTube. Rund um die Lanxess Arena warten viele spannende Aktionen auf die Besucher. Für diejenigen, die nicht vor Ort dabei sein können, zeigt die Deutsche Telekom die Show am 16. August im Livestream auf www.telekom-streetgigs.de.

 

PM: MI_TelekomStreetGigs_VideoDays_04082014

Cro über Köln

 

  • Telekom Street Gigs: Spektakuläres Konzert auf dem Dach des Deutschen Sport & Olympia Museums
  • Pressefotos und Videomaterial unter http://bit.ly/
  • Weitere Informationen unter www.telekom-streetgigs.de

 

Die Telekom Street Gigs setzen dem Kölner Dom die Pandamaske auf. Cro, Deutschlands erfolgreichster Rapper, wurde per Kran in 45 Metern Höhe auf das Dach des Deutschen Sport & Olympia Museums eingeflogen und begeisterte mit seinem 90-minütigen Set rund 500 Fans. Die Erfolgssingles „Traum“ und „Easy“ verzauberten das Kölner Publikum. „Das war auch für mich eine außergewöhnliche Location. Der Blick auf den Kölner Dom und das Kölner Publikum sind einfach ein Traum“, erklärte Cro nach dem Gig.

Der Schwabe gilt als Wegbereiter eines neuen Genres aus Rap- und Pop-Musik. Mit seinem aktuellen Album „Melodie“ und der aktuellen Single „Traum“ erobert er erneut mit Leichtigkeit die Spitze der Charts. In Köln erhielt er Support von seinem Label-Kollegen LOT, der für die Einstimmung auf einen unvergesslichen Telekom Street Gig sorgte.

PM: TelekomStreetGigs_Cro_20140808

Deutsche Telekom sucht mit RTL die Stars von morgen

  • Neues Format „Rising Star“ bei RTL in Deutschland
  • Interaktive Zuschauerintegration und Voting via App
  • Weitere Informationen ab 28. August zum Sendestart

Eine Chance für die Stars von morgen: RTL startet am 28. August mit dem Titel „Rising Star“ eine neue, interaktive Showreihe für Gesangstalente. Die Deutsche Telekom präsentiert das bereits in anderen Ländern erfolgreiche Format als Sponsoring- und Technologiepartner. „Wir bringen mit RTL die Stars von morgen auf die Bühne und die Zuschauer können live über eine App mitbestimmen“, erklärt Philipp Friedel, Leiter Marktkommunikation Telekom Deutschland. Und Christian Hahn, Leiter Strategie Marketing-Kommunikation und Media Deutsche Telekom AG, ergänzt: „Die Deutsche Telekom ermöglicht es, Apps zu jeder Zeit und an jedem Ort im besten Netz interaktiv zu nutzen und ist damit der ideale Partner der RTL-Show.“

Mit der kostenlosen App werden die Zuschauer zu Juroren und entscheiden interaktiv über das Weiterkommen der Teilnehmer. Die Talente singen vor einer 20 Meter breiten und 7,5 Meter hohen LED-Wand, auf der das Zuschauer-Voting in Echtzeit gezeigt wird und die Selfies der App-Juroren erscheinen. Neben dem Publikum stimmt eine prominent besetzte Fachjury über die Teilnehmer ab. Die deutschen Musiker Gentleman, Joy Denalane und Sasha sowie die US-amerikanische Sängerin Anastacia können jeweils fünf Prozentpunkte pro Talent vergeben. Erreicht das Talent insgesamt mindestens 75 Prozent aller Stimmen, hebt sich die Wand und das Talent ist eine Runde weiter.

47 Talente sind bereits von RTL vorausgewählt, die sich dem Voting von Zuschauern und Jury stellen werden. Die Deutsche Telekom ermöglicht zwei weiteren Talenten die Chance an den Liveshows teilzunehmen. Die beiden werden ab dem 28. August um die Gunst der Fans kämpfen. Als besonderes Highlight dürfen die Finalisten im Rahmen eines Telekom Street Gigs- Konzertes auftreten und ihr Talent live unter Beweis stellen.

Die Partnerschaft mit RTL-Vermarkter IP Deutschland umfasst eine mediale Präsenz durch TV-Trailer rund um die Sendung. Für einen der TV-Spots werden Mitarbeiter der Telekom aufgerufen, Porträts, Schnappschüsse und Selfies von sich einzusenden, die ähnlich wie die App-Juroren auf der LED-Wand zu einem bunten Mosaik zusammengesetzt werden. Über die Online-Integration auf den Portalen RTL NOW, RTL.de und Clipfish.de wird die junge Zielgruppe via Computer, Tablet-PC und Smartphone abgeholt.

Die Deutsche Telekom präsentiert „Rising Star“ ab dem 28. August zehn Folgen lang donnerstags und samstags ab 20:15 Uhr bei RTL.

PM: Telekom_RisingStar_14082014

Cro ein Traum im Livestream

 

  • Telekom Street Gigs: Cro begeistert Fans über Köln und im Livestream
  • Rund 130.000 Zuschauer waren live im Web dabei
  • Konzert wird am 21.08. um 1.25 Uhr bei ProSieben ausgestrahlt

 

500 Fans erlebten Pandarapper Cro bei den Telekom Street Gigs auf dem Dach des Deutschen Sport & Olympia Museums in Köln. Mit rund 130.000 Zuschauern, die das einmalige Konzerthighlight am 7. August über Computer, Tablet-PC und Smartphone verfolgten, war auch der Livestream unter www.telekom-streetgigs.de ein voller Erfolg.

Cro gilt als Wegbereiter eines neuen Genres aus Rap- und Pop-Musik. Mit seinem aktuellen Album „Melodie“ und Singleauskopplung „Traum“ erobert er erneut mit Leichtigkeit die Spitze der Charts.

Alle Fans können die Highlights des Konzerts noch einmal im TV erleben:

ProSieben
21. August – 1.25 Uhr
23. August – 6.00 Uhr

TV Berlin
24. August – 21.00 Uhr

Joiz
29. August – 22.00 Uhr

Pressefotos und Videomaterial unter http://bit.ly/
Weitere Informationen unter http://www.telekom-streetgigs.de 

 

Megan Nicole verzaubert deutsche YouTube-Szene

 

  • Telekom Street Gigs bei den VideoDays 2014 mit US-Superstar Megan Nicole
  • Über 12.000 Fans in der Kölner Lanxess Arena
  • Pressematerial unter: bit.ly/1nZUzK7

Bei den VideoDays am 15. und 16. August stürmten über 12.000 junge Fans die Kölner Lanxess Arena, um YouTube-Stars wie u.a. Y-Titty, LeFloid, ApeCrime und AlexiBexi live zu treffen. Die Telekom Street Gigs ergänzten das Programm der VideoDaysShow am Samstag mit Megan Nicole um einen internationalen Superstar der Szene.

Als digitaler Player und Kooperationspartner der VideoDays 2014 erwartete die Deutsche Telekom die Besucher mit vielen spannenden Aktionen rund um die Lanxess Arena. In der Telekom Lounge wurde gekickert, T-Shirts designt und PlayStation gezockt. Als Überraschung für die Fans kam US-Star Megan Nicole spontan für eine Autogrammstunde vorbei. Nach ihrer Bühnenshow erhielt die junge Sängerin die erste Auszeichnung ihrer Karriere, den PlayAward in der Kategorie Musik International 2014. Backstage gab es einen Twitter-Spiegel über den sich die YouTube-Stars vor ihren Auftritten per Selfie im Netz verewigen konnten.

Für diejenigen, die nicht vor Ort dabei sein konnten, zeigte die Deutsche Telekom die komplette Show am 16. August im Livestream auf www.telekom-streetgigs.de.

PM: News_TelekomStreetGigs_MeganNicole_16082014

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann kontaktieren Sie uns.